Südlich der Grenze

oliverstone_hugochavezEs war einmal Anfang der 2000er-Jahre: In Südamerika ist eine Revolution im Gange, aber die Welt weiß nichts davon.

Oliver Stone macht sich auf den Weg in fünf verschiedene Länder um die sozialen und politischen Bewegungen als auch die falsche Wahrnehmung der Massenmedien zu erforschen. In ungezwungenen Gesprächen mit den Präsidenten Hugo Chávez (Venezuela), Evo Morales (Bolivien), Lula Da Silva (Brasilien), Christina Kirchner (Argentinien), als auch Ihrem Ehemann und Ex Präsidenten Nesto Kirchner , Rafael Lugo (Paraguay), Rafael Correa (Equador) und Raul Castro (Kuba) bekommt Stone einen noch nie dagewesenen Zugang zu Informationen und wirft ein neues Licht auf die Geschehnisse und Veränderungen in der Region.

Die Dokumentation wurde erstmals bei den 66. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2009 gezeigt. Drehbuchautor war Tariq Ali, der den Film als „politisches Roadmovie“ bezeichnet.

Fotos: Oliver Stone mit Hugo Chávez – 66ème Festival du Cinéma de Venise 2009 (nicolas genin ; Lizenz: CC BY-SA 2.0); Titelbild: South of the Border – Official Trailer (youtube.com)

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.