VOR ORT – Ausgewählte Betriebsreportagen von Lutz Holzinger

lutz_holzinger29. September, 19 Uhr in der Librería Utopía: Buchpräsentation mit Gerald Grassl

Lutz Holzinger (1944–2014) war ein (literarischer) Journalist und in diesem verrufenen Berufszweig in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung: zum einen ist die Vielfalt seiner Themen und Wissensgebiete verblüffend, zum anderen wurde er für jedes Thema in das er eintauchte zum Fachmann. Lutz verachtete Zyniker. Zwar begabt in der Kunst der feinen Ironie, gehörte er jedoch Zeit seines Lebens der seltenen Gattung der Humanisten an.

Im Buch „Ein kurzer Sommer der Literatur“ publizierte die Edition Tarantel 2014 hauptsächlich eine Auswahl der Arbeiten Lutz Holzingers zu Kunst, Literatur und Kultur(-Politik); 2015 folgte eine Textsammlung zu Wirtschaftsfragen und (Alltags-)Politik: „Nachrichten aus der Normopathie – ausgewählte essays & reportagen“. „Vor Ort“ ist eine Sammlung von nicht nur, aber hauptsächlich, Betriebsreportagen.

Es liest und erinnert sich der Herausgeber Gerald Grassl (Edition Tarantel).
Ort: Librería Utopía (Preysinggasse 26-28, 1150 Wien)

vorort_holzinger_libreriautopiaDie Veranstaltung ist kostenlos und wird von „Assoziation Panda – Verein zur Förderung des kritischen literarischen Diskurses“ mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus organisiert.

Foto: © Franz HAUSNER. 15.04.2010. Portraits von Dr. Lutz Holzinger. Journalist und Autor.; Titelbild: Gerald Grassl wird von Sympathisanten ins Gefängnis begleitet. Mit Elfriede Jelinek, Lutz Holzinger und anderen. (Fotoquelle: UHUDLA Ausgabe 101/2014)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.