Kurz will Flüchtlinge aus Afrika aufhalten – TopEasy (13.6.)

Nachrichten leicht verständlich vom 13. Juni 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Außenminister Kurz will Flüchtlinge aus Afrika aufhalten

In den letzten Jahren sind viele tausend Flüchtlinge aus Afrika in kleinen, unsicheren Booten über das Mittelmeer nach Europa gekommen.
Dabei sind viele von ihnen gestorben.
Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz möchte das verhindern.
Er will, dass die auf dem Meer geretteten Flüchtlinge in Aufnahmelager in den nordafrikanischen Ländern Tunesien und Ägypten gebracht werden.
Sie sollen nicht mehr nach Europa gebracht werden.
Die Menschen in Afrika sollen wissen, dass es keinen Sinn hat, über das Meer nach Europa zu flüchten.

***

Schießerei auf Bahnhof in München

Auf einem Bahnhof der Schnellbahn in der deutschen Stadt München hat ein Mann einem Polizisten nach einem Streit die Pistole weggenommen und auf eine andere Polizistin geschossen.
Die 26 Jahre alte Polizistin wurde dabei schwer am Kopf verletzt.
Die Polizistin hat auch auf den Mann geschossen, um sich zu verteidigen.
Dabei ist der 37-jährige Mann schwer verletzt worden.
Nach einer kurzen Flucht wurde er verhaftet.
Warum der Mann die Polizei-Pistole genommen und geschossen hat, weiß man noch nicht.

***

Bild: vanillaholica

Österreich ist das viert-reichste Land in der EU

Österreich ist das viert-reichste Land in der Europäischen Union (EU).
Das hat das europäische Amt für Statistik, Eurostat, bekannt gegeben.
Das reichste Land ist Luxemburg, danach kommen Irland und die Niederlande.
Das ärmste Land der Europäischen Union ist Bulgarien.
Ob ein Land arm oder reich ist, wird mit dem Brutto-Inlandsprodukt gemessen.

Erklärung: Brutto-Inlandsprodukt
Das Brutto-Inlandsprodukt ist der Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die in einem Land in einem Jahr hergestellt werden.

Erklärung: Eurostat

Eurostat ist das Amt für Statistik der Europäischen Union.
Die wichtigste Aufgabe von Eurostat ist die Verarbeitung und Veröffentlichung von statistischen Daten auf europäischer Ebene.

***

Team-Tormann Lindner spielt künftig für Grasshopper Club Zürich

Der Tormann vom österreichischen Fußball-Nationalteam, Heinz Lindner, hat seinen Verein gewechselt.
Er spielt künftig in der Schweiz für den Fußball-Verein Grasshopper Club Zürich.
Dieser Verein ist in der Schweiz sehr erfolgreich und hat dort schon sehr oft die Fußball-Meisterschaft gewonnen.
Bisher hat Heinz Lindner in Deutschland für den Verein Eintracht Frankfurt gespielt.
Dort ist er aber nur selten zum Einsatz gekommen und war nur Ersatz-Tormann.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: facebook.com/seawatchprojekt

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.