Regierung in Österreich beschloss Erhöhung für kleine Pensionen – TopEasy (22.8.)

Nachrichten leicht verständlich vom 22. August 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die Regierung in Österreich beschloss eine Erhöhung für kleine Pensionen

Die Regierung in Österreich hat am Dienstag eine Erhöhung der Pensionen beschlossen. Pensionen bis 1.500 Euro im Monat werden um 2,2 Prozent erhöht. Die Mehrheit der Pensionisten wird also im nächsten Jahr mehr Geld bekommen. Pensionen ab 1.500 Euro werden weniger stark erhöht. Pensionen ab 4.980 Euro erhalten keine Erhöhung. Bundeskanzler Christian Kern von der Partei SPÖ und andere Politiker freuten sich über den Beschluss.

***

FPÖ-Partei-Chef Strache will rot-schwarze Koalition verhindern

FPÖ-Partei-Chef Heinz-Christian Strache war am Montagabend in der ORF-Fernseh-Sendung „Sommergespräch“ zu sehen. Bei dieser Sendung wird jede Woche ein anderer Partei-Chef zu seinen politischen Plänen befragt. FPÖ-Chef Strache sagte in der Sendung, er möchte bei der Nationalratswahl am 15. Oktober viele Stimmen für seine Partei bekommen und damit eine rot-schwarze Koalition verhindern. Damit meint er die Zusammenarbeit von SPÖ und ÖVP, die jetzt gemeinsam in der Regierung sind. Außerdem will Strache eine Mindest-Pension von 1.200 Euro in Österreich einführen. Dadurch soll kein Pensionist weniger Pension bekommen als 1.200 Euro im Monat.

***

By ISAF Headquarters Public Affairs Office from Kabul, Afghanistan (2010-TFH-029-182) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Die USA wollen mehr Soldaten nach Afghanistan schicken

Die USA kämpfen seit Jahren im Land Afghanistan in Asien gegen Terror-Gruppen wie Al-Kaida und „Islamischer Staat“. US-Präsident Donald Trump will diesen Kampf jetzt verstärken und 4.000 zusätzliche Soldaten nach Afghanistan schicken. Damit will Trump verhindern, dass die Terroristen-Gruppen die ganze Macht im Land bekommen. Auch andere Länder haben versprochen, mehr Soldaten nach Afghanistan zu schicken.

***

Bei einem Erdbeben auf der Insel Ischia in Italien starben zwei Menschen

Am Montagabend gab es ein starkes Erdbeben auf der Insel Ischia in Italien. Bei dem Erdbeben starben zwei Menschen. Außerdem wurden sehr viele Menschen verletzt. Viele Häuser stürzten ein oder wurden schwer beschädigt. Aus den Trümmern wurden einige Menschen lebend gerettet. Auch ein Baby wurde gerettet. Viele Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Sie wurden in einer Sporthalle untergebracht. Die Insel Ischia ist vor allem im Sommer bei Urlaubern sehr beliebt. Viele Urlauber wollten nach dem Erdbeben die Insel so schnell wie möglich verlassen.

***

Fußball-Nationaltrainer Marcel Koller holt zwei neue Spieler ins Team

Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft spielt im September in der WM-Qualifikation gegen Wales und Georgien. Nationaltrainer Marcel Koller hat am Dienstag bekannt gegeben, welche Spieler für Österreich spielen werden. Zwei Spieler werden zum ersten Mal für die Nationalmannschaft spielen: die Verteidiger Moritz Bauer und Maximilian Wöber. Moritz Bauer spielt für den Verein Rubin Kasan in dem Land Russland. Maximilian Wöber wechselt gerade von Rapid Wien zu Ajax Amsterdam. Das ist der berühmteste Verein im Land Holland.

Erklärung: WM-Qualifikation

Bei der WM-Qualifikation spielen die Nationalmannschaften aller Länder in Gruppen gegeneinander. Nur die besten dürfen dann zur Weltmeisterschaft fahren. Die nächste Fußball-Weltmeisterschaft findet im nächsten Jahr in Russland statt.

***

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.