Wahlen in Deutschland: Große Parteien verloren viele Stimmen – TopEasy (25.9)

Nachrichten leicht verständlich vom 25. September 2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Wahlen in Deutschland: Die großen Parteien verloren viele Stimmen

Bei der Bundestags-Wahl in Deutschland haben die beiden großen Parteien CDU und SPD sehr viele Stimmen verloren. Dafür kam die Partei AfD zum ersten Mal in den Bundestag. Die Partei AfD wurde sogar drittstärkste Partei. Stärkste Partei ist immer noch die CDU. Das ist die Partei von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die SPD ist die zweitstärkste Partei. Zusammen sind CDU und SPD immer noch stark genug, um eine Regierung zu bilden. Das will die SPD aber nicht. Also muss Angela Merkel eine Regierung mit zwei kleinen Parteien bilden. Das wird aber schwierig. Denn mit der Partei AfD will Angela Merkel keine Regierung bilden.

Erklärung: Bundestag

Der Bundestag ist das Parlament von Deutschland. Dort arbeiten die Politiker. Sie beraten und beschließen dort die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

Erklärung: AfD

Die Alternative für Deutschland ist eine politische Partei in Deutschland. Abgekürzt wird sie AfD genannt. Zuerst war die AfD nur gegen den Euro. Jetzt ist sie auch gegen die Religion Islam. Die AfD will nicht, dass muslimische Frauen sich verschleiern. Die AfD meint auch, dass schon zu viele Flüchtlinge in Deutschland sind.

***

Im Sommer starben 126 Menschen bei Unfällen in Österreichs Bergen

Im Sommer sind heuer 126 Menschen bei Unfällen in Österreichs Bergen gestorben. Das sind weniger als im Sommer ein Jahr vorher. Im Bundesland Tirol starben die meisten Menschen. Die meisten tödlichen Unfälle passierten beim Wandern. Die Alpinpolizei sagt, dass die Wanderer oft mit falscher Ausrüstung unterwegs sind. Fast die Hälfte der Toten stammte aus Österreich. Männer hatten öfter tödliche Unfälle als Frauen.

 

Fahrgäste in Wien waren fast 2 Stunden in einem Zug eingeschlossen

100 Menschen sind am Montag in Wien fast 2 Stunden lang in einem Zug eingeschlossen gewesen. Der Zug musste plötzlich stoppen, weil die Oberleitung auf der Strecke gerissen war. Die Oberleitung versorgt den Zug mit dem Strom, den er zum Fahren braucht. Weil das Kabel der Oberleitung am Dach von dem Zug liegen geblieben ist, durften die Menschen den Zug nicht verlassen. Sie hätten sich dabei sonst einen sehr schweren Stromschlag holen können. Die Feuerwehr hat den Strom in die Erde abgeleitet. Erst dann konnten die Menschen aussteigen.

***

Anna Veith (Fenninger), Foto: Franz Johann Morgenbesser/flickr.com; Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Skifahrerin Anna Veith kann wieder ohne Schmerzen Skifahren

Die erfolgreiche österreichische Ski-Rennläuferin Anna Veith hat sich vor 2 Jahren bei einem Sturz schwer am Knie verletzt. Jetzt hat sie sich soweit erholt, dass sie wieder ohne Schmerzen Skifahren kann. Sie hat es aber nicht eilig, wieder Skirennen zu fahren. Wenn die Skirennen Ende Oktober wieder beginnen, will Anna Veith noch nicht starten. Wahrscheinlich wird sie erst im Dezember oder im Jänner wieder bei Skirennen starten. Bei den olympischen Winterspielen im Februar in Südkorea möchte Anna Veith aber auf jeden Fall dabei sein.

Erklärung: Olympische Spiele

Die Olympischen Spiele sind die wichtigsten Wettkämpfe für Sportler aus aller Welt. Sie gehen auf eine alte Tradition der Griechen zurück. Nur die besten Sportler dürfen bei den Olympischen Spielen ihr Land vertreten. Alle 4 Jahre finden die Sommerspiele statt, und dazwischen alle 4 Jahre die Winterspiele. Es gibt daher alle 2 Jahre Olympische Spiele, entweder Sommerspiele oder Winterspiele.

***

Flauschiger kleiner Pinguin im Zoo Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn in Wien kann man jetzt einen kleinen Königspinguin sehen. Der kleine Pinguin wurde schon im Juli geboren. Aber bisher konnte man ihn nicht sehen. Der kleine Pinguin versteckte sich nämlich in der Bauchfalte seiner Eltern. Jetzt steht er aber neben seinen Eltern im Gehege der Königspinguine. Schwimmen kann der kleine Pinguin noch nicht. Denn seine flauschigen Federn sind noch nicht wasserdicht. Wenn er 10 Monate alt ist, bekommt er neue Federn. Dann kann er auch schwimmen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Debatte im Deutschen Bundestag, links die Bank der Bundesregierung, 2014 (Foto: Tobias Koch/wikiwand.com; Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

 

 

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.