Fundstück der Woche: Wasserfrevel in Berndorf (NÖ)

21. Oktober 2014 UZ 0

An der alten Wehranlage in der kleinen niederösterreichischen Stadt Berndorf, 45 km südlich von Wien, befindet sich ein ungewöhnliches Schild. Die Flussaufsichtsbehörde bekundet darauf, dass „Wasserfrevel strenge bestraft“ wird. Im modernen Strafgesetz findet man jedoch zum Tatbestand „Wasserfrevel“ nichts mehr. Da muss man schon tiefer graben. Im Jahre 1873 hat nämlich Oberlandesgerichtsrath Georg Lienbacher ein Buch mit dem Titel „Das österreichische Polizei-Strafrecht“ veröffentlicht (Druckerei: Wiener Zeitung), worin er anmerkt, dass es sich beim Strafbestand „Wasserfrevel“ um Wassergesetzübertretungen handelt. Dazu gehörte u.a. die „Überschwemmung oder Versumpfung fremder Grundstücke“ oder das Beschädigen von Wasseranlagen. Je nachdem aus welchem Gebiet des damaligen Österreich […]

Wie viele Biersorten gibt es in Österreich?

7. September 2014 UZ 0

Schätzungen zufolge werden in den rund 200 heimischen Brauereien über 1.000 verschiedene Biere erzeugt. Um es genau herauszufinden ladet der Verband der Brauereien Österreichs alle Freunde des Gerstensafts ein sich an einer landesweiten Bier-Schatzsuche zu beteiligen. Auf der Website www.wievielbierhabenwir.at kann man bis zum 30.9. (Brausilvester) ein Foto des jeweiligen Bieres – vom Klassiker bis zur ausgefallenen Bier-Spezialität – hochladen, eine kurze Beschreibung beifügen und abschicken. Wöchentlich werden unter allen Einsendern 30 Boxen, gefüllt mit 12 österreichischen Bierspezialitäten verlost. Schlussendlich soll so die größte österreichische Bier-Datenbank entstehen – ein Nachschlagewerk für alle Freunde der heimischen Bierkultur. Eine Gelegenheit unzählige Bier-Schätze […]

Fundstück der Woche: Unser Grieche auf Utopia

18. August 2014 UZ 0

„Ich bin dort, wo es kein Datum und Uhrzeit gibt“, verkündet das griechische Restaurant „Aphrodite“ in der Gentzgasse in Wien-Währing. Wann die Zurückgebliebenen wieder mit Zaziki, Gyros, Souvláki und Moussaka verwöhnt werden, steht in den Sternen…

Fundstück der Woche: Die spirituellen Jägermeisterflascherl in der Basilika Mondsee (OÖ)

11. August 2014 UZ 0

Was es mit dem Klosterladen Mondsee zu tun hat, wenn du im Schiurlaub in Haus im Ennstal einen Jägermeister trinkst Selbst auf 9gag.com machten die Weihwasserfläschchen von der Basilika Mondsee, abgefüllt in Jägermeisterflascherl schon vor einigen Jahren Furore. Was damals viele als Fake abtaten, existiert aber tatsächlich. Wie es zu dieser innovativen, spirituellen Idee kam erklärte uns der Leiter des Klosterladens der Basilika Mondsee, Alois Ebner am Telefon. Die ursprüngliche Idee hatte die Mesnerin der kleinen Hilfbergkirche in der Gemeinde Mondsee, Fanni Kerschbaumer. In Eigenregie sammelte sie seit ca. 2007 geleerte Jägermeisterflascherl, wusch sie, füllte sie mit Weihwasser, beklebte sie […]

Fundstück der Woche: „Boot des Versprechens“ in Thal (Stmk.)

4. August 2014 UZ 0

Die Zeit scheint still zu stehen in der Marktgemeinde Thal im Bezirk Graz-Umgebung in der Steiermark. Am Thalersee erinnert ein „historisches Boot“ an jenes Weltereignis, als der berühmte Sohn der Gemeinde Arnold Schwarzenegger im Jahre 1985 seiner Maria Shriver im Schifferl das „Eheversprechen“ gab. Drei Jahre nach der Einweihung reichte die gehörnte Ehefrau im Juli 2011 nach mehr als 25 Jahren die Scheidung ein, das „Boot des Versprechens“ gibt es allerdings auch heute noch und ist frei zugänglich, bestätigte die Gemeinde auf Anfrage von Unsere Zeitung. Gefunden bei der österreichischen Kabarettistin Angelika Niedetzky (fb, hochgeladen am 15. Mai 2014) *** […]

Pickts enan eine …

11. Juli 2014 UZ 0

Der Herausgeber der legendären Straßenzeitung UHUDLA, Max Wachter, stellt für Unsere Zeitung die Titelgeschichte der druckfrischen 101. Ausgabe zur Verfügung, ein Sprachkurs für Fortgeschrittene:

Biblioburro

11. Juli 2014 UZ 0

Vor 10 Jahren hatte ein cooler Lehrer aus Kolumbien die Idee mit einem Esel den Menschen in den Bergen, die kaum Zugang zu Bildung haben, Bücher zu bringen. Der „Biblioburro“ (Bibliotheksesel) war geboren. Wir sagen: „Muy bien idéa!“