Squash-WM in Doha: Rehman für Österreich

Die heute beginnende Squash-Weltmeisterschaft der Herren ist eine historische: Erstmals ist mit Aqeel Rehman ein Österreicher mit von der Partie.

Startschuss für die Squash-Weltmeisterschaft 2019 in Doha: Am heutigen Freitag beginnt das mit 335.000 US-Dollar dotierte Turnier in der Hauptstadt Katars. In einer Woche, am 15. November, wird der neue Weltmeister feststehen.

Mit dabei ist auch Österreichs Squash-Aushängeschild Aqeel Rehman, der es als erster Österreicher überhaupt geschafft hat, sich für eine Einzel-Weltmeisterschaft zu qualifizieren: Durch seinen Sieg im August bei den Russian Open in Moskau sicherte sich der 13-fache Staatsmeister sein Ticket für das Turnier in Doha. Rehman, derzeit auf Platz 140 der Squash-Weltrangliste, ist im Hauptfeld ungesetzt und trifft in seinem ersten Spiel auf den Weltranglisten-27., den Schweizer Nicolas Müller.

„Ich bin natürlich klarer Außenseiter, aber ich werde mit viel Selbstvertrauen und Lockerheit antreten und alles geben, um doch für eine Überraschung zu sorgen“, schrieb Rehman am Mittwoch in einem Blog-Eintrag auf seiner Website. Das Match des 33-Jährigen findet heute um 18 Uhr Ortszeit (16 Uhr MEZ) statt.

***

Hintergrundinformationen zu Squash an sich, warum es in den Medien kaum wahrgenommen und wohl auch diese Weltmeisterschaft weitgehend unbeachtet bleiben wird, in unserem zweiten Teil von „Randsportarten im Fokus“: An den Rand gesquasht. 

Text: Moritz Ettlinger
Titelbild: Aqeel Rehman bei der Austrian Squash Challenge 2017 (Copyright: Andreas Lutche – a.lutche – www.alutche-photography.com)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.