Italien will Afrika 1 Milliarde Euro geben – TopEasy (03.08.)

Nachrichten leicht verständlich vom 03.08.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Italien will Afrika 1 Milliarde Euro geben

In vielen Ländern in Afrika sind die Menschen sehr arm. Deshalb kommen viele als Flüchtlinge nach Europa. Sie fahren in kleinen, unsicheren Booten über das Mittelmeer nach Italien. Die Regierung von Italien will jetzt den Heimat-Ländern von den Flüchtlingen 1 Milliarde Euro geben. Mit dem Geld soll die Wirtschaft in Afrika unterstützt werden, damit die Menschen dort Arbeit bekommen. Wenn die Menschen in Afrika eine Arbeit finden, dann wollen sie nicht mehr nach Europa kommen, glaubt die Regierung von Italien. Sie sagt, dass schon zu viele Flüchtlinge in Italien sind.

***

Niki Lauda wurde in Wien operiert

Der frühere österreichische Formel 1-Star Niki Lauda wurde am Donnerstag in Wien operiert. Lauda erhielt eine neue Lunge. Bei der durchgeführten Lungen-Transplantation soll alles gut verlaufen sein, sagen seine Ärzte. Der 69 Jahre alte Lauda musste wegen einer schweren Lungen-Erkrankung schnell operiert werden. Der Ex-Formel-1-Star gewann 3 Mal den WM-Titel. Im Jahr 1976, also vor 42 Jahren, wurde Lauda bei einem Unfall auf dem Nürburgring im Land Deutschland sehr schwer verletzt. Er erlitt schwerste Verbrennungen und war lange in Lebensgefahr.

***

In Europa ist es sehr heiß

In Europa ist es gerade sehr heiß. In Österreich ist es mehr als 30 Grad heiß. Auch in der Nacht kühlt es nicht ab. In der Nacht auf Freitag gab es in Wien bereits zum 11. Mal hintereinander eine sogenannte Tropen-Nacht. Das heißt, die Temperatur ist in der Nacht nicht unter 20 Grad gefallen. In Wien fiel die Temperatur nicht einmal unter 23 Grad. In anderen Ländern von Europa ist es sogar noch heißer. Im Süden von Spanien wurden 45 Grad gemessen, in Portugal 43 Grad.

***

Eiffelturm nach Streik wieder geöffnet

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris. Das bekannte Gebäude war seit Mittwoch geschlossen, weil die Mitarbeiter streikten. Sie haben gestreikt, weil es eine Änderung beim Ticket-Kauf gab. Die Mitarbeiter fanden die Änderung schlecht. Dadurch entsanden lange Warteschlangen vor dem Eiffelturm. Jetzt können Besucher wieder den Eiffelturm besichtigen.

***

Ein 12 Jahre alter Bub rettete seinem Nachbarn das Leben

Im Bundesland Niederösterreich hat ein 12 Jahre alter Bub seinem Nachbarn das Leben gerettet. Der Nachbar arbeitete am Haus. Plötzlich brach er zusammen. Sein Herz hatte zu schlagen aufgehört und er atmete nicht mehr. Der 12 Jahre alte Bub wusste sofort, was zu tun war. Er ist nämlich Mitglied bei dem Rettungs-Verein namens Rotes Kreuz. Der Bub machte einen Notfall-Check. Danach fing er mit einer Herz-Druck-Massage an. Seine Schwester rief die Rettung. Die Rettung brachte den Mann in ein Spital.

Erklärung: Herz-Druck-Massage

Wenn bei jemandem das Herz nicht mehr schlägt, macht man eine Herz-Druck-Massage. Man sagt auch Wiederbelebung oder Reanimation. Durch festes, gleichmäßiges Drücken auf den Brustkorb wird das Blut aus dem Herz in den Körper gepumpt. Das macht man, bis die Rettung kommt. Das kann Leben retten.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in einfacher Sprache

Titelbild: pixabay.com; Lizenz: public domain

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.