Stefan Zweig: Verwirrung der Gefühle

5. März 2017 UZ 0

Nichts bleibt so wie es ist. Aus Wehmut wird Melancholie, aus Melancholie wird Traurigkeit, aus Traurigkeit entsteht Hoffnung und neue Lebensfreude. Sonntag ist Büchertag von Stefan Kastél

Staatsakt in der Oper – Ein merkwürdiges Schauspiel

12. November 2018 UZ 1

Ein Kommentar von Stefan Kastél. Es mutet einigermaßen seltsam an, einen Staatsakt in der Oper zu verfolgen, indem das angeblich Gemeinsame zelebriert wird. PolitikerInnen, die normalerweise für das Schüren von Zwietracht und Missgunst bekannt sind, applaudieren plötzlich dem amtierenden Bundespräsidenten für seine verbindende Rede und seinem Aufruf zum Konsens in der Politik.

Unsere Demokratie ist in großer Gefahr – die Sprache der Rechtsextremen

9. November 2018 UZ 0

Vielleicht werden wir uns in einigen Jahren wieder die Frage stellen: ”Wie konnte das alles nur passieren?” Dabei lag die Antwort direkt vor unserer Nase. Natürlich kann man jetzt sagen, dass vielleicht überdramatisiert wird und sich die Geschichte nicht wiederholen kann. Wirklich? Ein Kommentar von Stefan Kastél

Was die schwarz-blaue Zukunft bringen wird

9. Oktober 2017 UZ 0

Die Zukunft dieses Landes wird männlich, autoritär und hart gegenüber ökonomisch Schwachen sollte es nach dem 15. Oktober zu einer Regierung aus ÖVP und FPÖ kommen. Dies zeigt auch ein Blick nach Oberösterreich, wo seit dem 23. Oktober 2015 eine schwarz-blaue Landesregierung an der Macht ist (vgl.  „Schwarz-blaue Pinselstriche“, 14.2.2016). Stefan Kastél und Maximilian Belschner haben sich im Detail angesehen, was auf uns zukommt, wenn Kurz und Strache Österreich regieren:

Trolle bitte nicht füttern!

11. August 2017 UZ 0

Hin und wieder sitze ich vor meinem Laptop und höre meine innere Stimme, die sagt: „Soziale Medien bringen die schlechtesten Seiten der Menschheit ans Tageslicht.“ – Von Stefan Kastél