Strache wird nicht Europa-Abgeordneter – Top Easy (17.06.)

Nachrichten leicht verständlich vom 17.06.2019 – In Kooperation mit der Austria Presse Agentur

Strache wird nicht Europa-Abgeordneter

Heinz-Christian Strache war Vize-Kanzler und FPÖ-Chef. Vor einigen Wochen wurde das sogenannte Ibiza-Video bekannt. Es war im Jahr 2017 geheim aufgenommen worden. Es sorgte für große Aufregung. Strache trat daraufhin als Vize-Kanzler und FPÖ-Chef zurück.
Trotzdem hat Strache bei der EU-Wahl viele persönliche Stimmen, sogenannte Vorzugs-Stimmen, erhalten. Daher könnte er Abgeordneter im Europa-Parlament werden. Das will Strache aber nicht. Das entschied er persönlich. Die Politik will er aber nicht ganz aufgeben. Und seine Frau Philippa tritt für die FPÖ bei der Nationalrats-Wahl im Herbst an.

Erklärung: EU-Wahl und Europa-Parlament

Die EU-Wahl wird auch Europa-Wahl genannt. Bei dieser Wahl werden 705 Abgeordnete in das Europa-Parlament gewählt. Von diesen Abgeordneten sind 19 Politiker aus Österreich. Die Österreicher haben bei der EU-Wahl am 26. Mai entschieden, wer diese Politiker sein sollen.
Auch alle anderen EU-Länder haben so ihre Abgeordneten im Europa-Parlament gewählt. Die Abgeordneten im Europa-Parlament entscheiden über die Politik in Europa mit.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist das Parlament von Österreich. Im Nationalrat arbeiten die Politiker von den Parteien. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei den Nationalrats-Wahlen in den Nationalrat gewählt.
Die Abgeordneten beraten und beschließen im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

***

EU gibt dem Iran nicht die Schuld an mutmaßlichen Tanker-Angriffen

Vorige Woche ist es vor der Küste des Iran auf 2 Öl-Tankern zu Explosionen gekommen. Wahrscheinlich wurden die Schiffe angegriffen. Die USA sagen, dass der Iran die Schiffe angegriffen hat. Der Iran bestreitet das. Die EU will dem Iran nicht die Schuld an den Explosionen geben. Die EU will, dass der Vorfall zuerst gründlich untersucht wird.
Die EU will verhindern, dass der Streit zwischen den USA und dem Iran noch schlimmer wird. Denn seit die USA sich nicht mehr an das Atom-Abkommen mit dem Iran halten, drohen die USA und der Iran einander immer mehr.

Erklärung: Atom-Abkommen mit dem Iran

Vor einigen Jahren hatten viele Länder Angst, dass der Iran vielleicht einmal Atom-Waffen baut. Deshalb beschlossen Länder wie die USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschland Sanktionen gegen den Iran. Der Iran durfte zum Beispiel nicht mehr so viel Öl verkaufen wie zuvor.
Dann haben alle lange miteinander geredet und das Atom-Abkommen unterschrieben. Darin steht, dass der Iran kein Material haben darf, mit dem man Atom-Waffen bauen kann. Dafür wurden die Sanktionen gegen den Iran beendet. Unterschrieben haben das Abkommen der Iran, die USA, Frankreich, Großbritannien, Russland, China und Deutschland.

Erklärung: Öl-Tanker

Ein Öl-Tanker ist ein großes Tank-Schiff. Es hat große Tanks, in denen Öl transportiert wird.

***

Österreich gehört zu den friedlichsten Ländern der Welt

Österreich ist eines der friedlichsten Länder der Welt. Österreich liegt bei der Friedlichkeit an vierter Stelle. Noch friedlicher als Österreich sind nur noch Island, Neuseeland und Portugal. Das sagt ein Institut in Australien, das sich mit dem Frieden beschäftigt.
Am wenigsten friedlich geht es natürlich in Ländern zu, in den Krieg herrscht. Das sind zum Beispiel Afghanistan, Syrien und Jemen. Trotzdem ist die Welt heuer insgesamt ein wenig friedlicher geworden.

***

Das Nova Rock ist nach 4 Tagen zu Ende gegangen

Im Burgenland gibt es jedes Jahr ein berühmtes Musik-Festival. Es heißt Nova Rock. Es hat 4 Tage gedauert und ist in der Nacht auf Montag zu Ende gegangen. Insgesamt 220.000 Zuschauer kamen zum Nova Rock und hörten sich viel berühmte Bands an.
Aus Deutschland waren 2 berühmte Bands dabei, nämlich Die Ärzte und Die Toten Hosen. Es war das erste Mal, dass diese beiden Bands auf dem gleichen Festival spielten. Andere berühmte Bands, die heuer beim Nova Rock autraten, waren The Cure, Slipknot, Slayer und The Smashing Pumpkins.

***

Informationen zum Projekt „TopEasy“-Nachrichtenüberblick in leicht lesbarer Sprache

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.