„Amandla! Awethu!“ – Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin

30. Dezember 2017 UZ 0

Am Samstag, den 13. Jänner 2018, findet in Berlin die XXIII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz statt. Mit mehr als 2.000 Gästen zählt sie zu den größten jährlichen Konferenzen linker politischer Kräfte im deutschsprachigen Raum. Die diesjährige Konferenz mit Schwerpunkt Afrika steht unter dem Motto „Amandla! Awethu! Die Machtfrage stellen“. Unsere Zeitung wird wieder vor Ort sein und ausführlich berichten.

191:2 für Kuba – UNO verurteilt US-Blockade

1. November 2017 UZ 0

New York – Die Vollversammlung der Vereinten Nationen (UNO) hat am Mittwoch bereits zum 26. Mal für die von Kuba eingebrachte Resolution gestimmt, die die Aufhebung der seit 1962 bestehenden Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA fordert. 191 der 193 UNO-Mitgliedsstaaten sprachen sich für den kubanischen Antrag aus. Die USA und Israel stimmten wieder dagegen, nachdem sie sich im vorigen Jahr erstmals enthalten hatten.

Die Russische Revolution im Sowjet-Kino

13. September 2017 UZ 0

Oktober 1917: Das Filmarchiv Austria zeigt den Weg zur Oktoberrevolution und ihren Folgen in Form von Spielfilmen, die in der Sowjetunion entstanden sind – Teil 1:  14. bis 25. September 2017

Volksstimmefest im Wahlkampfmodus

4. September 2017 UZ 0

Vergangenes Wochenende wurde auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater das alljährliche Volksstimmefest gefeiert. Die 71. Ausgabe stand dabei ganz im Zeichen der bevorstehenden Parlamentswahlen in Österreich am 15. Oktober, bei der die Kommunistische Partei (KPÖ) gemeinsam mit den Jungen Grünen bundesweit als „KPÖ plus“ antritt.

Argentinien sucht den „verschwundenen“ Santiago Maldonado

30. August 2017 UZ 0

Santiago Maldonado ist Argentinier, 28 Jahre alt und seit dem 1. August fehlt von ihm jede Spur. Er wurde zum letzten Mal lebendig gesehen, als er unter Schläge in einen Mannschaftwagen der Nationalgendarmerie einsteigen musste, während der gewaltvollen Repression von protestierenden Mapuche in der Gemeinde Pu Lof en Resistencia Cushamen.

Gefährliche Drohung

29. Mai 2017 UZ 0

Am Freitag wurde bekannt, dass das österreichische Finanzministerium prüft, was es hierzulande bedeuten würde, die Sozialleistungen auf das deutsche Niveau zurückzuschrauben. Die konservative Volkspartei, der man das Etikett “christlich-sozial” schon längst nicht mehr zubilligen kann, will also offenbar ein rot-weiß-rotes “Hartz IV-Modell” ausarbeiten. Das ist eine gefährliche Drohung!