Parlament von Großbritannien konnte sich nicht auf Brexit einigen – Top Easy (28.03.)

Foto: Brexit / EU Scrabble  (Jeff Djevdet/flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0) speedpropertybuyers.co.uk/
Foto: Brexit / EU Scrabble  (Jeff Djevdet/flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0) speedpropertybuyers.co.uk/

Nachrichten leicht verständlich vom 28.03.2019 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Parlament von Großbritannien konnte sich nicht auf Brexit einigen

Großbritannien will aus der EU austreten. Es ist aber immer noch nicht klar, wann und wie das passieren soll. Denn das Parlament von Großbritannien ist gegen den Brexit-Vertrag von Premier-Ministerin Theresa May mit der EU. Aber das Parlament ist auch gegen andere Vorschläge. Am Mittwoch hat das Parlament über 8 verschiedene Vorschläge abgestimmt. Alle wurden abgelehnt. Dabei war zum Beispiel auch ein Vorschlag für eine neue Volks-Abstimmung. Auch ein sogenannter harter Brexit wurde vom britischen Parlament abgelehnt.

Erklärung: Brexit

Brexit ist ein kurzer Name für den Austritt von Großbritannien aus der EU. „Br“ steht für Britannien und „exit“ ist das englische Wort für „Austritt“.

Erklärung: Harter Brexit und geordneter Brexit

Harter Brexit bedeutet, dass Großbritannien die EU ohne Vertrag verlässt. Das kann aber viele Schwierigkeiten für die Wirtschaft in Großbritannien und in der EU geben. Deshalb fürchten sich viele Politiker vor einem harten Brexit. Wenn das britische Parlament für den Brexit-Vertrag stimmt, dann gibt es einen geordneten Brexit. Dann gibt es weniger Schwierigkeiten für die Wirtschaft.

***

Opel-Fabrik streicht in Wien-Aspern bis zu 400 Arbeits-Plätze

In der Auto-Fabrik von Opel in Wien verlieren bis zum Ende des Jahres fast 400 Menschen ihre Arbeit. Der Grund dafür ist das Ende eines großen Auftrages für Opel. Deshalb werden in der Fabrik weniger Mitarbeiter benötigt. Die Stadt Wien möchte nun den betroffenen Mitarbeitern helfen. Die gekündigten Mitarbeiter sollen in eine Stiftung aufgenommen werden. Von der Stiftung bekommen sie dann Arbeitslosen-Geld und Unterstützung für eine Umschulung. Nach einer Umschulung sollen sie auch in anderen Berufen arbeiten können.

Erklärung: Stiftung

Eine Stiftung vergibt Geld für bestimmte Projekte. Die Projekte bestimmt der Gründer der Stiftung. Eine Stiftung kann verschiedene Projekte fördern.

Von Migranten entführtes Schiff traf auf der Insel Malta ein

Im Mittelmeer haben aus Seenot gerettete Migranten ein Schiff entführt. Der Kapitän des Schiffs wollte die insgesamt 108 Menschen zurück in das afrikanische Land Libyen bringen. Die Migranten wollten aber nach Europa, deshalb entführten einige von ihnen das Schiff zur Insel Malta. Dort wurden die Entführer von der Polizei verhaftet und in Handschellen ins Gefängnis gebracht. Die anderen Menschen durften an Land gehen.

Erklärung: Migrant

Wenn jemand aus einem Land in ein anderes Land zieht, nennt man das Migration. Menschen, die aus anderen Ländern einwandern, nennt man Migranten. Viele Menschen verlassen ihre Länder, damit es ihnen wo anders besser geht. Oft herrscht in ihren Herkunfts-Ländern Krieg.

Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn und im Haus des Meeres

In den Wiener Zoos Schönbrunn und Haus des Meeres gibt es Nachwuchs. Die Elefanten-Dame „Numbi“ im Tiergarten Schönbrunn bekommt ein Baby. Man kann aber noch nicht genau sagen, wann das Elefanten-Baby auf die Welt kommen wird. Elefanten sind nämlich sehr lange schwanger. Es dauert fast 2 Jahre bis ein kleiner Elefant geboren wird. Der Termin für die Geburt ist ungefähr im Juli. Auch das Haus des Meeres freut sich über Tierbabys. Dort gab es Nachwuchs bei den Äffchen und den Strauß-Wachteln. Strauß-Wachteln sind eine Vogel-Art.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Artikel teilen/drucken:

1 Kommentar

  1. Opel Fabrik streicht in Wien 200 Arbeitsplätze: wer schafft die Arbeit, frau sozialministerin- die Nachfrage! Merken sie sich das endlich einmal! Die Nachfrage!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.