Achtung: Akute Ozon-Warnung für gesamt Nordost-Österreich

Ozon Warnung
Verkehr und Bewegung einschränken - es herrscht schädliche Ozon-Belastung (Foto: R. Manoutschehri)

Für den 20. und 21. August 2018 wurde eine Ozon-Warnung des Umweltbundesamtes herausgegeben. Bitte auf Autofahren und körperliche Anstrengung verzichten!

Es wird empfohlen, erhöhte körperliche Belastung im Freien zu vermeiden (etwa Laufen, Radfahren oder schwerere Arbeiten). Die Wiener Umweltschutzabteilung ersucht ausdrücklich, auf nicht unbedingt notwendige Autofahrten zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel zu benützen.

Von der burgenländischen Messstelle Kittsee wurden heute gegen 14 Uhr erstmals gesundheitsschädliche Ozonkonzentrationen gemeldet, bei denen der Grenzwert von über 180 µg/m³, die sogenannte Informationsschwelle gemäß Ozongesetz, überschritten wurde. Es ist zu erwarten, dass die Ozonkonzentrationen im weiteren Tagesverlauf weiter ansteigen werden und aufgrund der meteorologischen Situation ist auch für den morgigen Tag mit einem Gleichbleiben der Ozonbelastung zu rechnen.

So hohe Ozonkonzentrationen können bei empfindlichen Personen (v.a. auch bei Kindern) zu Beeinträchtigungen der Lungenfunktion führen. Der normale Aufenthalt im Freien, z.B. Spaziergang, Baden oder Picknick, ist aber auch für empfindliche Personen unbedenklich. Weitere individuelle Schutzmaßnahmen sind erst bei Überschreiten der Alarmschwelle von 240 µg/m³ erforderlich.

Am Boden entsteht Ozon in höheren Konzentrationen erst durch andere Luftschadstoffe wie Feinstaub und Ozonvorläufersubstanzen wie Stickstoffoxide, die mit starker Sonneneinstrahlung reagieren. Der Autoverkehr ist hierbei einer der größten Schadstoff-Emissionsherde. Daher bitte – im eigenen Interesse – sämtliche Autofahrten auf das absolut nötige Minimum beschränken.

Die Luftgüte aller österreichischen Messstellen live im Web

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.