Bombenattentat auf Kobane-Brigade

anschlag_campBei einem Anschlag auf ein sozialistisches Jugendcamp in der türkischen Grenzstadt Suruc sind – nach bisherigen Angaben – über zehn Menschen getötet worden, mehrere Dutzend wurden verletzt.

Während einer Pressekonferenz vor dem Amara Kulturzentrum detonierte ein Sprengsatz. Die Jugendlichen waren Teil einer Hilfsbrigade der Föderation sozialistischer Jugendverbände (SGDF) und befanden sich auf dem Weg in die unweit von Suruc auf der syrischen Seite der Grenze liegende Kurdenstadt Kobane, an deren Wiederaufbau sie sich beteiligen wollten.

Kobane war durch einen Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) fast vollständig zerstört worden. Auch das heutige Bombenattentat könnte auf das Konto des IS gehen, vermuten Augenzeugen.

Quelle: Lower Class Magazine [Shortnews]
Bild: hurriyetdailynews.com 

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.