goodnUZ: stromerzeugendes Klo, forschender Kaffeesatz, unterirdische Post & befreiendes Laufen

Guten Morgen! In den #goodnUZ zu Wochenbeginn liest du heute über Stromerzeugung während des Toilettenbesuchs, eine innovative Anwendung für Kaffeesatz, die mögliche Wiederbelebung von Rohrpost und darüber, wie du am besten dein Hirn nach einem langen Arbeitstag leerst. Guten und friedlichen Wochenstart!

Von Eva Daspelgruber

Mein erster Weg führt mich morgens zur Toilette. Dass ich während meines Besuchs am stillen Örtchens Strom erzeugen könnte ist mir bislang noch nicht in den Sinn gekommen. An der Pee Power forscht ein Team der Universität Westengland. Seit einigen Jahren wird diese Technologie in einem Mädcheninternat in Uganda eingesetzt. Sowohl die Toilettenkabinen als auch der Weg dorthin werden so erhellt.

Kaffee ist das nächste, woran ich am Morgen denke. Die gebrauchten Filter werfe ich normalerweise weg oder befreie Gurken- und andere Gläser damit von ihrem Geruch (Life Hack von meiner Oma). Dabei kann Kaffeesatz für die Hirnforschung nützlich sein, so Forscher:innen aus den USA. Elektroden aus Kaffeesatz sollen besser in unser Hirn schauen können als traditionelle Mikroelektroden, die teuer hergestellt werden müssen.

Ab und an klingelt es an der Tür und ich bekomme ein Paket. Nicht nur ich, wie wir wissen. Immer mehr von großen und kleinen Boxen werden täglich durch unsere Straßen gekarrt. Das britische Start-up Magway liefert eine Idee, wie wir in Zukunft dieses Problem minimieren können: Rohrpost. Ein Netz von Tunneln soll entstehen, in denen Magway-Shuttles Waren mit hoher Geschwindigkeit transportieren.

 

So, jetzt aber rein in den Arbeitstag und danach noch eine Runde Sport, um den Kopf freizubekommen und gleichzeitig die eigene Fitness zu steigern. Forscher:innen der Deutschen Sporthochschule Köln beschäftigen sich im Rahmen der Studie Clear Mind mit den Effekten von Laufen. Bislang konnten sie feststellen, dass das Gehirn nach dem Joggen abschaltet und für einen freien und klaren Kopf sorgt. 

Guten und friedlichen Wochenstart!


Titelbild: Eva Daspelgruber

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur*innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.