Die neue Bundes-Regierung stellte sich im Nationalrat vor – Top Easy (12.06.)

Titelbild: Parlamentsgebäude, Wien (Gryffindor; Lizenz: CC BY-SA 3.0)
Titelbild: Parlamentsgebäude, Wien (Gryffindor; Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Nachrichten leicht verständlich vom 12.06.2019 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Die neue Bundes-Regierung stellte sich im Nationalrat vor

Die neue österreichische Regierung hat sich am Mittwoch dem Parlament vorgestellt. Dabei gab Bundes-Kanzlerin Brigitte Bierlein ihre Regierungs-Erklärung ab. Bierlein sagte, dass sie für Verlässlichkeit steht. „Wir dienen in erster Linie den Menschen in diesem Land“, sagte Bierlein.
Alle Parteien im Parlament versprachen, die neue Regierung zu unterstützen. Die Regierung von Bundes-Kanzlerin Bierlein ist eine Übergangs-Regierung. Das heißt, sie bleibt nur bis zur nächsten Nationalrats-Wahl im Amt. Diese Wahl findet wahrscheinlich Ende September statt.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist das Parlament von Österreich. Im Nationalrat arbeiten die Politiker von den Parteien. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei den Nationalrats-Wahlen in den Nationalrat gewählt. Die Abgeordneten beraten und beschließen im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

***

Die österreichische Schauspielerin Elfriede Ott ist gestorben

Die bekannte Schauspielerin Elfriede Ott ist in der Nacht auf Mittwoch gestorben. Sie wurde 94 Jahre alt und starb einen Tag nach ihrem Geburtstag. Elfriede Ott war eine der beliebtesten Schauspielerinnen in Österreich.Elfriede Ott war auch eine bekannte Theater-Schauspielerin. 2013 stand sie zum letzten Mal auf der Bühne. Insgesamt spielte sie 70 Jahre am Theater. Ott war aber auch oft im Fernsehen zu sehen und spielte in einem Kinofilm mit.

***

Jeder Vierte in Österreich hat schon einmal Gewalt erlebt

Jeder vierte Österreicher über 16 Jahre ist schon einmal Opfer von Gewalt geworden. Das hat eine Umfrage ergeben. Die Befragten haben entweder Ohrfeigen bekommen oder sie wurden gestoßen. Manchen wurden auch Gegenstände nachgeworfen, andere wurden getreten oder geschlagen.Viele glauben, dass der Umgang in Schulen brutaler geworden ist. Nur wenige gaben zu, dass sie selbst schon jemanden geschlagen haben. Die meisten Befragten fühlen sich aber trotzdem in Österreich sicher.

***

Die Österreicher kaufen weniger Autos

Die Österreicher kaufen heuer weniger Autos als im Vorjahr. Heuer sind im Mai um rund 6 Prozent weniger Autos verkauft worden als im Mai 2018. Die Österreicher kauften vor allem weniger Autos mit Benzinmotor und Dieselmotor. Dafür wurden heuer mehr Autos mit Elektro-Motor verkauft. Trotzdem waren nur rund 2 Prozent der verkauften Autos Elektro-Autos. Der Skoda Octavia war das am meisten verkaufte Auto. Auf Platz 2 war der VW T-Roc, und auf Platz 3 der VW Golf. Das am meisten verkaufte Elektro-Auto war der Renault Zoe.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.