TASTY FRIDAY: Kürbiskuchen

Unsere Zeitung startet ab heute mit der Rubrik „Tasty Friday“. Jeden Freitag wird hier gebacken, gekocht, gegrillt, gedünstet und gebraten was das Zeug hält, multikulti und international, regional & saisonal (wenn immer möglich).

Nina aus Solothurn (CH) präsentiert euch gschmackige Kochrezepte und garniert sie mit hübschen Fotos. Wer will, kann Nina auch Rezeptvorschläge schicken: TastyFridayBlog

Kürbiskuchen

KürbiskuchenEigentlich ist das Wetter bei uns in der Schweiz absolut nicht „November-mässig“, trotzdem schreit alles in mir nach „Soulfood“. Abgesehen davon das ich dieses Wort wirklich gerne mag, tut mir persönlich Seelenfutter im Herbst und Winter ganz besonders gut. Die Düfte, die Gewürze einfach gschmackig und toll. Daher als Premiere mein allerliebstes Kürbiskuchen-Rezept:

ZUTATEN:
Für den Mürbteig:
250g Mehl
100g Zucker
1 Ei
125g Butter od. Margarine

Für die Füllung:
350g Kürbispüree (Kürbis in Stücke schneiden, kochen & pürieren)
150g brauner Zucker
Je 1/2 TL Zimt, Ingwer & Muskat
2 EL Honig
3 Eier
250ml Vollrahm

ZUBEREITUNG:
Kürbiskuchen (3)Zuerst sämtliche Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und von Hand zu einem Teig „krümeln“, anschließend die Springform (26-28cm) damit auskleiden, den Rand ca. 3cm hochziehen. In einer weiteren Schüssel die Zutaten für die Füllung verquirlen und in die vorbereitete Form gießen. In der Backofenmitte bei ca. 180 Grad 45 Minuten backen.

Warm oder gekühlt genießen.

 

Randnotiz: Die Füllung ist super flüssig, wird jedoch beim backen fest, also kein Grund zur Sorge.
Je nach Lust & Laune kommt bei mir noch eine Vanilleschote mit rein oder ich ersetzte die Gewürze mit Magenträs – ich weiß, hört sich etwas schräg an, ist jedoch eine super leckere Gewürzmischung.

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.