TopEasy-Wochenschau (KW 35) – Nachrichten leicht verständlich

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at


Sprachniveau B1

Bundeskanzler Kurz wendet sich in Rede an die Nation

Bundeskanzler Sebastian Kurz von der Partei ÖVP hat am Freitag eine Rede zur Lage in Österreich gehalten. Kurz erklärte, dass die Wirtschaft dieses Jahr sehr unter der Corona-Krise leidet. Er sprach von einer Wirtschafts-Krise auf der ganzen Welt. Aber nächstes Jahr wird Österreichs Wirtschaft wieder stärker sein, ist Kurz überzeugt.

Der Bundeskanzler möchte auch ein neues Krisen-Gesetz. Durch das neue Gesetz sollen Behörden in einer Krise schneller und besser eingreifen und helfen können. Sebastian Kurz rief außerdem dazu auf, österreichische Produkte wie Lebensmittel zu kaufen. Denn das hilft der Landwirtschaft und der heimischen Wirtschaft.

Trump tritt für die Republikaner zur US-Präsidentschaftswahl an

Donald Trump will wieder Präsident der USA werden. Der amtierende US-Präsident hat am Parteitag der Republikaner dem Vorschlag seiner Partei zugestimmt, wieder für sie zur Wahl anzutreten. Die Wahl findet in den USA am 3. November statt. Trumps Herausforderer von den Demokraten ist Joe Biden.

Trump versprach, in seiner 2. Amtszeit die vom Corona-Virus stark getroffene Wirtschaft wieder aufzubauen. Seinen Herausforderer Biden bezeichnete Trump als Vernichter von amerikanischen Arbeitsplätzen. In den Umfragen liegt derzeit Joe Biden aber vor Donald Trump.

Viele Fußgänger-Unfälle auf Zebrastreifen

Im Jahr 2019 sind auf den Zebrastreifen in Österreich viele Unfälle geschehen. So wurden 12 Fußgänger getötet und 1.225 Fußgänger verletzt. Dabei sollten Zebrastreifen doch Fußgängern ermöglichen, sicher über die Straße zu gehen.

Der Verkehrsclub Österreich kennt einige Ursachen für diese vielen Unfälle. So fahren Autos viel zu schnell. Laut Gesetz dürfen sich die Autos einem Zebrastreifen aber nur so nähern, dass sie jederzeit abbremsen können. Je näher sie dem Zebrastreifen kommen, desto langsamer sollten sie also fahren. Das machen aber nicht alle Autofahrer.

Auch parken Autos oft viel zu nah am Zebrastreifen. Weil die parkenden Autos den Zebrastreifen verdecken, sehen andere Autofahrer die Menschen am Zebrastreifen oft sehr spät. Vom Gesetz her dürfen Autos 5 Meter vor dem Zebrastreifen nicht parken. Der Verkehrsclub Österreich fordert, dass sie 10 Meter vor dem Zebrastreifen nicht parken dürfen.

Corona-Tests bald für Gastronomie, Camping und Jugendherbergen

Für die Gastronomie, Campingplätze und Jugendherbergern gibt es ab 1. September gratis Corona-Tests. Das sagte Tourismus-Ministerin Elisabeth Köstinger am Donnerstag. Solche gratis Tests gab es bisher nur für Mitarbeiter von Hotels. Durch die Corona-Tests soll verhindert werden, dass sich der Virus schnell verbreitet.

Unterdessen gab es in Österreich in den letzten 24 Stunden 328 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Die meisten davon gab es wieder in Wien. Insgesamt sind in Österreich derzeit mehr als 3.300 Menschen mit dem Virus infiziert.

Letzte Probe der Corona-Ampel vor Echtbetrieb

Ab 4. September gibt es in Österreich eine Corona-Ampel. Das ist keine echte Straßen-Ampel, sondern ein symbolisches Bewertungs-System für die Regionen. Sie besteht aus 4 Farben: Grün, Gelb, Orange und Rot. Grün bedeutet niedriges Corona-Risiko, Rot heißt sehr hohes Risiko. Jede Farbe bringt unterschiedliche Corona-Maßnahmen. Am Donnerstag erfolgte die letzte Probe vor dem Echtbetrieb.

Bei der Probe wurden der Öffentlichkeit aber noch keine Farben mitgeteilt. Welche Farbe für eine Region vergeben wird, entscheidet die Politik. Eine Gruppe von Experten gibt zuvor eine Empfehlung ab.

Obst und Gemüse im Supermarkt noch immer meist plastik-verpackt

Um Müll zu vermeiden sollte man Lebensmittel unverpackt einkaufen. In den Supermärkten liegt aber nur rund ein Drittel der Gurken, Paprika, Tomaten, Karotten und Äpfel lose im Regal. Das sagt der Verein für Konsumenten-Information. 67 Prozent dieser Lebensmittel sind verpackt. Meistens wird dafür Plastik verwendet. Es gibt aber auch Karton-Verpackungen.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich kaum etwas verändert. Damals hatten die Anbieter eine Besserung versprochen. Besonders schlimm ist die Situation bei den Karotten und Tomaten. Diese bekommt man fast nur verpackt.

2 Menschen bei Protesten gegen Polizei-Gewalt in den USA erschossen

Bei den Protesten gegen Rassismus und Polizei-Gewalt in der Stadt Kenosha in den USA sind 2 Menschen erschossen worden. Eine weitere Person wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Man weiß noch nicht, was genau passiert ist. Vor den tödlichen Schüssen hatte es Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizisten gegeben.

Grund für die Proteste ist der Fall Jacob Blake. Der Afro-Amerikaner wurde am Sonntag von Polizisten in den Rücken geschossen und dabei verletzt. Die Polizei erklärte bisher nicht, warum auf Blake geschossen wurde.

Erklärung: Rassismus

Rassismus heißt einen anderen Menschen für Dinge zu hassen, für die er nichts kann. Zum Beispiel, wenn er aus einem anderen Land kommt oder eine andere Hautfarbe hat. Rassismus ist auch, wenn man Menschen wegen ihrer Herkunft beschimpft.

Mehr als 100 Menschen sterben durch Sturzfluten in Afghanistan

Am Mittwoch in der Nacht sind in Afghanistan mindestens 100 Menschen durch Sturzfluten gestorben. 250 weitere Menschen wurden in der Provinz Parwan verletzt. Unter den Opfern sind auch viele Kinder.

In der Provinzhauptstadt Tscharikar wurden durch die Fluten rund 500 Häuser zerstört. Im Fernsehen sah man Helfer und Bagger, die in eingestürzten Häusern nach Opfern suchten.

Die Hilfsmöglichkeiten reichen nicht aus. Man hofft auf Hilfe aus der afghanischen Hauptstadt Kabul. Die Rettungsarbeiten und Aufräumarbeiten könnten noch Wochen dauern.

Erklärung: Sturzfluten

Sturzfluten sind plötzliche Überschwemmungen. Von Sturzfluten spricht man, wenn innerhalb von kurzer Zeit riesige Wassermassen ein Gebiet überschwemmen und es dadurch zu Hochwasser kommt.

Wieder gesunde Corona-Patienten erneut angesteckt

Bisher hat man geglaubt, dass am Corona-Virus erkrankte Menschen sich nicht noch einmal damit anstecken können. Man spricht davon, dass diese Menschen immun gegen den Virus sind. Wenn die Menschen wieder gesund sind, sollten sie auch nicht mehr am Corona-Virus erkranken.

Nun haben aber Ärzte in den Niederlanden und Belgien bei 2 Menschen entdeckt, dass sie sich bereits zum 2. Mal mit dem Corona-Virus angesteckt haben. Das sind keine guten Neuigkeiten.

Am 25. Februar ist in Österreich der 1. Fall von einer Corona-Erkrankung entdeckt worden. Das war vor genau 6 Monaten. Seitdem wurden in Österreich über 25.000 Menschen positiv auf den Corona-Virus getestet. Davon sind 733 Menschen daran gestorben.

Kärntnerisch und Tirolerisch beliebteste Dialekte

Fast alle Österreicher beherrschen einen Dialekt. Den eigenen Dialekt finden die meisten auch besonders attraktiv, also schön. Laut einer Umfrage sind die beliebtesten Dialekte Kärntnerisch und Tirolerisch. Sie bekamen 46 Prozent Zustimmung. Salzburgerisch landete österreichweit auf Platz 3 mit 44 Prozent. Die Salzburger selbst finden ihren Dialekt mit 81 Prozent besonders attraktiv.

Eine Ausnahme bilden die Burgenländer. Sie finden Kärntnerisch und Steirisch am schönsten, gefolgt von Tirolerisch. Der eigene Dialekt landete nur auf Platz 4.

Bayern München gewann das Champions-League-Finale

Am Sonntagabend hat die deutsche Fußball-Mannschaft Bayern München die Champions League gewonnen. Bayern München besiegte die französische Mannschaft Paris Saint-Germain mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Kingsley Coman in der 59. Minute. Bei Bayern München spielt auch der österreichische Fußball-Star David Alaba.

Bayern München gewann damit zum insgesamt 6. Mal den wichtigsten Bewerb für Fußballmannschaften aus Europa. Gleichzeitig haben sie heuer gleich 3 große Fußball-Titel gewonnen.

Erklärung: Champions League

Die Champions League ist ein Wettbewerb im Fußball. In der Champions League spielen die besten Fußball-Mannschaften von Europa gegeneinander.


Sprachniveau A2

Bundeskanzler Kurz wendet sich in einer Rede an alle Österreicher

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat

am Freitag eine Rede an alle

Österreicher gehalten.

Kurz erklärte, dass es der Wirtschaft

in Österreich dieses Jahr nicht gut geht.

Denn die Wirtschaft leidet

wegen der Corona-Krise.

Aber nächstes Jahr wird die Wirtschaft

wieder stärker sein, ist Kurz überzeugt.

Der Bundeskanzler möchte auch

ein neues Krisen-Gesetz.

Durch das neue Gesetz sollen die Behörden

in einer Krise schneller und besser

eingreifen und helfen können.

Kurz rief außerdem dazu auf,

mehr österreichische Produkte

wie Lebensmittel zu kaufen.

Denn das hilft der heimischen Wirtschaft.

Donald Trump will wieder Präsident der USA werden

Am 3. November finden in den USA die

Präsidentschafts-Wahlen statt.

Der derzeitige US-Präsident Donald Trump

will dabei wieder Präsident werden.

Das hat er bei einem Treffen seiner

republikanischen Partei gesagt.

Sein Herausforderer heißt Joe Biden.

Biden ist der Präsidentschafts-Kandidat

der Demokraten.

In seiner 2. Amtszeit will Trump die

amerikanische Wirtschaft wieder aufbauen.

Das Corona-Virus hat die Wirtschaft

stark geschädigt.

Trump nannte Joe Biden einen Vernichter

von amerikanischen Arbeitsplätzen.

In Umfragen führt aber Joe Biden

vor Donald Trump.

Viele Unfälle auf Zebrastreifen in Österreich

Zebrastreifen sind dazu da, dass Fußgänger

sicher über die Straße gehen können.

Dennoch passieren in Österreich auf

Zebrastreifen viele Unfälle.

Im Jahr 2019 sind 12 Fußgänger auf

Zebrastreifen getötet worden.

1.225 Fußgänger wurden verletzt.

Der Verkehrsclub Österreich kennt

einige Gründe für die Unfälle.

Autos fahren zum Beispiel

schneller als erlaubt.

Sie können dann auch nicht

rechtzeitig abbremsen.

Auch parken die Autos oft viel zu

nah bei dem Zebrastreifen.

Dadurch verdecken die Autos

teilweise die Sicht auf den Zebrastreifen.

Gratis Corona-Tests für Gastronomie, Camping und Jugendherbergen

In Österreich gibt es ab 1. September

mehr gratis Corona-Tests.

Die gratis Tests gibt es dann nämlich auch

für die Gastronomie, Camping-Plätze

und Jugend-Herbergen.

Bisher gab es die Tests nur

für Mitarbeiter von Hotels.

Durch die Tests soll verhindert werden,

dass sich der Corona-Virus

schnell verbreitet.

Unterdessen stieg die Zahl

der Corona-Infektionen in Österreich.

In den letzten 24 Stunden gab es

mehr als 300 Neu-Infektionen.

Die meisten davon gab es wieder in Wien.

Insgesamt sind in Österreich derzeit

mehr als 3.300 Menschen

mit dem Corona-Virus infiziert.

Letzte Probe der Corona-Ampel vor dem Echtbetrieb im September

In Österreich gibt es ab 4. September

eine sogenannte Corona-Ampel.

Das ist keine echte Ampel

wie auf der Straße.

Die Corona-Ampel soll nur symbolisch

zeigen, ob eine Gegend

sicher ist oder nicht.

Die Ampel hat 4 Farben: Grün, Gelb,

Orange und Rot.

Grün heißt, das Corona-Risiko in

einer Gegend ist niedrig.

Rot heißt, das Risiko ist sehr hoch.

Jede Farbe bringt unterschiedliche

Corona-Maßnahmen für die Regionen.

Am Donnerstag gab es die letzte Probe

der Corona-Ampel vor dem Echtbetrieb.

Der Öffentlichkeit wurden aber noch

keine Farben mitgeteilt.

Welche Farbe eine Gegend bekommt,

entscheidet die Politik.

Eine Gruppe von Experten gibt zuvor

eine Empfehlung ab.

Obst und Gemüse im Supermarkt meist in Plastik verpackt

Obst und Gemüse sollte man am besten

unverpackt einkaufen.

So kann man viel Müll vermeiden.

In den Supermärkten gibt es aber nur rund

ein Drittel an Obst und Gemüse unverpackt.

Das sagt der Verein

für Konsumenten-Information.

Zwei Drittel sind verpackt.

Meistens wird dafür Plastik verwendet.

Es gibt aber auch Verpackungen aus Karton.

Diese sind aber noch eher selten.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei den

Plastik-Verpackungen kaum etwas geändert.

Damals hatten die Anbieter

eine Besserung versprochen.

Besonders schlimm ist es

bei Karotten und Tomaten.

Man bekommt sie nämlich fast nur verpackt.

Tote bei Protesten gegen Polizei-Gewalt in den USA

In den USA gibt es seit mehreren Tagen

Proteste gegen Polizei-Gewalt.

Am Mittwoch wurden 2 Menschen erschossen.

Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Man weiß noch nicht,

was genau passiert ist.

Vor den tödlichen Schüssen hatte es

Zusammenstöße zwischen der Polizei

und den Demonstranten gegeben.

Grund für die Proteste ist Jacob Blake.

Der Afro-Amerikaner wurde am Sonntag

von Polizisten in den Rücken geschossen.

Er wurde dabei schwer verletzt.

In Afghanistan starben mindestens 100 Menschen durch Überschwemmungen

In Afghanistan hat es am Mittwoch

heftige Überschwemmungen gegeben.

Dabei starben mindestens 100 Menschen.

250 Menschen wurden verletzt.

Unter den Opfern sind auch viele Kinder.

Viele Häuser wurden zerstört.

Helfer suchen nun in den eingestürzten

Häusern nach Menschen.

Die Hilfs-Möglichkeiten

reichen aber nicht aus.

Man hofft auf Hilfe aus

der afghanischen Hauptstadt Kabul.

Die Rettungs-Arbeiten und Aufräum-Arbeiten

könnten noch Wochen dauern.

Patienten bekommen die Corona-Kranheit zum 2. Mal

Wer einmal am Corona-Virus erkrankt ist,

kann nicht noch einmal daran erkranken.

Das hat man bisher geglaubt.

Doch leider ist das nicht wahr.

In den Niederlanden und Belgien haben sich

nämlich 2 Menschen wieder

mit dem Corona-Virus angesteckt.

Das heißt, sie hatten das Corona-Virus.

Dann wurden sie gesund.

Und jetzt sind sie wieder an dem

Corona-Virus erkrankt.

Das sind keine guten Neuigkeiten.

Man hatte gehofft, dass der Körper

des wieder gesunden Patienten

die Krankheit erkennt und bekämpft.

Vor genau 6 Monaten ist in Österreich

der erste Corona-Fall entdeckt worden.

Seitdem wurden in Österreich über

25.000 Menschen positiv auf Corona

getestet worden.

733 Menschen sind in Österreich

an dem Virus gestorben.

Die beliebtesten Dialekte sind Kärntnerisch und Tirolerisch

Fast alle Österreicher sprechen Dialekt.

Die beliebtesten Dialekte sind

Kärntnerisch und Tirolerisch.

Das zeigt eine Umfrage.

Salzburgerisch landete auf Platz 3.

Den eigenen Dialekt finden die meisten

Österreicher besonders schön.

Eine Ausnahme bilden die Burgenländer.

Sie finden Kärntnerisch und Steirisch

am schönsten, gefolgt von Tirolerisch.

Der eigene Dialekt landete

im Burgenland nur auf Platz 4.

Der FC Bayern hat das Champions-League-Finale gewonnen

Die deutsche Fußball-Mannschaft

FC Bayern München hat am Sonntag

die Champions League gewonnen.

Sie spielten im Finale gegen

die französische Mannschaft

Paris Saint-Germain.

Der FC Bayern gewann mit 1:0.

Das Tor hat der FC Bayern-Spieler

Kingsley Coman aus Frankreich gemacht.

Mit diesem Sieg hat der FC Bayern heuer

gleich 3 große Fußball-Bewerbe gewonnen.

Beim FC Bayern spielt auch

der österreichische Fußballer David Alaba.

Erklärung: Champions League

Die Champions League ist

ein Wettbewerb im Fußball.

In der Champions League

spielen die besten Fußball-Vereine

von Europa gegen einander.

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.