Einigung auf Bildungsreform – TopEasy (19.6.)

Nachrichten leicht verständlich vom 19. Juni 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Einigung auf Bildungsreform

Die Bildungsreform in Österreich ist fix.
Darauf haben sich die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP und die Grünen geeinigt.
Damit kann in Zukunft in bestimmten Regionen und kleineren Bundesländern die Gesamtschule eingeführt werden.
Eltern und Lehrer müssen aber auch zustimmen.
In der Gesamtschule werden 10 bis 14-jährige Kinder vom Gymnasium und der Neuen Mittelschule gemeinsam unterrichtet.

***

Foto: UHUDLA

Mehr als 60 Tote bei Waldbrand in Portugal

Am Samstag ist in Portugal ein schwerer Waldbrand ausgebrochen. Bis jetzt sind dabei mindestens 62 Menschen gestorben.
Der Brand hat nach einem Blitzschlag in einen Baum begonnen. Durch den starken Wind hat sich das Feuer stark ausgebreitet und ist immer noch nicht gelöscht.
Mehrere Dörfer werden von dem Brand bedroht.

***

Mann raste in London mit Lieferwagen in Menschenmenge

In der britischen Hauptstadt London ist es zu einem Terroranschlag gekommen.
Ein Mann fuhr in der Nacht auf Montag mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge.
Dabei wurden zehn Menschen verletzt.
Die Opfer waren Mitglieder einer muslimischen Gemeinde.
Der Täter wurde festgenommen.
Die Polizei vermutet, dass er absichtlich gehandelt hat.
Der Täter hat angeblich gesagt, er will Muslime töten.

***

Inderin bekam Baby im Flugzeug

Eine Inderin hat während einer Flugreise ihr Kind bekommen.
Die etwa 20 Jahre alte Frau hat einen Sohn geboren, teilte die Flug-Gesellschaft mit.
Das Flugzeug war auf dem Weg von Saudi-Arabien nach Süd-Indien.
Im Flugzeug reiste auch ein Sanitäter mit.
Er half zusammen mit den Flugbegleitern bei der Geburt mit.
Mutter und Sohn geht es gut.
Der Sohn darf sich freuen: Er darf sein Leben lang kostenlos mit der Flug-Gesellschaft fliegen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: pixabay.com (public domain)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.