Petition an die Wiener Stadtregierung: „Die Straße frei am 1. Mai!“

Unsere Zeitung startet überparteiliche Initiative für eine temporäre Begegnungszone auf der Wiener Ringstraße am Tag der Arbeit: „Die aktuellen Umstände erfordern Solidarität und Solidarität braucht öffentlichen Raum.“ (Zur Petition)

(Zur Petition: Bild klicken!)

Angesichts der schrittweisen Lockerung der Maßnahmen gegen die Verbreitung von COVID-19 – ab 2. Mai dürfen etwa wieder sämtliche Geschäfte öffnen – werden auch die Rufe nach der Rückkehr demokratischer Versammlungsfreiheit immer lauter. Besonders den traditionellen 1. Mai wollen viele nicht ausschließlich in den eigenen vier Wänden verbringen.

Unsere Zeitung hat deshalb eine überparteiliche Initiative gestartet und fordert die Wiener Stadtregierung mittels Petition auf, die Ringstraße am Tag der Arbeit von 8.00 bis 16.00 Uhr in eine temporäre Begegnungszone umzuwandeln und für den Autoverkehr zu sperren.

„Die aktuellen Umstände erfordern Solidarität und Solidarität braucht öffentlichen Raum“, heißt es dazu in der am Dienstag auf der Plattform mein.aufstehn.at gestarteten Petition, die bereits von über 200 Personen (Stand: 22.4., 20 Uhr) unterzeichnet wurde.

In der 130-jährigen Geschichte des 1. Mai als internationaler Kampf- und Feiertag der ArbeiterInnenbewegung mussten schon zahlreiche Hindernisse überwunden werden. Die Corona-Krise stellt uns alle erneut vor große Herausforderungen.

…erinnert Unsere Zeitung an die historische Dimension des Anliegens und verknüpft dies mit der aktuellen Situation:

Die physische, psychische und soziale Sicherheit aller Menschen muss gewährleistet sein. Deshalb dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass die zu meisternden Herausforderungen nicht rein medizinischer Natur sind, wie die aktuelle Rekordarbeitslosigkeit und die aufziehende soziale Krise deutlich machen.

Schaffen wir eine temporäre Begegnungszone auf der Wiener Ringstraße am 1. Mai 2020!

ZUR PETITION – Jetzt unterschreiben!

Mehr Infos zur überparteilichen Initiative „Die Straße frei am 1. Mai!“ auf unserer Kampagnenseite.

Titelbild: Der Burgring (hier am 1. Mai 2013, Foto: Peter Gugerell; Lizenz: CC0 1.0)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.