Bildung in Zeiten von Corona (Teil 4)

„GESCHLOSSEN!“… heißt es derzeit in Schulen, Geschäften und natürlich auch Bildungseinrichtungen. Sich sinnvoll beschäftigen und lernen kann man aber trotzdem! (Teil 1Teil 2, Teil 3)

Online-Angebote für Kids & Youngsters

Kindergärten und Schulen sind zu, Eltern sind aufgerufen, zuhause mit ihren Sprösslingen zu lernen… Darüber hinaus sind auch Spielplatzbesuche nicht möglich, weder Freund*innen noch Großeltern bieten Abwechslung – eine herausfordernde Situation für Familien…

Wir haben einerseits online verfügbare Ressourcen für Lernunterlagen sowie -materialien gesammelt und andererseits – vermutlich derzeit noch wichtiger – nach Anregungen zur Gestaltung der Freizeit abseits des wiederbelebten Schulfernsehens gesucht. Was wir gefunden haben, findest du hier!


… für die kreative Freizeit

  • Groove für positive Energieder Schlagzeuger und Percussionist Martin Grubinger bringt in seiner Kolumne eine Übungsreihe, zum Abschluss kannst du ein Konzert mit deiner Familie machen. Keine Sorge, Instrumente werden nicht gebraucht!
  • Monsterstarke Lieder und Materialien für Kinder: basierend auf Liedern können verschiedene Lerngegenstände spielerisch erarbeitet werden
  • Ein virtueller Zoobesuch: Weltweit sind die meisten Zoos derzeit für Besucher*innen geschlossen. Das Monterey Aquarium bietet aber kostenlosen Zugang zu den Webcams, die es in zahlreichen Becken platziert hat. Einem virtuellen Besuch bei Schildkröten, Haien, Seelöwen und vielen mehr steht also nichts mehr im Wege!
  • Zzzebra – das Webmagazin für Kinder bietet viele Anregungen zum Spielen, Basteln, Kochen – übersichtlich sortiert auch nach Themen wie zum Beispiel „Alleine spielen“ ?
  • Experimente machen Spaß und nebenbei lernen die Kids auch noch was… Anregungen gibt’s zum Beispiel auf der Website der Kinderuni oder bei GEOlino!
  • Making“ – Kreatives digitales Gestalten mit Kindern: Einführung in unterschiedliche Making-Werkzeuge und -Aktivitäten für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren
  • Grandparenting 2020

    Das Internet birgt einen wahren Schatz an Spielideen für Kinder, die nicht raus dürfen. Gib auf Pinterest oder einer Suchmaschine deiner Wahl „Spiele für Regentage“ oder „Regentage mit Kindern“ ein und schon öffnet sich die bis oben hin volle Schatztruhe an Spielideen!

  • Grandparenting 2020: Kinder dürfen derzeit leider ihre Großeltern nicht sehen – Moment! Sehen schon! Und sie können sogar mit ihnen spielen! Sofern sowohl Enkel als auch Großmutter oder -vater die Grundausstattung für Skypezoom oder Ähnliches haben ? Aufstellen, Verbindung aufbauen und loslegen. Funktioniert natürlich nicht nur mit Schach, sondern natürlich auch mit Mensch ärgere dich nicht, Mühle, Stadt-Land-Fluss…
 

… für sportliche Aktivitäten

  • Bewegungsprogramm für Kinder: die österreichische Sportunion bietet ein Bewegungsprogramm für unsere Kleinen an, dass sportliche Aktivitäten in einer geschützten Umgebung garantiert. 
  • 10:30h, Workout! Ein Angebot von PolEdu – jeden Tag um 10:30h LIVE auf Youtube. Kardio, Kräftigung – es ist für alle was dabei, für Groß und Klein!

… zum Hören & Lesen

  • Ö1 macht Schule: Ö1 Radiosendungen, digitale Lernmaterialien sowie handlungsorientierte Aufgaben stehen kostenlos unter Creative Common Lizenz zu unterschiedlichen Themen zur Verfügung. Das Angebot richtet sich eigentlich an Lehrer*innen von Kindern und Jugendlichen der Sekundarstufen 1 und 2 – kann aber natürlich auch mit den eigenen Kids durchstöbert werden!
  • Kinderradiokanal von WDR: Unglaublich tolle lehrreiche, spannende und politische Hörspiele für Kinder.
  • Nachrichten für Kinder gibt es im Podcast klaro- Nachrichten für Kinder des Bayrischen Rundfunks, in der Sendung Die Welt für Kinder erklärt in wenigen Minuten vom Westdeutschen Rundfunk oder bei klaro- Nachrichten für Kinder vom Bayrischen Rundfunk.
  • Per Anhalter durch die Coronavirus – Galaxie: Dieses Bilderbuch wurde für italienische Kinder erstellt und mit deutschen Übersetzungen ergänzt. Es erzählt von der Entstehung des Virus bis hin zu der Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen – alles bildlich und in verständlicher Sprache dargestellt.

… zum Lernen, Üben und Vertiefen

…ist ungewohnt und kann ganz schön nerven… Damit weder Eltern noch Kinder ausrasten und sich gegenseitig in die Haare kriegen, hat Marina Laux 10 Tipps für Eltern für konfliktfreien Heimunterricht zusammengestellt.

Lernunterlagen sollten die Kinder ja von der Schule mit nach Hause bekommen haben – sollte dennoch Bedarf nach zusätzlichen oder einfach anderen Zugängen bestehen, haben wir hier einige Online-Ressourcen gesammelt:

  • Einmaleins.at: 1×1=1, 1×2=2, 1×3=… gäääääääääääähn… Ganz schön langweilig. Lustiger wird’s mit den Online-Lernspielen.
  • Grundschulkönig: hier findest du eine kostenlose Sammlung von Arbeitsblättern, Übungs­blättern und Unterrichtsmaterial für Mathematik, Deutsch, Sachunterricht, Englisch und einiges mehr.
  • Grundschulatelier: hier findest du ebenfalls kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterialien.
  • Kollaborations-Tools und Lernressourcen: das Lehrer*innen-Web der Stadt Wien bietet eine umfangreiche Sammlung von Materialien und Tools zu verschiedensten Fächern.
  • Eduthek: Die Eduthek des Bildungsministeriums stellt ebenfalls kostenlos Lern- und Übungsmaterialien zur Verfügung und bietet eine Sammlung von Links zu weiteren Ressourcen für Kinder ab dem Kindergartenalter an.
  • Demokratiewebstatt: hier lernt man spielerisch und in den unterschiedlichsten Facetten das österreichische Parlament und deren Aufgaben kennen.

… für Groß & Klein

600 liebevolle Tipps für die Zeit in Quarantäne findest du hier!


Das Coronavirus einfach erklärt …

… und eine humorvolle Erinnerung, wie wichtig Hände waschen ist.


 

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel erschien am 25.03.2020 auf blog.refak.at und ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Titelbild: Händewaschen. Ein Ohrwurm. (Österreichisches Rotes Kreuz)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.