Multimediale Lesung: „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus (4.3., Wien)

KK_Jokesch_Menscheit_CoverEigentlich hätte Karl Kraus „Die letzten Tage der Menschheit“ ja einem Marstheater zugedacht – denn etwa zehn Abende würde eine Aufführung des gesamten Stückes umfassen. Der Cartoonist und Hobby-Regisseur Daniel Jokesch hat das Weltkriegsdrama nun auf ausgewählte Comicstrips reduziert.

Das Ergebnis ist eine Inszenierung, die kein Marstheater braucht, sondern auch in der U-Bahn oder Badewanne konsumiert werden kann. Und die Menschheit wird in ihrem Untergang als das vorgeführt, was sie immer schon war: ein Haufen Comicfiguren!

Multimediale Lesung mit Daniel Jokesch und Max Zirkowitsch (Hydra) in Vertretung für Karl Kraus, der wegen seines Ablebens leider verhindert ist.

Mittwoch, 4. März, von 19:00 bis 21:00
Librería Utopía – radical bookstore vienna
15., Preysinggasse 26-28 (U3 Schweglerstraße)

Link zum Buch: Holzbaum Verlag

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird von „Assoziation Panda – Verein zur Förderung des kritisch-literarischen Diskurses“ organisiert.

karlkraus_pandalectures

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.