Rapid gewinnt in Salzburg 2:1

Im letztes Spiel der österreichischen Fußballbundesliga vor der Winterpause (bis 14.2.2015) kam es heute, Sonntag, in Wals-Siezenheim zu einem spannenden Schlagabtausch zwischen Rekordmeister Rapid Wien und dem aktuellen Tabellenführer aus Salzburg, den die Gäste aus Wien mit 2:1 für sich entscheiden konnten.

Die Hütteldorfer beeindruckten von Beginn an mit flüssigen, schnellen Kombinationen und hatten auch die klar besseren Torchancen. Salzburg tat sich sehr schwer. Erst nach der Gelb-Roten Karte von Ramalho in der 23. Minute nach einer unnötig harten Attacke des Brasilianers gegen Beric, wurden die „Bullen“ trotz Unterzahl aktiver. Die besseren Torchancen hatte jedoch weiterhin Rapid. In der 44. Minute schoss Kainz vom Elferpunkt völlig frei knapp am Tor vorbei.

Nach einem vorsichtigen Beginn beider Mannschaften zu Beginn der zweiten Halbzeit, gab es nur vereinzelt Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der Partie ging es allerdings Schlag auf Schlag. Robert Beric schoss in der 80. Minute den verdienten 1:0 Führungstreffer für Rapid Wien, doch nur 4 Minuten später traf Ex-Rapidler Marcel Sabitzer zum Ausgleich für die Heimmannschaft. Doch die Hütteldorfer setzten in der Nachspielzeit noch eines drauf. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff traf abermals Beric indem er das runde Leder vom Fünfer über die Torlinie drückte – ein letztendlich verdienter Auswärtssieg für Grün-Weiß.

Die weiteren Ergebnisse der 19. Runde:
Altach – Sturm Graz 2:0
Austria – Grödig 1:0
Admira – WAC 2:1
Ried – Wr. Neustadt 6:0

Aktuelle Tabelle (bundesliga.at)

Foto: © GEPA pictures/ Wien Energie (lizenzfrei)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.