Van der Bellen lobt Brandstetter als Vizekanzler an – TopEasy (17.5.)

Nachrichten leicht verständlich vom 17. Mai 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Bundespräsident Van der Bellen lobt Justizminister Brandstetter als Vizekanzler an

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch in der Früh Justizminister Wolfgang Brandstetter von der ÖVP als neuen Vizekanzler angelobt.
Außerdem hat Van der Bellen Harald Mahrer als neuen Wirtschaftsminister angelobt.
Nach dem Rücktritt des bisherigen Vizekanzlers Reinhold Mitterlehner von der ÖVP war eine Umbildung der Regierung nötig geworden.
In seiner Rede forderte der Bundespräsident dazu auf, die Verantwortung für den Staat Österreich ernst zu nehmen.
Brandstetter rechnet damit, dass die beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP bis zu den Neuwahlen im Oktober „noch einiges“ umsetzen werden.

***

Studenten bei einem Test (gemeinfrei)

Die EU hat keine Einwände mehr gegen die Quotenregelung beim Medizinstudium

Drei Viertel der Studienplätze für das Medizinstudium in Österreich bekommen Österreicherinnen und Österreicher.
Bislang sagte die EU, dass diese Regelung gegen das geltende EU-Recht ist und nur vorläufig gilt.
Jetzt hat die EU bekannt gegeben, dass die Regelung unbefristet gilt.
Damit sind weiterhin drei Viertel der Medizin-Anfängerplätze für Studentinnen und Studenten mit österreichischem Maturazeugnis reserviert.
Die zuständige EU-Kommission hat bestätigt, dass diese Entscheidung gefällt wurde.
Die Quotenregelung wurde im Jahr 2006 eingeführt, weil viele deutsche Studentinnen und Studenten in Österreich studieren wollten.
In Deutschland dürfen nämlich nur diejenigen Medizin studieren, die fast nur „Sehr gut“ in ihrem Maturazeugnis haben.
Diese Regelung gibt es in Österreich nicht.

Erklärung: Quotenregelung

Quotenregelung beim Studium bedeutet, dass die Studienplätze nach einer bestimmten Verteilungsregel verteilt werden.
Es können nicht beliebig viele Studentinnen und Studenten Medizin studieren, es gibt nicht so viele Studienplätze.
Der Großteil der Studienplätze soll an Studentinnen und Studenten mit österreichischem Maturazeugnis gehen.
Deshalb wurde die Regelung eingeführt, dass nur 25 Prozent der Studienplätze für Medizin an ausländische Studentinnen und Studenten vergeben werden.

***

US-Präsident Donald Trump soll den Ex-FBI-Chef Comey unter Druck gesetzt haben

Das FBI ermittelt schon seit einiger Zeit gegen Mitarbeiter von Donald Trump wegen möglicher verbotener Kontakte zu Russland.
Trump hat den FBI-Chef James Comey Anfang Mai völlig überraschend entlassen.
Jetzt gibt es in dieser Angelegenheit neue Vorwürfe gegen den US-Präsidenten Donald Trump: Medien haben berichtet, dass er Comey gebeten haben soll, die Ermittlungen gegen seinen ehemaligen Sicherheitsberater Michael Flynn zu stoppen.
Flynn musste im Februar zurücktreten, weil er die Unwahrheit über Telefonate mit dem russischen Botschafter gesagt hatte.
„Er ist ein guter Kerl. Ich hoffe, Sie können das sein lassen“, soll Trump zu Comey gesagt haben. Das Weiße Haus bestreitet das.

***

Inflation stieg im April auf 2,1 Prozent

Das Leben wurde heuer deutlich teurer: Die Teuerungsrate betrug im Jahr 2016 0,9 Prozent.
Mittlerweile ist sie auf 2,1 Prozent gestiegen.
Hauptgründe für die Teuerung waren im April die Treibstoffpreise, Ausgaben in Restaurants und das Tanken.
Ein weiterer Grund für die Teuerung im April waren die späten Osterferien.
Dadurch trieben teure Flüge die Teuerungsrate in die Höhe. Pauschalreisen wurden um 6,8 Prozent teurer.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Maria-Theresien-Zimmer in der Hofburg (Gregor Tatschl/flickr; Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*