Schnee sorgt noch immer für Gefahr in vielen Orten in Österreich – Top Easy (14.01.)

Thomas Wolf (Der Wolf im Wald) [CC BY-SA 2.5], from Wikimedia Commons
Thomas Wolf (Der Wolf im Wald) [CC BY-SA 2.5], from Wikimedia Commons

Nachrichten leicht verständlich vom 14.01.2019 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Schnee sorgt noch immer für Gefahr in vielen Orten in Österreich

Noch immer ist es in vielen Orten Österreichs sehr gefährlich, weil es viel geschneit hat. Am Montag war in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg die Lawinengefahr sehr groß. In Vorarlberg starben am Wochenende sogar 3 Menschen durch eine Lawine. Eine Person wird dort noch gesucht. In Salzburg ist ein Mann von einem Dach gerutscht und gestorben. Er wollte den schweren Schnee vom Dach schaufeln. Große Mengen Schnee können nämlich so schwer sein, dass die Dächer einstürzen.

Erklärung: Lawine

Lawinen bestehen aus Schnee. Wenn der Schnee nicht fest am Berg liegen bleibt, dann kann er in großen Massen abrutschen. Solche großen Schneemassen nennt man Lawinen. Sie können sehr schnell werden und alles mitreißen. Lawinen können sogar Bäume umknicken oder Häuser zerstören. Für Menschen sind Lawinen sehr gefährlich.

***

Eine 16-Jährige wurde am Sonntag tot in Niederösterreich gefunden

In Wiener Neustadt in Niederösterreich ist am Sonntag die Leiche einer jungen Frau gefunden worden. Sie war in einem Park mit Blättern und Ästen bedeckt. Die Polizei glaubt, dass die 16-Jährige erwürgt wurde. Ein 19-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen. Er war der Ex-Freund der jungen Frau. Der Verdächtige hat die Tat bereits gestanden. Den Grund für die Tat kennt man noch nicht. Innerhalb einer Woche wurden in Niederösterreich schon 3 Frauen getötet.

***

Mindestens 15 Tote bei Flugunglück im Iran

Im Iran hat es am Montag ein Flugunglück gegeben. Mindestens 15 Menschen sind dabei gestorben. Das Flugzeug musste auf einem Flughafen notlanden. Doch bei der Landung kam es von der Landebahn ab und krachte gegen eine Mauer. Danach brannte das Flugzeug. Man weiß noch nicht, warum es zu dem Unglück kam.

***

Österreichische Skifahrerin Anna Veith erlitt Kreuzband-Riss

Anna Veith ist eine der erfolgreichsten österreichischen Skifahrerinnen. Beim Training am Wochenende in Italien verletzte sich Veith sehr schwer. Ärzte fanden heraus, dass sie sich das vordere Kreuzband gerissen hat. Veith wurde noch am selben Tag am Knie operiert. Die Operation ist gut verlaufen. Ob Veith aber wieder Skirennen fahren kann, ist noch nicht sicher. Veith hat sich schon einmal das Kreuzband gerissen und konnte für lange Zeit nicht Skifahren.

Erklärung: Kreuzband

Das Kreuzband ist eine Art Band im Knie, das bei Bewegungen das Gelenk unterstützt. Es gibt ein vorderes und ein hinteres Kreuzband. Bei einer Verletzung kann ein Kreuzband ganz oder nur zum Teil einreißen. Ist das Kreuzband gerissen, kann man sein Knie nicht mehr richtig bewegen und hat starke Schmerzen.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.