Prozess gegen Karl-Heinz Grasser hat begonnen – TopEasy (12.12.)

Nachrichten leicht verständlich vom 12.12.2017 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Der Prozess gegen Karl-Heinz Grasser hat begonnen

In Wien hat der Prozess gegen Karl-Heinz Grasser begonnen. Grasser war vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2007 Finanzminister von Österreich. Damals wurden Wohnungen, die dem Staat gehörten, verkauft. Dafür war der Finanzminister Grasser zuständig. Bei dem Verkauf soll Schmiergeld bezahlt worden sein. Grasser sagt, dass das nicht stimmt. Was damals wirklich passiert ist, muss jetzt das Gericht herausfinden. Der Prozess wird wahrscheinlich ein Jahr lang dauern.

Erklärung: Schmiergeld

Schmiergeld heißt auch Bestechungsgeld. Schmiergeld bezahlt man zum Beispiel an einen Politiker, damit der etwas macht, was er nicht darf. Das nennt man jemanden schmieren. Schmiergeld darf man nicht bezahlen und auch nicht annehmen. Wird man dabei erwischt, dann kommt man vor Gericht.

Ein Mensch starb bei einer Explosion in einer Gas-Station

Im Marchfeld im Bundesland Niederösterreich hat es einen Unfall in einer wichtigen Gas-Station gegeben. Bei einer Explosion wurde ein Mensch getötet. Außerdem bekamen 21 weitere Menschen von der Gas-Station Verbrennungen auf der Haut. Deshalb mussten sie ins Krankenhaus. Nach der Explosion entstand ein großes Feuer. Dadurch ist jetzt eine wichtige Gas-Verbindung in Europa beschädigt. Das Gas wird vor allem zum Heizen und zum Kochen verwendet.

***

Heftiger Sturm fegte über Österreich hinweg

Ein heftiger, warmer Sturm fegte am Dienstag über Österreich hinweg. Der Wind blies mit bis zu 170 Stunden-Kilometern. Das ist viel schneller, als man auf der Autobahn fahren darf. Am stärksten war der Sturm im Bundesland Kärnten. Im Bezirk Völkermarkt wurde sogar Alarm ausgelöst. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben. Kindergärten und Schulen blieben geschlossen.

***

Das Symbol der Olympischen Spiele (pixabay.com; public domain)

Russische Sportler nehmen an den Olympischen Spielen teil

Im Februar finden in dem Land Südkorea die Olympischen Winterspiele statt. Dort werden dann Sportler aus der ganzen Welt in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Auch das Land Russland wird seine besten Sportler nach Südkorea schicken. Das war bis vor kurzem gar nicht sicher, denn das Land Russland wurde zuletzt scharf kritisiert. Bei den Olympischen Winterspielen vor vier Jahren in Russland sollen viele russische Sportler betrogen haben. Diese Sportler dürfen nun nicht mehr starten.

***

Ein armer Hund kann mit Prothesen wieder gehen

Im Land Thailand verlor ein Hund vor einiger Zeit beide Vorderbeine. Ein Mann hackte sie ihm ab, weil er zornig war. Denn der Hund hatte die Schuhe des Mannes zerkaut. Die traurige Geschichte hat jetzt aber ein gutes Ende. Denn der Hund mit dem Namen Cola hat Prothesen bekommen. Und zwar besondere Prothesen, wie sie sonst nur Sportler haben. Die Firma, die die Prothesen hergestellt hat, brauchte dafür eine Jahr. Die lange Zeit hat sich gelohnt. Denn Cola konnte schon nach 5 Minuten wieder gehen.

Erklärung: Prothese

Eine Prothese ist ein künstlicher Ersatz für einen Körperteil. Zum Beispiel für einen Arm oder für ein Bein. Wenn einem Menschen zum Beispiel ein Arm fehlt, kann er eine Arm-Prothese bekommen. Sportler haben besonders gute Prothesen, weil sie ja schnell und stark damit sein müssen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Titelbild: Gericht (pixabay.com; public domain)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.