G-7-Gipfel in Taormina hat begonnen – TopEasy (26.5.)

Nachrichten leicht verständlich vom 26. Mai 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Das Gipfeltreffen der G-7 in Taormina hat begonnen

In Taormina auf der italienischen Insel Sizilien sind die Staats- und Regierungschefs der G-7 zu einem Gipfeltreffen zusammengekommen.
Vor dem Treffen gab es große politische Differenzen zwischen den USA und den anderen Ländern, vor allem in den Bereichen Handel, Klima und Flüchtlinge.
Der Hintergrund ist vor allem der politische Kurs von US-Präsident Donald Trump, der zum ersten Mal teilnimmt.
Der Ratspräsident der EU, Donald Tusk, hält das Treffen für eines der schwierigsten überhaupt.

Erklärung: G-7
G-7 steht für die großen Industriestaaten der Welt, das sind die USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Kanada.

***

FBI untersucht die Verbindungen von Trumps Schwiegersohn nach Russland

Bei den Untersuchungen zu den Verbindungen nach Russland konzentriert sich das FBI nun auf Jared Kushner.
Herr Kushner ist der Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump und einer der wichtigsten Berater des Präsidenten.
Die Ermittlungen sollen zeigen, ob es im Jahr 2016 vor der Wahl in den USA Absprachen zwischen Trumps Wahlkampf-Team und Russland gegeben hat.
Das heißt, dass die Untersuchungen nicht mehr nur das Weiße Haus, sondern auch das engste Umfeld von Präsident Trump selbst erreichen.
Von besonderem Interesse sind die Treffen von Jared Kushner mit dem russischen Botschafter und einem Moskauer Bank-Manager.

Erklärung: FBI
FBI ist der Name der Bundespolizei in den USA. FBI ist die Abkürzung für Federal Bureau of Investigation.

Erklärung: Weißes Haus
Büro und Wohnsitz des jeweiligen US-Präsidenten in Washington.

***

Haftstrafe für einen Briten wegen Rauchens auf der Flugzeug-Toilette

Ein Mann aus Großbritannien hat eine Haftstrafe von 9,5 Jahren bekommen.
Der 46-Jährige hatte auf der Flugzeug-Toilette geraucht und damit eine Notlandung ausgelöst.
Wie das britische Fernsehen berichtet, lautete das Urteil zuerst auf 4,5 Jahre Gefängnis.
Doch der Staatsanwaltschaft war diese Strafe zu mild, und der Fall wurde neu verhandelt.
Durch die Zigarette begann der Mistkübel auf der Toilette zu brennen.
Die Flugzeug-Besatzung konnte den Brand nicht gleich löschen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Taormina (John Menard/flickr.com ; Lizenz: CC BY-SA 2.0

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.