Die Regierung wird die Parteien-Förderung erhöhen – Top Easy (20.03.)

Euro-Geldscheine (pixabay.com; public domain)
Euro-Geldscheine (pixabay.com; public domain)

Nachrichten leicht verständlich vom 20.03.2019 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die Regierung wird die Parteien-Förderung erhöhen

Die Regierung in Österreich wird die Parteien-Förderung erhöhen. Das haben die Regierungs-Parteien ÖVP und FPÖ beschlossen. Die Parteien sollen jedes Jahr automatisch mehr Geld bekommen. Derzeit ist das nicht so. Außerdem wird die Grenze für die Wahlkampf-Kosten erhöht. Das heißt, dass die Parteien in Wahlkämpfen mehr Geld ausgeben dürfen als bisher. Die neuen Regelungen sollen schon seit dem 1. Jänner 2019 gelten. Die Parteien SPÖ, JETZT und NEOS kritisieren die Pläne der Regierung.

Erklärung: Parteien-Förderung

Die Parteien-Förderung ist eine Unterstützung für die politischen Parteien in Österreich. Als Unterstützung bekommen die Parteien Geld vom Staat. Dieses Geld kommt von den Steuern, die die Menschen in Österreich bezahlen.

***

Mehr als 300 Tote durch Zyklon in Mosambik und Simbabwe

In den afrikanischen Ländern Mosambik und Simbabwe hat es vor 5 Tagen einen sehr starken Zyklon gegeben. Dadurch kam es zu starken Überschwemmungen. Dabei sind bis jetzt über 300 Menschen gestorben. Mehr als 200 Menschen werden noch vermisst. Viele Menschen haben durch die Überschwemmungen ihre Häuser verloren. Viele Menschen müssen lange auf Hilfe warten. Denn für die Helfer ist es wegen der Überschwemmungen schwer, zu den Menschen zu kommen.

Erklärung: Zyklon

Zyklone sind tropische Wirbelstürme. Zyklone bringen sehr viel Regen. Dadurch gibt es dann große Überschwemmungen und Erdrutsche. Zyklone werden auch Taifune oder Hurrikans genannt. Das hängt davon ab, in welcher Region der Welt sie auftreten.

***

2018 sank die Arbeitslosigkeit in Österreich

In Österreich sind im Jahr 2018 deutlich weniger Menschen ohne Arbeit gewesen als im Jahr davor. Im Jahr 2018 waren durchschnittlich rund 220.000 Menschen ohne Arbeit. Im Jahr 2017 waren es im Durchschnitt noch 248.000 Menschen. Vor allem über 55 Jahre alte Menschen fanden 2018 wieder leichter Arbeit.

***

Österreicher sind 2 Jahre ihres Lebens im Badezimmer

Die Österreicher verbringen durchschnittlich 36 Minuten pro Tag im Badezimmer. 18 Minuten brauchen sie in der Früh, 18 Minuten am Abend. Im Laufe ihres Lebens verbringen die Österreicher insgesamt 737 Tage im Badezimmer. Das sind mehr als 2 Jahre ihres Lebens. Frauen brauchen am Abend meistens 5 Minuten länger im Badezimmer als Männer. In der Früh brauchen Frauen aber nur 1 bis 2 Minuten länger als Männer im Badezimmer.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.