Der ehemalige Minister Grasser muss vor Gericht aussagen – TopEasy (19.06.)

By Climaxxx! [CC BY 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0)], via Wikimedia Commons
By Climaxxx! [CC BY 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0)], via Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 19.06.2018 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Der ehemalige Minister Grasser muss vor Gericht aussagen

In Wien hat vor einigen Monaten der Prozess gegen Karl-Heinz Grasser begonnen. Er war vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2007 Finanzminister von Österreich. Damals wurden Wohnungen verkauft, die dem Staat Österreich gehörten. Dafür war Grasser zuständig. Bei dem Verkauf soll Schmiergeld bezahlt worden sein. Deshalb gibt es einen Prozess. Nachdem bereits einige andere Angeklagte vor Gericht befragt wurden, war Grasser als Angeklagter am Dienstag selbst an der Reihe. Grasser sagt, dass kein Schmiergeld bezahlt wurde.

Erklärung: Schmiergeld

Schmiergeld heißt auch Bestechungsgeld. Schmiergeld bezahlt man zum Beispiel an einen Politiker, damit er etwas macht, was man von ihm möchte. Das nennt man jemanden schmieren. Schmiergeld darf man nicht bezahlen und auch nicht annehmen. Wird man dabei erwischt, dann kommt man vor Gericht.

***

Anzahl der Flüchtlinge ist noch nie so stark gestiegen wie im Vorjahr

Im Jahr 2017 waren fast 69 Millionen Menschen auf der Flucht, sagt die UNO. Im Vorjahr stieg die Anzahl der Flüchtlinge so stark wie noch nie, nämlich um fast 3 Millionen Menschen. Die meisten Flüchtlinge kommen aus nur 5 Ländern. Diese Länder sind Syrien, Afghanistan, Südsudan, Myanmar und Somalia. Die Flüchtlinge werden hauptsächlich von armen Ländern aufgenommen.

Erklärung: UNO

UNO ist englisch und steht für „United Nations Organization“. Das heißt auf Deutsch so viel wie „Organisation der Vereinten Nationen“. Man kann auch „Vereinte Nationen“ sagen. Die UNO ist ein Zusammenschluss zwischen fast allen Ländern der Welt. Auch Österreich ist dabei. Die Vertreter der Mitglieds-Länder treffen sich regelmäßig, um über Probleme in der Welt zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

***

3 Tote bei einer Schießerei in Schweden

In der Stadt Malmö im Land Schweden gab es eine Schießerei. Jemand schoss auf eine Gruppe von Menschen, die vor einem Lokal stand. 3 Menschen starben, 3 weitere wurden verletzt. Die Polizei weiß noch nicht, warum auf die Menschen geschossen wurde. Sie suchte nach den Tätern. Die Opfer gehören zu einer Verbrecher-Bande. Es könnte sein, dass eine andere Verbrecher-Bande auf sie geschossen hat.

***

Der älteste Orang-Utan der Welt ist tot

Orang-Utans gehören zu den Menschen-Affen, genauso wie Schimpansen und Gorillas. Das Weibchen Puan war der älteste Orang-Utan der Welt. Nun ist sie im Alter von 62 Jahren in einem Zoo im Land Australien gestorben. In der freien Natur werden Orang-Utan-Weibchen nur selten älter als 50 Jahre. Puan hatte 11 Kinder. Außerdem hatte sie 54 Enkel und Ur-Enkel.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.