TASTY FRIDAY: Flat Chicken „Marco Polo“

gewuerzevon Nikolaus Lackner

Auch ein Koch hat manchmal frei und so habe ich am Sonntag für mich und meine bessere Hälfte ein Rezept kreiert, das ich gerne mit euch teilen möchte. Bei Manchen hat sich die Verwendung des Begriffs „Fusionsküche“ eingebürgert, sobald in einem Gericht Einflüsse aus verschiedenen Küchen und Weltregionen zusammentreffen. Diesen Begriff braucht eigentlich keiner, denn schon immer sind Gewürze, Geschmacksrichtungen, Gemüse und Zubereitungsmethoden ebenso mobil gewesen wie die Menschen selbst.

Dem heutigen Rezept habe ich daher den Namen eines berühmten Reisenden verpasst, der sicher viele der hier verwendeten Zutaten kannte. Bis auf die Erdäpfel und die Paradeiser natürlich, die kamen erst viel später aus Südamerika zu uns. Aber genug geschwätzt, ab in die Küche.

Flat Chicken „Marco Polo“

Zubereitungszeit: Vorbereitung etwa eine Stunde, eine Stunde zum fertig braten.

Zutaten:
1 ganzes bratfertiges Huhn

Für das Gemüsebett:
kraeuter4-5 Erdäpfel (bei heurigen kann man diese ungeschält verarbeiten)
1 große Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
Eine Dose oder eine Packung passierte Paradeiser
3 Esslöffel Olivenöl
eine Handvoll Perlzwiebeln aus dem Glas
Basilikum, Thymian, Oregano, Rosmarin (Frisch oder getrocknet)
Salz
Pfeffer

bettenbauDen Boden eines großen Bräters oder eines Blechs mit Olivenöl beträufeln. Die gewürfelte Zwiebel und die gewürfelten Erdäpfel sowie die Perlzwiebeln darauf verteilen. Salz, Pfeffer und die Kräuter darüber streuen. Die passierten Paradeiser zugießen und etwas mit einem Löffel verteilen, so dass alles ein gleichmäßiges Bett für unser Flaches Huhn bildet.

Das Hendl auspacken und trockentupfen, mit der Brustseite nach oben auf eine rutschfeste Unterlage legen. Danach mit einem Messer entlang dem Brustbein (Man sieht es durch die Haut schimmern) einschneiden. Danach mit einer Geflügelschere oder einem großen Messer durchtrennen. Voila! Sobald dieser Schritt vorbei ist haben wir unser Flaches Huhn und legen es aufgeklappt es zur Seite! Diese Art der Zubereitung eines Hendls könnt ihr übrigens beliebig verwenden, mit welcher Würzung auch immer, die Haut wird überall gleichmäßig kross ;-)

Für die asiatisch angehauchte Würzpaste benötigen wir:
wuerzpaste4 Zehen geschälten Knoblauch
gleich viel geschälten Ingwer wie Knoblauch
Salz
ein paar Pfefferkörner
Einen Teelöffel Kümmel
Chilliflocken oder frische Chillies je nach Vorliebe
Geriebene Muskatnuss (nicht sparen)
3 Esslöffel Honig
2 Esslöffel Sojasauce

Alle Gewürze und klein geschnittenen Knoblauch und Ingwer entweder in einem Mörser zerdrücken oder i einer Küchenmaschine mittelgrob zerhacken. Honig und Sojasauce zufügen und alles zu einer Paste verrühren.

flacheshuhnNun setzen wir unser Hendl auf das Gemüsebett. Die Unterseite vorher noch etwas salzen. Jetzt mit einem Löffel die Würzpaste auf der Haut gleichmäßig verteilen.

Tipp: Das Rezept lässt sich auch gut für später vorbereiten. Wenn man erst abends essen will, einfach abdecken und erst später braten.

Das Backrohr bei Oberhitze auf 180 Grad vorheizen. Nachdem der Ofen heiß ist, das Blech oder den Bräter etwa in die Mitte des Garraums schieben. Wichtig: Jetzt die Tür zumachen und sofort auf 150 Grad zurückdrehen – dadurch verbrennen die Gewürze nicht da die Temperatur nun langsam abfällt aber die Haut wird trotzdem schön kross. Lass Marco Polo auf seinem Gemüsebett fertigschmurgeln, nach etwa einer Stunde sollte es so weit sein. Guten Appetit!

„Tasty Friday“

Jeden Freitag wird hier gebacken, gekocht, gegrillt, gedünstet und gebraten was das Zeug hält, multikulti und international, regional & saisonal (wenn immer möglich). Während unsere Nina für die kommenden Wochen eine kleine Pause einlegen muss – am Mittwoch hat die kleine Mara das Licht der Welt erblickt – springen in der Zwischenzeit RedakteurInnen und LeserInnen der UZ ein und präsentieren euch ihre Gustostückerl. Wir freuen uns über Rezeptvorschläge: redaktion@unsere-zeitung.at

Bisher:

  1. TASTY FRIDAY: Kürbiskuchen
  2. TASTY FRIDAY: World Peace Cookies
  3. TASTY FRIDAY: Rotkrautsuppe
  4. TASTY FRIDAY: Gemüseravioli
  5. TASTY FRIDAY: Vegane Linzertorte
  6. TASTY FRIDAY: Last Minute Weihnachtsgeschenke aus der Küche
  7. TASTY FRIDAY: Pancakes
  8. TASTY FRIDAY: Pimientos del Padron & Tortilla de Patatas
  9. TASTY FRIDAY: Ghee
  10. TASTY FRIDAY: Türkischer Zucchinikuchen
  11. TASTY FRIDAY: Semla
  12. TASTY FRIDAY: Dulce de Leche
  13. TASTY FRIDAY: One Pot Pasta
  14. TASTY FRIDAY: Flower Sprout Chips
  15. TASTY FRIDAY: Poulet-Döner
  16. TASTY FRIDAY: Selbstgebackenes Brot
  17. TASTY FRIDAY: Bananabread
  18. TASTY FRIDAY: Fischfilets auf Kartoffeln mit Kräuterpesto
  19. TASTY FRIDAY: Beeren Charlotte
  20. TASTY FRIDAY: Frühlingssalat mit Papaya-Vinaigrette
  21. TASTY FRIDAY: Schokocreme als Brotaufstrich
  22. TASTY FRIDAY: Parillada de verduras con queso de cabra
  23. TASTY FRIDAY: Haferschleimsuppe mit Karotten
  24. TASTY FRIDAY: Erdbeer-Bananen-Frappé
  25. TASTY FRIDAY: Kaiserschmarrn
  26. TASTY FRIDAY: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen
  27. TASTY FRIDAY: Chicken-Sandwich
  28. TASTY FRIDAY: Erdbeer-Rhabarber-Muffins
  29. TASTY FRIDAY: Paprika-Erdapfel- und Süßkartoffelchips mit Sauerrahmdip
  30. TASTY FRIDAY: Schoppa di ginotta
  31. TASTY FRIDAY: Frucht-Galette
  32. TASTY FRIDAY: Polpette di carne in Tomatensauce
  33. TASTY FRIDAY: Erdbeerschnittchen
  34. TASTY FRIDAY: Griechischer Salat im Glas
  35. TASTY FRIDAY: Beeren-Gugelhupf
  36. TASTY FRIDAY: Gazpacho
  37. TASTY FRIDAY: Früchte-Blechkuchen
  38. TASTY FRIDAY: Pizza Locatelli
  39. TASTY FRIDAY: Melonen-Sorbet
  40. TASTY FRIDAY: Smoothie-Bowl
  41. TASTY FRIDAY: Putenfleisch mit Gemüse
  42. TASTY FRIDAY: Erfrischende Sommer-Cocktails
  43. TASTY FRIDAY: Eierschwammerl-Gröstl
Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.