Deutsche Fleischarbeit

Geschichte der Massentierhaltung von den Anfängen bis heute – Sonntag ist Büchertag

In dem neu erschienenen Buch „Deutsche Fleischarbeit“ von Veronika Settele, erfahren Sie die Geschichte der Massentierhaltung.  In dem brandaktuellem Buch wird darum gezeigt, wie aus allgegenwärtigen Tieren und mangelndem Fleisch unsichtbare Tiere und üppige Fleischportionen wurden.

STALL UND GESELLSCHAFT – EINE GESCHICHTE DER MASSENTIERHALTUNG

Was bedeutet es eigentlich für eine Gesellschaft, wenn immer weniger Menschen auf einer schrumpfenden landwirtschaftlichen Nutzfläche immer mehr Tiere halten?

Die konkreten lebens- und arbeitsweltlichen Veränderungen in der landwirtschaftlichen Produktion des 20. Jahrhunderts verschwinden oft hinter den auch in der Geschichtsschreibung beliebten stereotypen Formeln des „Strukturwandels“. Auch der ökonomische und soziale „Niedergang“ der Landwirtschaft, ist die Kehrseite der erstaunlichen Produktivitätssprünge in der Agrarproduktion der Nachkriegszeit.

Wir sind zudem eine Gesellschaft geworden, die ihrerseits vom Geschehen auf den Höfen und in den Ställen kaum mehr etwas weiß. Und – sind wir mal ehrlich – oft auch nichts wissen will. Als Konsument:innen kaufen wir lieber im Supermarkt das verpackte Fleisch. Als Menschen sind wir dadurch von jeglicher Verbindung zu den zwiespältigen Erfahrungen gekappt, die mit der Re-Produktion, der Nutzung von Tieren und ihrem Töten einhergehen.

Diesem politisch hochgradig aufgeladenen Thema nähert sich die Historikerin Settele mit einer bemerkenswert sachlichen, offenen und dazu interessierten Herangehensweise. Veronika Settele tritt hinter die aktuellen Debatten zurück und zeigt die Entwicklung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute.

Settele untersucht die Entwicklungen der industrialisierten Massentierhaltung in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Und sie zeigt, wie bioökonomische und medizinische Methoden die Körper der Tiere veränderten und auch wie Tiere in ein neuartiges betriebswirtschaftliches Denken integriert wurden. Ferner wie die Veränderungen des Mensch-Tier-Verhältnisses durch die Technisierung der Ställe beeinflusst wurde.

Das erstklassig recherchierte Buch „Deutsche Fleischarbeit“ macht uns unmissverständlich deutlich: Was immer auch im Stall geschieht, ist eine Reaktion auf das, was die Gesellschaft – wir alle – als Konsument:innen von der Landwirtschaft erwarten.

Das Buch

Deutsche Fleischarbeit Buch

Deutsche Fleischarbeit
Geschichte der Massentierhaltung von den Anfängen bis heute
von Veronika Settele
18,50 EUR

Verlag: C.H.Beck
25.08.2022
240 Seiten
ISBN: 978-3-406-79092-8

Hier bestellen

 

Mehr Buchtipps finden Sie auf Bessere Welt!

 

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.