Keine Straf-Zölle von den USA für die EU – TopEasy (23.03.)

By Bahnfrend (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 23.3.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Keine Straf-Zölle von den USA für die EU

Donald Trump ist der Präsident von den USA. Er hat jetzt Straf-Zölle für Aluminium und Stahl aus anderen Ländern beschlossen. Das heißt: Wenn diese Waren in die USA kommen, werden sie teurer. Dadurch will Trump dafür sorgen, dass sich Waren besser verkaufen, die in den USA hergestellt werden. Das gilt vor allem für China. Für die EU gilt eine Ausnahme. Sie ist noch nicht von den Straf-Zöllen betroffen.

Erklärung: Zoll

Zoll ist eine Art Steuer. Die muss man oft bezahlen, wenn man Waren aus einem anderen Land in das eigene Land hinein bringt. Der Zoll soll die Hersteller im eigenen Land schützen, wenn Waren in einem anderen Land billiger hergestellt werden. Durch den Zoll werden die Waren aus dem anderen Land teurer.

***

In Australien wurden viele tote Wale an einem Strand gefunden

Im Land Australien haben sich mehr als 150 Wale an den Strand verirrt. Man weiß nicht, warum die riesigen Tiere an den Strand geschwommen sind. Die meisten von ihnen sind leider gestorben, weil sie ausgetrocknet sind. Menschen konnten nur etwas mehr als 10 Wale retten und ins Meer zurück bringen. Jetzt gibt es an dem Strand ein neues Problem. Die toten Wale locken Haie an, die die toten Körper fressen wollen. Deshalb ist dort jetzt das Baden für Menschen verboten.

***

Prinz Harry und Meghan Markle verschickten Hochzeits-Einladungen

In Großbritannien wird es im Frühjahr eine große Hochzeit geben. Der britische Prinz Harry und seine Freundin Meghan Markle heiraten am 19. Mai im Schloss Windsor. Jetzt haben Harry und Meghan ihre Einladungen für das große Fest verschickt. Auf den Karten ist ein goldenes Wappen zu sehen. Der Text ist in geschwungener schwarzer Schrift geschrieben. Außerdem hat die Karte einen edlen Goldrand. Es ist ein Geheimnis, wer eine Einladung bekommen hat. Man weiß nur, dass etwa 600 Gäste bei der Hochzeit dabei sein werden.

***

Jedes Jahr müssen 4.000 Menschen nach dem Frühjahrs-Putz ins Spital

Wenn der Winter vorbei ist, wollen die Menschen ihre Wohnungen sauber machen. Doch Vorsicht! Beim Frühjahrs-Putz verletzen sich jedes Jahr ungefähr 4.000 Menschen so schwer, dass sie ins Spital müssen. Sie verletzen sich zum Beispiel beim Heben von schweren Möbeln oder sind auf der Leiter unvorsichtig. Oder sie verletzen sich mit giftigen Putz-Mitteln. Die meisten Unfälle geschehen, weil man kurz von der Arbeit abgelenkt wird. Daher sollte man beim Fenster-Putzen auf eine Leiter steigen, und nicht auf einen wackeligen Sessel.

***

Jugendliche verwenden am liebsten WhatsApp und Youtube

In Österreich wurden hunderte Jugendliche von 11 bis 17 Jahren gefragt, was sie im Internet besonders gerne machen. Die meisten schicken Nachrichten, Fotos und Videos mit WhatsApp und schauen Videos auf YouTube. Auch Bilder teilen auf Instagram ist sehr beliebt. Ungefähr die Hälfte von den Jugendlichen verwendet Snapchat und Facebook. Mädchen verwenden lieber Apps zum Schreiben und Bilder machen. Buben schauen sich sehr gerne Videos von Computer-Spielen an.

***

Der schnellste Mensch der Welt trainierte mit Fußball-Profis

Der schnellste Mensch der Welt heißt Usain Bolt. Der Sportler aus dem Land Jamaika hat voriges Jahr mit dem Laufsport aufgehört. Jetzt möchte er etwas Neues ausprobieren. Deshalb hat er beim Training von dem Fußball-Verein Borussia Dortmund in Deutschland mitgemacht. Sehr viele Menschen haben ihm dabei zugesehen. Der Trainer von Borussia Dortmund ist der Wiener Peter Stöger. Stöger war beeindruckt von Usain Bolt. Ob Usain Bolt jetzt Fußballer wird, ist aber noch unbekannt.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.