Prozess gegen elf Schlepper hat begonnen – TopEasy (21.6.)

Nachrichten leicht verständlich vom 21. Juni 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Prozess gegen elf Schlepper hat begonnen

In einem Gericht in der Stadt Kecskemet in Ungarn hat am Mittwoch eine Verhandlung gegen elf Schlepper begonnen.
Schlepper bringen Flüchtlinge in ein Land, in das sie eigentlich nicht dürfen.
Diesen Schleppern wird vorgeworfen, dass sie 71 Menschen in einem Lkw ersticken haben lassen.
Den Lkw mit den Leichen haben sie dann auf einer Autobahn in der Nähe von Parndorf im Burgenland abgestellt.
Zehn Schlepper sind zu der Verhandlung in den Gerichts-Saal gekommen.
Einen Schlepper konnte die Polizei bis jetzt nicht erwischen.

***

Der Waldbrand in Portugal ist fast unter Kontrolle

Der schwere Waldbrand in Portugal ist jetzt fast ganz unter Kontrolle.
Das kältere und feuchtere Wetter in den letzten Tagen hat beim Kampf gegen den Brand geholfen.
Bei dem Feuer sind mindestens 64 Menschen gestorben.
Der Brand hat am Samstag nach einem Blitzschlag in einen Baum begonnen.

***

Im eigenen Garten darf man schon grillen. (Foto: pixabay.com; Lizenz: public domain)

In Wien darf man wegen der Hitze nicht mehr grillen

Weil das Wetter in Wien gerade so heiß und trocken ist, darf man ab sofort an öffentlichen Plätzen nicht mehr grillen.
Das gilt auch für Plätze, an denen das Grillen normalerweise erlaubt ist.
Beim Grillen könnte nämlich das ausgetrocknete Gras und der Wald leicht zu brennen anfangen.
Im eigenen Garten darf man schon grillen. Man muss aber gut aufpassen, dass nichts zu brennen anfängt.
Erst wenn es in Wien wieder ordentlich regnet, wird auch das Grillen an öffentlichen Plätzen wieder erlaubt.

***

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.