Schelling will nicht mehr Finanzminister sein – TopEasy (30.11.)

Nachrichten leicht verständlich vom 30.11.2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Hans Jörg Schelling will nicht mehr Finanzminister sein

Die Parteien ÖVP und FPÖ verhandeln gerade, damit sie in Österreich eine neue Regierung bilden können. Bis die neue Regierung fertig ist, ist noch die alte Regierung im Amt. Sie wird von den Parteien SPÖ und ÖVP gebildet. Finanzminister der alten Regierung ist Hans Jörg Schelling. Er ist von der Partei ÖVP. Jetzt hat Schelling gesagt, dass er nicht Finanzminister in der neuen Regierung sein will. Er will sich ganz aus der Politik zurückziehen. Was er nachher machen will, hat Schelling noch nicht gesagt.

Touristen verlassen Insel Bali aus Angst vor Vulkanausbruch

Ein Vulkan namens Agung auf der Insel Bali im Land Indonesien spuckt seit Tagen Rauch und Asche. Deshalb war ein wichtiger Flughafen gesperrt. Am Mittwoch wurde der Flughafen wieder geöffnet. Fast 5.000 Urlauber konnten schon wieder nach Hause fliegen. Sehr viele Menschen sitzen aber noch immer auf der Insel Bali fest. Die meisten von ihnen wollen aus Angst vor dem Vulkan aber auch nach Hause. Der Vulkan Agung ist das letzte Mal vor über 50 Jahren ausgebrochen.

***

Schnee sorgt in Österreich für Staus und Unfälle

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es fast in ganz Österreich geschneit. Das ist im November selten und kommt nur rund alle 5 Jahre vor. Auf vielen Straßen gab es Staus und Verkehrsunfälle. Einige Autos konnten wegen dem Schnee und dem Matsch nicht weiter fahren. Auf den Bergstraßen mussten die Autos und Lastwagen Schneeketten an die Reifen anlegen.

***

Ein gesuchter Häftling wurde in Wien auf einer Party geschnappt

In der Stadt Wien wurde mitten in der Nacht ein gesuchter Häftling auf einer Party geschnappt. Die Polizei fuhr zu einer Wohnung, in der sehr laut gefeiert wurde. Dort mussten alle ihre Ausweise herzeigen. Ein Mann hatte aber keinen Ausweis dabei. Die Polizisten fanden heraus, dass er ein gesuchter Räuber ist. Der Räuber sollte eigentlich im Gefängnis sitzen. Doch er ist vor zwei Wochen von dort ausgebrochen. Jetzt kommt er wieder zurück ins Gefängnis.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Hans Jörg Schelling (Franz Johann Morgenbesser/flickr.com; Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*