Tasty Friday: Hackfleisch-Kartoffel Auflauf

Eine Rezeptidee von Katharina

Ich schaue aus dem Fenster und sehe nichts als Weiß. Weiße Baumkronen, weiß bedeckte Felder und Dächer. Der erste Schnee ist gefallen, am dritten Advent, um uns noch ein bisschen mehr auf Weihnachten einzustimmen. Die Kinder können es kaum erwarten, ihre warmen Jacken und Hosen anzuziehen und stürmen nach draußen. Das erste Mal in diesem Winter den Schnee auf der Zunge zergehen lassen, das erste Mal einen kleinen Schneemann bauen und das erste Mal den Schlitten einsatzbereit machen.

Die kalte Luft und das Toben im Schnee machen hungrig. Kennt ihr das, diesen Bärenhunger auf etwas Warmes und schmackhaft Deftiges? Mit roten Backen und leerem Bauch muss es dann oft auch ziemlich schnell gehen.

Dieses Rezept erinnert mich an meine Kindheit, wenn es bei uns zu Hause Hacktätschli mit selbstgemachten, cremigen Kartoffelstock gab. Bodenständig und gut und hier nun direkt miteinander kombiniert, überbacken und um Pastinaken und Pilze ergänzt: Hackfleisch-Kartoffel-Pastinaken-Auflauf, der sich auch noch super vorbereiten lässt und dank des Rosmarins und des Muskats so herrlich vorweihnachtlich und herzerwärmend schmeckt.

So und nun ran an den Topf ihr Lieben – und gönnt dem Ganzen genug Zeit im Ofen, damit er schön braun und knusprig wird.

Zutaten
800gr Kartoffeln, mehlig kochend
1 Pastinake
1dl Rahm
1dl Milch
etwas Butter
Muskatnuss
250gr Rinderhackfleisch
250gr braune Champignons
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Petersilie glatt
einige Zweige Rosmarin
italienisches Tomatenmark
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl
geriebener Mozzarella oder anderer Gratinkäse

(c) UZ

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Ober – Unterhitze aufheizen und eine Auflaufform mit Olivenöl fetten. Dann erstmal beiseitestellen.

Die Kartoffeln und Pastinake schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Kochtopf mit Wasser und etwas Salz ca. 20 Minuten weich köcheln lassen. Anschliessend das Wasser abgiessen. Die noch warmen Kartoffeln und Pastinake zusammen mit Rahm, Milch und Butter mit einem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Püree stampfen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und das Rinderhackfleisch darin anbraten. Anschliessend Zwiebeln, geschnittene Champignons, den klein geschnittenen Knoblauch, zerkleinerte Petersilie und Rosmarin hinzugeben. Mit etwas Wasser ablöschen. Wer mag kann für die Farbe noch italienisches Tomatenmark hinzugeben.

In die vorbereitete Form das Hackfleisch füllen und darüber das cremige Püree streichen. Zu guter Letzt noch den geriebenen Käse darauf verteilen und ab damit in den Ofen.

„Tasty Friday“

Jeden Freitag wird hier gebacken, gekocht, gegrillt, gedünstet und gebraten was das Zeug hält, multikulti und international, regional & saisonal (wenn immer möglich). Nina aus Solothurn (CH) und Katharina präsentieren euch gschmackige Kochrezepte – garniert mit hübschen Fotos. Wir freuen uns auch über Rezeptvorschläge: redaktion@unsere-zeitung.at / TastyFridayBlog

 

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.