Österreichische Forscher arbeiten an Datenspeicher aus Keramik – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

Österreichische Forscher arbeiten an Datenspeicher aus Keramik

Texte auf dem Computer oder Fotos auf dem Smartphone bestehen aus Daten. Die Daten müssen auf Datenträgern wie Festplatten, CDs oder USB-Sticks gespeichert werden. Solche Datenträger halten höchstens Jahrzehnte. Oft gehen sie aber auch schon früher kaputt. Forscher aus Gmunden in Oberösterreich arbeiten nun an Datenträgern aus Keramik, die um vieles länger halten.

Die Forscher aus Gmunden experimentieren nun mit ultradünnen flexiblen Gläsern. Darauf befindet sich eine Schicht aus Keramik, in die ein Laser Informationen eingraviert. Die Glas-Keramik hält Feuchtigkeit, Strahlung, Säure oder extreme Hitze aus. Das schaffen normale Datenträger nicht. Auf der Glas-Keramik können Daten über 100.000 Jahre gespeichert werden.

Nationalrat beschloss Corona-Impfpflicht

Der Nationalrat hat am Donnerstag die Corona-Impfpflicht beschlossen. Für die Impfpflicht stimmten 137 Abgeordnete, 33 stimmten dagegen. Die Regierungs-Parteien ÖVP und Grüne stimmten dafür, ebenso die meisten Abgeordneten der SPÖ und der NEOS. Die FPÖ stimmte dagegen.

Die Impfpflicht gilt ab 1. Februar, ab Mitte März wird sie kontrolliert. Wird man als ungeimpft ertappt, muss man mit einer Anzeige rechnen und eine Strafe zahlen. Diese kann 600 Euro bis 3.600 Euro betragen.

Erklärung: Nationalrat

Im Nationalrat arbeiten die Politiker von den Parteien. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei der Nationalrats-Wahl in den Nationalrat gewählt. Dadurch haben sie ein Nationalrats-Mandat. Die Abgeordneten beraten und beschließen im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

Tonga bekommt immer mehr Hilfsgüter zugeschickt

Vor einer Woche wurde das Inselreich Tonga von einem Untersee-Vulkan erschüttert. Der Vulkan löste einen Tsunami aus, der auf Tonga große Zerstörungen anrichtete. Viele Menschen sind seither auf Hilfe angewiesen. Nun schicken immer mehr Länder Hilfsgüter nach Tonga.

Großbritannien will dafür mit Neuseeland und Australien zusammenarbeiten. Man will Trinkwasser, Zelte und Schutzausrüstung nach Tonga liefern. Die UNO geht davon aus, dass Tonga noch für längere Zeit Hilfe benötigt.

Erklärung: Tsunami

Ein Tsunami ist eine Flutwelle. Meistens entsteht ein Tsunami durch ein Erdbeben auf dem Meeresgrund. Die Flutwelle trifft dann auf die Küste und richtet große Schäden an. Bei einem Tsunami können viele Menschen und Tiere sterben.

Sänger Meat Loaf mit 74 Jahren verstorben

Der weltberühmte US-Sänger Meat Loaf ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Das wurde auf seiner Facebook-Seite in der Nacht auf Freitag bekanntgegeben. Meat Loaf wurde unter dem Namen Marvin Lee Aday geboren. Sein Spitzname Meat Loaf bedeutet übersetzt „Faschierter Braten“. Der Sänger hatte eine fast 60 Jahre lange Karriere mit weltweit mehr als 100 Millionen verkauften Alben.

Sein größter Hit war „I’d Do Anything for Love (But I Won’t Do That)“. Meat Loaf spielte auch in über 65 Filmen mit. Darunter „Fight Club“, „Rocky Horror Picture Show“ und „Wayne’s World“.

Regierung will Belohnungen für Geimpfte einführen

Die österreichische Regierung will neben einer Corona-Impfpflicht auch Belohnungen für Geimpfte einführen. Dazu gehört eine Impflotterie, bei der man Gutscheine im Wert von 500 Euro gewinnen kann. Die Gutscheine kann man bei österreichischen Betrieben einlösen, zum Beispiel in Geschäften, Lokalen, Hotels und in Kultureinrichtungen und Sporteinrichtungen.

Bei der Impflotterie soll jeder 10. Geimpfte eine Chance haben zu gewinnen. Das gilt für alle, die sich schon geimpft haben und auch für alle, die sich erst impfen lassen. Außerdem sollen Gemeinden mit einer hohen Impfquote mehr Geld von der Regierung bekommen.

Schauspieler Hardy Krüger mit 93 Jahren verstorben

Der deutsche Schauspieler Hardy Krüger ist am Mittwoch mit 93 Jahren verstorben. Krüger spielte in rund 75 Filmen und lebte lange in Hamburg und in Kalifornien in den USA. Er war einer der wenigen deutschen Schauspieler, die nach dem Krieg eine weltweite Karriere hatten. Krüger spielte an der Seite von berühmten Filmstars wie John Wayne oder Sean Connery.

Hardy Krüger war Hauptdarsteller in 75 Filmen. Auch im französischen Film „Sonntage mit Sybill“, der sogar einen Oscar erhielt. Darin spielte Krüger einen ehemaligen Soldaten, der sich die Schuld am Tod eines Kindes im Vietnam-Krieg gibt.

Das Jahr 2021 war eines der 7 wärmsten Jahre

Im vergangenen Jahr war es sehr heiß. Das Jahr 2021 war weltweit sogar eines der 7 heißesten Jahre seit man die Temperaturen misst. Die Temperaturen werden schon seit mehr als 100 Jahren gemessen.

Die Durchschnittstemperatur weltweit lag 2021 bei etwa 1,1 Grad über dem Niveau der Jahre 1850 bis 1900. Das bisherige Rekordjahr war 2016 mit rund 1,2 Grad darüber, dicht gefolgt von 2019 und 2020. Der Klimawandel ist Schuld daran, dass die Temperaturen steigen.

Erklärung: Klimawandel

Auf der Erde wird es immer wärmer. Das nennt man Erderwärmung oder Klimawandel. Durch den Klimawandel verändern sich die Temperaturen auf der Erde mehr als es die Natur verkraftet. Schon wenige Grad mehr können schwere Folgen haben.

Neue Präsidentin des EU-Parlaments ist Malteserin Metsola

Die Europa-Abgeordneten haben am Dienstag die Malteserin Roberta Metsola zur neuen Präsidenten des Europa-Parlaments gewählt. Sie ist die erst 3. Frau in dieser Position und mit 43 Jahren gleichzeitig auch die jüngste Europa-Parlaments-Präsidentin überhaupt. Sie folgt dem Italiener David Sassoli nach, der vor einer Woche unerwartet verstarb.

Metsola studierte europäisches Recht und sitzt seit 2013 im EU-Parlament. 2020 wurde sie zur ersten Vize-Präsidentin im EU-Parlament gewählt.

Erklärung: EU-Parlament

Das Europa-Parlament ist das Parlament der EU. Im Europa-Parlament sitzen Abgeordnete aus allen Ländern der Europäischen Union. Die Europäische Union wird mit EU abgekürzt. Deshalb wird das Europa-Parlament auch EU-Parlament genannt.

Weltfußballer des Jahres 2021 ist Lewandowski

Am Montag hat der Fußball-Weltverband FIFA wie jedes Jahr den besten Fußball-Spieler des Jahres gewählt. Gewonnen hat der polnische Fußballspieler Robert Lewandowski. Damit hat Lewandowski die Auszeichnung bereits 2 Mal in Folge gewonnen. Lewandowski spielt für den deutschen Fußball-Club Bayern München.

Zum besten Trainer des Jahres wurde Thomas Tuchel gewählt. Tuchel kommt aus Deutschland und ist Trainer des englischen Fußball-Clubs FC Chelsea.

Tiergarten Schönbrunn zum 6. Mal zum besten Zoo Europas gewählt

Der Tiergarten Schönbrunn ist zum 6. Mal hintereinander zum besten Zoo von Europa gewählt worden. Bewertet hat dies der britische Zoo-Experte Anthony Sheridan. Die Bestenliste wird seit 2008 veröffentlicht. Insgesamt wurden 160 Zoos aus 29 europäischen Ländern in 40 Kategorien bewertet. Bewertet wurden unter anderem die Haltung der Tiere, der Artenschutz, wie viele Tiere der Zoo hat, und wie viele Besucher den Zoo besuchen.

Experte Sheridan hat auch beeindruckt, dass die modernen Gebäude vom Zoo sehr gut zu den alten Gebäuden passen. Der Zoo wurde nämlich vor knapp 270 Jahren eröffnet. Er ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt.

Sprachniveau A2

In Oberösterreich arbeiten Forscher an Datenträgern aus Keramik

Texte auf dem Computer oder Fotos auf dem

Smartphone sind Daten.

Die Daten müssen wo gespeichert werden.

Und zwar auf Datenträgern wie Festplatten

oder CDs.

Solche Datenträger funktionieren aber

nach einigen Jahren nicht mehr.

Forscher aus Oberösterreich arbeiten nun

an einem neuen Datenträger aus Keramik.

Der soll praktisch unzerstörbar sein.

Die Forscher arbeiten mit dünnem Glas, das

eine Schicht aus Keramik hat.

Ein Laser ritzt in die Glas-Keramik

nun Daten ein.

Die Glas-Keramik hält Feuchtigkeit, Säure,

Strahlung und sehr große Hitze aus.

Das schaffen normale Datenträger nicht.

Auf der Glas-Keramik können Daten über

100.000 Jahre gespeichert werden.

Nationalrat beschloss Corona-Impfpflicht

Am Donnerstag am Abend hat der Nationalrat

die Corona-Impf-Pflicht beschlossen.

137 Abgeordnete stimmten

für die Impf-Pflicht.

33 Abgeordnete stimmten dagegen.

Die Impf-Pflicht gilt ab 1. Februar.

Ab Mitte März wird sie kontrolliert.

Wird man dann als ungeimpft erkannt,

muss man eine Strafe zahlen.

Die Strafe kann 600 bis

3.600 Euro betragen.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist

das Parlament von Österreich.

Im Nationalrat arbeiten

die Politiker von den Parteien.

Diese Politiker nennt man Abgeordnete.

Sie werden bei der Nationalrats-Wahl

in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen

im Nationalrat die Gesetze.

Sie halten dort auch politische Reden.

Es werden immer mehr Hilfs-Güter nach Tonga geschickt

Das Inselreich Tonga ist vor

einer Woche von einem

Untersee-Vulkan erschüttert worden.

Mit Inselreich meint man mehrere Inseln,

die gemeinsam ein Land bilden.

Durch den Vulkan wurde

ein Tsunami ausgelöst.

Der Tsunami hat auf Toga

große Zerstörungen angerichtet.

Deshalb sind viele Menschen dort

auf Hilfe angewiesen.

Daher schicken immer mehr Länder

Hilfs-Güter nach Tonga.

Großbritannien will dafür mit Neuseeland

und Australien zusammenarbeiten.

Die UNO glaubt, dass Tonga noch

längere Zeit Hilfe brauchen wird.

Erklärung: Tsunami

Ein Tsunami ist eine Flut-Welle.

Oft entsteht ein Tsunami durch

ein Erdbeben auf dem Meeresgrund.

Die Flut-Welle trifft dann auf die Küste

und richtet große Schäden an.

Bei einem Tsunami können

viele Menschen und Tiere sterben.

Erklärung: UNO

Die UNO ist ein Zusammenschluss

von fast allen Ländern der Welt.

Auch Österreich ist dabei.

Die Vertreter von den Mitglieds-Ländern

treffen sich regelmäßig.

Dabei sprechen sie über Probleme der Welt

und versuchen, die Probleme zu lösen.

US-Sänger Meat Loaf starb im Alter von 74 Jahren

Meat Loaf ist gestorben.

Das wurde auf seiner

Facebook-Seite bekanntgegeben.

Meat Loaf war ein weltberühmter

Sänger aus den USA.

Er wurde 74 Jahre alt.

Sein echter Name war

Marvin Lee Aday.

Sein Spitzname Meat Loaf bedeutet

übersetzt „Faschierter Braten“.

Der Sänger hatte seit fast

60 Jahren eine Karriere.

Er verkaufte weltweit mehr als

100 Millionen Alben.

Sein bekanntestes Lied war:

„I’d Do Anything for Love

(But I Won’t Do That)“.

Man konnte ihn auch in

über 65 Filmen sehen.

Zum Beispiel in den Filmen

„Fight Club“, Rocky Horror Picture Show“

und „Wayne’s World“.

Gegen Corona Geimpfte sollen belohnt werden

Die österreichische Regierung will alle

gegen Corona geimpften Menschen belohnen.

Dafür soll es eine Impf-Lotterie geben.

Dabei können alle Geimpften mitmachen.

Zu gewinnen gibt es Gutscheine

im Wert von 500 Euro.

Diese Gutscheine kann man in Österreich in

Geschäften, Lokalen und Hotels einlösen.

Man kann sie aber auch in

Kultur-Einrichtungen einlösen,

zum Beispiel in Theatern.

Auch für Sport-Einrichtungen sollen

die Gutscheine gelten.

Der deutsche Schauspieler Hardy Krüger ist tot

Am Mittwoch ist Hardy Krüger

mit 93 Jahren gestorben.

Der deutsche Schauspieler lebte

in Hamburg und in Kalifornien

in den USA.

Er hatte nach dem Krieg

eine weltweite Karriere.

Das gelang damals nur wenigen

deutschen Schauspielern.

Krüger war sogar in Filmen mit

den berühmten Filmstars

John Wayne und Sean Connery.

In 75 Filmen spielte Krüger

die Hauptrolle.

In dem französischen Film

„Sonntage mit Sybill“ spielte er

ebenfalls die Hauptrolle.

In dem Film spielt er einen

ehemaligen Soldaten.

Der Soldat gibt sich die Schuld

für den Tod von einem Kind

in Vietnam.

Der Film bekam einen Oscar,

den größten Filmpreis von allen.

Das vergangene Jahr war sehr warm

Das Jahr 2021 war sehr warm.

Das Jahr 2012 war sogar eines der wärmsten

Jahre, seit man die Temperaturen misst.

Die Temperaturen werden schon seit

mehr als 100 Jahren gemessen.

Vor allem in den letzten 7 Jahren sind

die Temperaturen weltweit gestiegen.

So war es im Jahr 2021 im Durchschnitt

um 1,1 Grad wärmer als in den Jahren

von 1850 bis 1990.

Roberta Metsola aus Malta ist die neue Präsidentin im EU-Parlament

Am Dienstag haben die

Europa-Abgeordneten eine neue

Präsidentin für das EU-Parlament gewählt.

Es ist Roberta Metsola aus Malta.

Sie ist erst die dritte Frau, die

Präsidentin vom EU-Parlament wird.

Außerdem ist sie mit 43 Jahren

auch die bisher jüngste Präsidentin

vom EU-Parlament.

Vor ihr war David Sassoli

aus Italien Präsident.

Aber er ist vor einer Woche

unerwartet gestorben.

Metsola ist seit dem Jahr

2013 im EU-Parlament.

Außerdem hat sie das

europäische Recht studiert.

Seit dem Jahr 2020 ist sie

Vize-Präsidentin gewesen.

Erklärung: EU-Parlament

Im EU-Parlament sitzen Abgeordnete

aus allen Ländern von der EU.

Sie entscheiden mit

über die Politik in Europa.

Gewählt werden die Abgeordneten

bei der Europa-Wahl.

Man sagt auch EU-Wahl.

Robert Lewandowski wurde zum Weltfußballer des Jahres 2021 gewählt

Jedes Jahr wählt der

Fußball-Weltverband FIFA den

besten Spieler des Jahres.

Für das Jahr 2021 wurde

Robert Lewandoski aus Polen gewählt.

Damit hat Lewandoski

diese Auszeichnung 2 Mal

hintereinander gewonnen.

Lewandowski spielt beim deutschen

Fußball-Club Bayern München.

Zum besten Trainer wurde

Thomas Tuchel gewählt.

Der Deutsche ist Trainer von

dem englischen Fußball-Club Chelsea.

Tiergarten Schönbrunn ist der beste Zoo von Europa

Der Tiergarten Schönbrunn ist der beste

Zoo von Europa.

Das sagt der britische Zoo-Experte

Anthony Sheridan.

Schönbrunn ist schon zum 6. Mal zum

besten Zoo von Europa gewählt worden.

Insgesamt wurden 160 Zoos aus 29

Ländern in 40 Kategorien bewertet.

Bewertet wurden unter anderem die

Haltung der Tiere und der Artenschutz.

Der Tiergarten Schönbrunn ist der älteste

noch geöffnete Zoo der Welt.

Er wurde vor knapp 270 Jahren eröffnet.

Zoo-Experte Sheridan findet, dass die

Mischung aus alten und modernen

Gebäuden gut gelungen ist.


Titelbild: Gmunden in Oberösterreich. Foto: Simon Berger auf Unsplash 

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur*innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.