Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0 – das ‚ob‘ ist unbestritten, doch inwieweit verändern sie die Arbeitswelt tatsächlich? – Sonntag ist Büchertag

Stefan Kühner wurde 1952 geboren und arbeitet als Informatiker seit mehr als 30 Jahre in der Softwareindustrie. Nebstdem publiziert er auch über die wirtschaftliche und politische Entwicklung in Vietnam und Südostasien. In seinem Buch „Neue Technik, Neue Wirtschaft, Neue Arbeit?“, welches 2019 im PapyRossa Verlag erschienen ist, beschäftigt er sich mit der Veränderung der Arbeitsverhältnisse, die durch die Digitalisierung sowie Künstliche Intelligenz entstehen.

Mehr zum Buch sowie dem Autor unter: besserewelt.at

In der Diskussion um die Welt und die Arbeitsverhältnisse von morgen wechseln sich Visionen eines unbeschwerten Lebens und Schreckensbilder ab. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 werden für beides herangezogen. Neue ­Geschäftsmodelle sowie das Zusammenwirken von Informations- und Kommunikationstechnik und neue Produktionsverfahren verändern die ökonomischen und gesellschaftlichen Strukturen. Was bedeutet dies tatsächlich für Menschen und ihre Arbeit in Fabriken, im Einzelhandel, in der Landwirtschaft oder in der öffentlichen Verwaltung?

Die Wucht und Geschwindigkeit dieser Entwicklungen übertreffen die Umwälzungen seit der ersten industriellen Revolution. Aber wer wird darüber bestimmen? Stefan Kühner zeigt, was die neuen Techniken in verschiedenen Wirtschaftszweigen bewirken, wer die Veränderungen vorantreibt, wer dabei gewinnt und wer verliert. Außerdem beschäftigt er sich mit der Frage, welche Auswirkungen die Digitalisierung in Bezug auf Überwachung, Meinungs-bildung, politische Beeinflussung und Ökologie hat.

 

Dieses Buch gibt es auch wieder zu gewinnen!

Unsere Zeitung verlost gemeinsam mit dem ÖGB-Verlag aktuell 1 Exemplar des Buches „Neue Technik, Neue Wirtschaft, Neue Arbeit?“. Schreiben Sie einfach ein E-Mail mit dem Betreff  „Sonntag ist Büchertag“ und Ihrer Anschrift an gewinnspiel@oegbverlag.at und mit etwas Glück finden Sie das Buch bald in Ihrem Postkasten.

Teilnahmeschluss ist der 22.02.2020. Der/Die glückliche GewinnerIn wird anschließend in der Kalenderwoche 9 vom ÖGB-Verlag per Mail verständigt.


Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Schriftverkehr und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar. Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail verständigt. Einsendeschluss: 22.02.2020. Datenschutz: Die Teilnahme am Gewinnspiel erfordert die Angabe personenbezogener Daten. Der/Die TeilnehmerIn erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von ihm/ihr übermittelten Daten von Verlag des ÖGB GmbH, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet werden dürfen. Widerruf der Datenverwendung ist jederzeit per E-Mail an datenschutz@oegbverlag.at unter der Angabe des Betreffs „Widerruf Gewinnspiel Unsere Zeitung“ möglich.

 

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.