TedX – Die Zukunft der Sexualität

Die Säulenhalle des MAKs bot vergangenen Freitag eine ehrwürdige Location für die TedX Vienna Talks zum Thema “The Future of Intimacy”. Sieben live Talks, ein per Video eingespielter Vortag und eine Tanzperformance von Sharon Booth standen auf dem Programm.

Die Vorträge im Ted-Stil – also immer 18 Minuten – boten ein breites Feld.

Globalization of Love

Wendy Williams eröffnete mit einem Vortrag über die Globalisierung der Liebe. Immer mehr Partnerschaften werden zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten und kulturellem Background geschlossen. Sie brachte Beispiele von Problemen, die multikulturelle Paare und ihre Kinder mitunter haben. Dabei ging sie allerdings nur auf Mittel- bzw. Oberschichtpaare ein. Die Probleme einer multikulturellen Arbeiterfamilie werden vermutlich ein klein wenig anders aussehen.

What is intimacy without humanity?

Dan Chen, der am MIT Media Lab forscht, zeigte absurd anmutende Maschinen die menschliche Berührungen nachahmen sollen. Er demonstrierte sehr anschaulich und witzig, dass dies nicht so einfach ist und schloss den Vortrag mit der aussagekräftigen Frage: “What is intimacy without humanity?”

Sexting

IMG_20160506_214053Amy Adele Hasinoff forscht zum Thema Sexting. Dabei handelt es sich um das Austauschen von erotischen Nachrichten, Fotos oder Videos über Smartphone oder Computer. Sexting wird in der öffentlichen Wahrnehmung als Problem geschildert, was es aus ihrer Sicht per se nicht ist. Wir müssen allerdings lernen damit richtig umzugehen. Genau wie im “real life” Sexleben ist auch bei Sexting darauf zu achten, dass alle Beteiligten einverstanden sind.

Ausstellung – die Hosen bleiben oben

In der Pause gab es eine kleine Ausstellung bei der man verschiedene Produkte ansehen und teilweise austesten konnte.

So waren die “Streichelmaschinen” von Dan Chan auszuprobieren. Die Wiener Firma Vrei zeigte Virtual Reality Brillen mit in denen man sich eine Kurzdemo ansehen konnte. Dem Thema entsprechend gab es Porno Clips zu sehen. Angeblich hatten sie auch ein Cirque Du Soleil Video dabei – das war aber nicht so der Renner – die Porno Clips wurden bevorzugt.

IMG_20160506_202432

Die Firma Kiiroo präsentierte ihre übers Internet vernetzbaren Sexspielzeuge. So richtig ausprobieren konnte man diese nicht – man musste sich mit angreifen und ansehen zufrieden geben – die Hosen blieben oben.

Pornos und Fehler im Sexualkunde Unterricht

Die US-Amerikanische Sexkolumnistin Yana Tallon-Hicks sprach über sexuelle Aufklärung und den immer weiter voranschreitenden Pornokonsum von Kindern und Jugendlichen. Heute haben bereits neunjährige Kinder durchschnittlich das erste Mal Kontakt mit Pornos. Dies zu kontrollieren oder einzuschränken ist kaum möglich. Ihrer These nach sind auch Pornos gar nicht das Problem sondern die fehlende sexuelle Aufklärung. Dass wir in Österreich bereits seit den 70er Jahren offiziell Aufklärungsunterricht in den Schulen hätten, wäre zwar positiv aber dieser Unterricht beschränkt sich – genauso wie in den USA – zu sehr auf das Biologische, Verhütung und sexuell übertragbare Krankheiten.

Was im Aufklärungsunterricht zu kurz komme, ist die Freude am Sex zu thematisieren. Dass zb. viele Frauen Orgasmusprobleme haben liege daran, dass wir nicht lernen über Sex zu sprechen und unsere Wünsche dabei zu artikulieren. Diese Kommunikation die nötig wäre um ein erfülltes Sexualleben zu haben, wird weder in Pornos gezeigt noch im Aufklärungsunterricht besprochen.

Vernetzte Sextoys

IMG_20160506_202123Toon Timmermans, Gründer der Sextoy Firma Kiiroo präsentierte seine vernetzbaren Sexspielzeuge die es getrennt lebenden Paaren ermöglichen soll Sex zu haben ohne am gleichen Platz zu sein. Ob diese der große Renner werden oder als Skurrilität in die Geschichte der Sextoyindustrie eingehen werden, wird sich zeigen.

Vorträge werden veröffentlicht

Alle Vorträge werden im Laufe der nächsten Wochen auf der Homepage von TedX Vienna abrufbar sein.

Die Konferenz, die ausschließlich von Freiwilligen organisiert wurde, war tadellos und hoch professionell vorbereitet und durchgeführt.

Die nächste TedX Vienna Veranstaltung findet am 22. Oktober im Volkstheater statt und wird wieder eine Ganztagesveranstaltung zum Thema “Out There”.

TedX Vienna Links:

Twitter: twitter.com/TEDxVienna
Facebook: facebook.com/tedxvienna
Homepage: www.tedxvienna.at

Text und Fotos: Franz Fuchsbauer

Siehe auch: Eine Bühne für Ideen, die die Welt zum Positiven verändern könnten (Interview mit Vlad Gozman, Gründer und Kurator von TEDxVienna)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.