Die Gleichgültigen…

jorge_cubaVon Jorge Enrique Jérez Belisario, Kuba

Einige internationale Medien, die üblichen Verdächtigen, nutzten die Gelegenheit, als sich das kubanische Volk in ihre Häuser zurückzog, um den unbesiegten Comandante zu betrauern – und so als wäre es Copy & Paste, verwendeten sie eine Schlagzeile auf mehreren Seiten: „Das kubanische Volk nimmt die Nachricht vom Tod Fidel Castros mit Gleichgültigkeit auf“.

Ihre geringe Fähigkeit die Fakten zu interpretieren, gab ihnen nicht die Möglichkeit, zu analysieren, dass sich die Menschen im Kreis ihrer Familien versammelt hatten, um sich gegenseitig Kraft zu geben und ab sofort den Kampf zu beginnen, um sein Erbe, seine Prägung und seine Arbeit zu bewahren.

fidel_oncubaIch würde heute gerne jedes dieser Medien, die sich zum Echo dieser absurden Schlagzeile gemacht haben fragen, was sie nun in diesem Moment sagen, wo mein Volk, das unter seiner Leitung stark wurde, zusammenkommt, um ihm massenhaft ein letztes Lebewohl zu sagen, jenes Volk, das eine Verpflichtung unterzeichnet dem Konzept der Revolution* in vollem Umfang gerecht zu werden, eines seiner vielen Vermächtnisse, 20 Ideen, die dazu dienen, seinen unaufhaltsamen Kampf zum Sieg fortzusetzen.

Wie kann ein Volk mit Gleichgültigkeit reagieren angesichts des Todes von jemandem, der uns in den schwierigsten Momenten gesagt hat „das ist der Weg“, von jemandem, der uns mit Bedacht geführt hat, Hindernissen auswich bis er uns den Stab im richtigen Moment übergab. Wie sollen wir gleichgültig reagieren angesichts des Todes von jemandem, der uns das „Privileg“ nahm Analphabeten zu sein, in einer Kloake zu leben, an heilbaren Krankheiten zu sterben; (…) der Kuba das „Privileg“ nahm Kolonie zu sein, wer weiß für wie viele Jahre noch.

Heute würde ich gerne wissen, wie die Schlagzeile jener lautet, die die wahrhaft Gleichgültigen sind, wenn sie das Menschenmeer sehen, das seit den frühen Morgenstunden auf unseren Plätzen dem Comandanten sagt, er solle ihnen für immer den Weg zeigen. Wer weiß, vielleicht würden sie schreiben: „Ordnungskräfte haben das Volk verpflichtet Castro Tribut zu zollen“, dann wäre es einmal mehr eine dieser Gleichgültigkeit gegenüber der viel gehypten journalistischen Objektivität.

Deutsche Übersetzung: Michael Wögerer
Spanische Version: „Los indiferentes…“

*Das Konzept der Revolution (Concepto de Revolución), von Fidel Castro (1. Mai 2000):

concepto_revolucioin_fidelcastro „Revolution ist das Gefühl für den historischen Moment; es bedeutet, alles zu verändern, was verändert werden muss; volle Gleichheit und Freiheit; den andern als menschliches Wesen zu behandeln und selber als ein solches behandelt zu werden; uns selbst aus eigener Anstrengung zu emanzipieren; die mächtigen Kräfte herauszufordern, die innerhalb unseres sozialen und nationalen Umfeldes herrschen; die Werte zu verteidigen, an die man glaubt und dafür jeden Preis in Kauf zu nehmen; Bescheidenheit, Uneigennützigkeit, Altruismus, Solidarität und Heldenhaftigkeit; mit Mut, Intelligenz und Realismus zu kämpfen; niemals zu lügen und niemals ethische Prinzipien zu verletzen; die tiefe Überzeugung, dass keine Macht der Welt in der Lage ist, die Kraft der Wahrheit und der Ideen zu vernichten. Revolution bedeutet Einheit, Unabhängigkeit, Revolution bedeutet, für unsere Träume von Gerechtigkeit für Kuba und für die Welt zu kämpfen, sie ist die Basis für unseren Patriotismus, unseren Sozialismus und unseren Internationalismus.“

jorgito_1Jorge Enrique Jérez Belisario (23) lebt in Camagüey (Kuba) und ist ein bekannter Blogger. Er wuchs mit einer schweren Behinderung auf, wurde jedoch durch das kubanische Bildungs- und Gesundheitssystem so gefördert, dass er den Schulabschluss machen und ein Universitätsstudium aufnehmen konnte. Mit seinen bewegenden Texten und seinem gesellschaftspolitischen Einsatz zieht er viele in den Bann. Seit Anfang September arbeitet er als Journalist bei der kubanischen Tageszeitung „Periódico Adelante“ und schreibt ab sofort Kolumnen für Unsere Zeitung.

Mehr über Jorgito: „Die Kraft der Schwachen“

Jorgito auf Facebook: fb.com/jorgitoporcuba

Fotos: jorgitoxcuba.net ; Sandra Soca Lozano; Titelbild: OnCuba

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.