Sieg der Hydra

hydra_zirkovitsch_gusiDiskonter Hofer übernimmt Anwaltskosten nach Klagsdrohung gegen Satiregruppe

So schnell kann´s gehen! Noch gestern standen die Mitglieder der Wiener Satiregruppe „Hydra“ laut eigenen Aussagen am Rand ihrer Existenz, nun hat sich das Blatt Dank ihrer Fans gewendet.

Aufgrund eines Facebook-Postings, das den Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer (FPÖ) und den gleichnamigen Diskont-Supermarkt in Zusammenhang mit dem Geburtshaus von Adolf Hitler gestellt hatte, wurde die Gruppe der Urheberrechtsverletzung und Kreditschädigung bezichtigt und von einer Anwaltskanzlei im Auftrag der Firma Hofer zu einer sofortigen Zahlung von 1.500 Euro aufgefordert. Da ein verlorener Prozess mit noch höheren Kosten verbunden gewesen wäre, entschied sich Hydra auf die Forderung der Hofer-Anwaltskanzlei einzugehen.

Doch wie in der griechischen Mythologie wachsen dem schlangenähnlichen Ungeheuer wenn es einen Kopf verliert, an dessen Stelle zwei neue nach. Die Satiriker rund um Maximilian Zirkowitsch (#Bezirkowitsch) reagierte mit einer Crowdfunding-Kampagne um auch weiterhin „die «Großen« reizen und ungefährdet Schabernack treiben“ zu können. Ihre Fans zückten nicht nur die Geldbörse und spielten innerhalb von 10 Stunden die angepeilten 3.000 Euro ein, sondern zuckten auch auf der Facebook-Seite von Hofer Österreich ordentlich aus. „Die Rechtsanwaltskanzlei hat ein großes Glück nicht auch auf Facebook zu sein“, kommentierte Zirkowitsch per Videobotschaft den Shitstorm auf der Hofer-Seite.

Der „Führer am Diskontermarkt“ musste schließlich rasch reagieren, um den Hydra-Fans den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das Hofer Social Media Team kündigte an, dass der Konzern „nach nochmaliger interner Diskussion“ entschieden hat, „die entstandenen Anwaltskosten (…) selbst zu übernehmen“ und dem Magazin „Hydrazine“ die bereits bezahlten Kosten vollständig zu refundieren. Hier das entsprechende Posting:

hofer_hydra_rueckzug

Im Chat mit Unsere Zeitung reagierte Max Zirkowitsch ungewohnt bescheiden auf ihren Erfolg: „Wir sind unbesiegbar“, so das Hydra-Aushängeschild.

Autor: Michael Wögerer
Fotos: Maximilian Zirkowitsch (screenshot youtube.com); Hofer Österreich (fb) ; Titelbild: Hydra by mapazhe (Lizenz: CC BY 3.0)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.