EU will ab 2035 neue Benzin- und Dieselautos verbieten – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

Regierung verschärft die Corona-Maßnahmen

Ab 22. Juli gelten in Österreich wieder schärfere Corona-Maßnahmen. Dann darf man nur noch in Nacht-Lokale wie Diskotheken gehen, wenn man geimpft ist oder einen negativen PCR-Test hat. Ein Schnelltest reicht nicht mehr. Es genügt auch nicht mehr, wenn man genesen ist. Das hat die österreichische Regierung beschlossen.

Außerdem bleibt in Lokalen und bei Veranstaltungen die Registrierungs-Pflicht, die eigentlich abgeschafft werden sollte. Ab 18. August ist der „Grüne Pass“ auch nur dann gültig, wenn man auch die zweite Impfung bekommen hat.

Schon über 100 Tote durch Unwetter in Deutschland

Die Zahl der Toten durch die schweren Unwetter in Deutschland steigt weiter. Bis Freitag am frühen Nachmittag zählten die deutschen Behörden 103 getötete Menschen. Weiterhin wurden noch viele Menschen vermisst.

In der Nacht auf Donnerstag hatte es im Westen von Deutschland schwere Unwetter gegeben, die Überschwemmungen auslösten und etliche Häuser beschädigten oder zerstörten. Auch in Belgien gab es schwere Unwetter, durch die mindestens 15 Menschen starben. In Belgien sind 103 Feuerwehrleute aus Niederösterreich mit 16 Fahrzeugen und 26 Booten im Hilfs-Einsatz.

Zahl der Kinder in Krippen leicht gesunken

Im letzten Jahrzehnt ist die Zahl der Unter-Dreijährigen in österreichischen Kindergärten stark angewachsen. 2010 waren noch 40.000 Unter-Dreijährige in Kindergärten, 2019 waren es 71.800. Im Jahr 2020 waren es etwas weniger, nämlich 70.750. Das geht aus Daten der Statistik Austria hervor.

Grund für die sinkende Zahl dürfte sein, dass es in dieser Altersgruppe weniger Kinder gab. Die Unter-Dreijährigen werden auch Krippenkinder genannt, weil sie in die Kinderkrippe gehen. Das ist im Kindergarten der Bereich für die kleinsten Kinder.

EU will ab 2035 neue Benzin- und Dieselautos verbieten

Die EU-Kommission hat einen Plan zum Klimaschutz vorgestellt. Ab dem Jahr 2035 sollen in der EU keine neuen Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Dann dürfen nur noch Neuwagen verkauft werden, die keine Abgase ausstoßen.

Außerdem soll es höhere Steuern auf Treibstoffe für Flugzeuge und Schiffe geben. Heizen mit Kohle, Erdgas und Öl soll auch teurer werden. Für Menschen mit niedrigem Einkommen soll es Geld als Ausgleich für die Verteuerungen geben. Über diese Vorschläge müssen nun die Mitglieds-Länder der EU und das Europäische Parlament beraten.

Fast alle Österreicher haben immer Bargeld bei sich

Von 10 Menschen in Österreich haben 9 immer Bargeld bei sich. Das ergab eine neue Umfrage. Ältere Menschen bezahlen auch lieber mit Bargeld als jüngere. Insgesamt bezahlen die Österreicher in etwa gleich viel mit Bargeld wie mit Karten.

Nun will die EU-Kommission Bargeld-Zahlungen über 10.000 Euro verbieten. Damit soll Geldwäsche erschwert werden. Österreichs Finanzminister Gernot Blümel von der ÖVP ist dagegen. Er befürchtet nämlich einen Schritt in Richtung der Abschaffung von Bargeld.

Erklärung: Geldwäsche

Wer Geld wäscht, der macht weder Münzen noch Geldscheine nass. Diese Personen wollen verbergen, woher ihr Geld kommt. Zum Beispiel, weil es durch verbotene Dinge wie Diebstahl, Drogenhandel oder Bestechung gemacht wurde. Wenn es über erlaubte Wege wieder ausgegeben wird, ist das Geld gewaschen.

Familienministerin Raab ist zum ersten Mal Mutter geworden

Die Familienministerin von Österreich Susanne Raab ist vor kurzem Mutter geworden. Sie hat einen Sohn zur Welt gebracht. In den sogenannten Sozialen Medien zeigte sie sich mit ihrem Mann „überglücklich“, das neue Familienmitglied im Arm halten zu könnten. Zu den Sozialen Medien gehören zum Beispiel Facebook, Twitter oder auch YouTube. Raab geht bis September in Karenz, danach geht dann ihr Mann in Karenz.

Nach Justizministerin Alma Zadic ist Raab das zweite weibliche Mitglied dieser Regierung, das zum ersten Mal Mutter wurde. Finanzminister Gernot Blümel wird in einigen Wochen 2-facher Vater und Bundeskanzler Sebastian Kurz wird noch heuer zum ersten Mal Vater.

Erklärung: Karenz

In diesem Zusammenhang bedeutet Karenz Ruhezeit für Eltern. Während einer Karenz arbeitet man nicht. Man hat in der Karenz die nötige Zeit, sich um ein neugeborenes Kind zu kümmern. Für Eltern in Karenz gibt es einen besonderen Schutz. Man kann zum Beispiel während der Karenz nicht gekündigt werden.

Italien verbietet große Kreuzfahrtschiffe vor Venedig

Venedig ist eine Stadt in Italien, die auf vielen kleinen Inseln und im Meer steht. Viele Touristen besuchen diese außergewöhnliche Stadt. Auch viele Kreuzfahrtschiffe besuchen Venedig. Doch ab dem 1. August dürfen diese riesigen Schiffe nicht mehr in den Hafen von Venedig einlaufen.

Die riesigen Schiffe verursachen nämlich riesige Wellen, die die Mauern von Venedig beschädigen. Auch sind zu viele Schiffs-Touristen für die Stadt Venedig ein Ärgernis. Ab 1. August dürfen nun Kreuzfahrtschiffe mit mehr als 25.000 Tonnen Gewicht, mehr als 180 Metern Länge oder mehr als 35 Metern Höhe nicht mehr in Venedig anlegen. Kleinere Kreuzfahrtschiffe dürfen aber weiterhin im Stadtzentrum anlegen.

Mindestens 64 Tote bei Großbrand auf Corona-Station im Irak

Bei einem Großbrand in einem Spital sind im Irak mindesten 64 Menschen gestorben. Rund 100 Menschen wurden verletzt, einige davon schwer. Das Feuer brach am Montagabend auf der Corona-Station des Spitals in der Stadt Nassirija aus.

Warum das Feuer ausbrach, ist noch nicht offiziell bestätigt. Augenzeugen sagten, dass eine Sauerstoff-Flasche explodierte und so den Brand auslöste. Im April gab es in einem Spital der irakischen Hauptstadt Bagdad einen Brand, bei dem mehr als 80 Menschen starben. Ursache war damals eine explodierte Sauerstoff-Flasche.

England beendet alle Corona-Maßnahmen

England hebt am 19. Juli fast alle Corona-Maßnahmen auf. Ab diesem Tag gibt es keine Abstandsregeln und keine Maskenpflicht mehr. Nachtklubs dürfen wieder öffnen und es gibt auch keine Zuschauerbeschränkungen mehr. Das hat Premierminister Boris Johnson am Montag bestätigt. Er rief aber die Bevölkerung zur Vorsicht auf.

Die Lockerungen gelten nur in England, dem größten britischen Landesteil. In Wales, Schottland und Nordirland dauert es länger, bis die Corona-Regeln aufgehoben werden.

Schönbrunns ältester Bewohner gestorben

Am Sonntag ist der älteste Bewohner des Wiener Tiergartens Schönbrunn gestorben. Dabei handelt es sich um eine Seychellen Riesenschildkröte namens Schurli. Wie alt genau Schurli war, weiß man nicht. Man geht davon aus, dass er bereits 130 Jahre alt war.

Schurli war bereits seit 1953 im Zoo. Mehrere Generationen von Tierpflegern haben ihn in den 68 Jahren betreut. Das Tier genoss es, am Hals gestreichelt zu werden. Beim Futter bevorzugte Schurli saftige Gurken und trockene Blätter. Sie sollen für ihn wie Chips gewesen sein, nur gesünder.

Sprachniveau A2

In Österreich werden die Corona-Regeln wieder strenger

Die österreichische Regierung macht

die Corona-Regeln wieder strenger.

Ab 22. Juli dürfen nur noch Geimpfte

in Nacht-Lokale gehen oder Menschen

mit einem negativen PCR-Test.

Schnelltests reichen nicht mehr.

Es reicht auch nicht, wenn man

von Corona genesen ist.

Genesen ist man, wenn man krank war

und nun wieder gesund ist.

Außerdem bleibt in Lokalen die

sogenannte Registrierungs-Pflicht.

Das heißt, dass man in Lokalen seinen

Namen und seine Telefon-Nummer

angeben muss.

Über 100 Menschen starben bei Unwettern in Deutschland

Im Westen von Deutschland gab es in der

Nacht auf Donnerstag schwere Unwetter.

Es gab viele Überschwemmungen und viel

wurden beschädigt oder zerstört.

Dadurch starben auch viele Menschen.

Bis Freitag am Nachmittag zählten die

deutschen Behörden 103 Tote.

Es kann aber sein, dass man

noch mehr Tote findet.

Auch in Belgien gab es schwere Unwetter.

Dort starben mindestens 15 Menschen.

Belgien ist ein Nachbar-Land

von Deutschland.

In Belgien sind auch 103 Feuerwehr-Leute

aus Niederösterreich im Einsatz

und helfen den Menschen dort.

In Kinder-Krippen ist die Zahl der Kinder leicht gesunken

Die Kinder-Krippe ist der Teil

vom Kinder-Garten für die

Kinder unter 3 Jahren.

Deshalb nennt man diese kleinen

Kinder auch Krippen-Kinder.

Von 2010 bis 2019 hat es in Österreich

jedes Jahr mehr Krippen-Kinder gegeben.

Aber im Jahr 2020 sind etwas weniger

Kinder in die Krippe gegangen als 2019.

Das liegt daran, dass es in Österreich

etwas weniger Kinder unter 3 Jahren gab.

In der EU soll es bald keine neuen Benzin- und Dieselautos mehr geben

Die EU-Kommission will mehr

für den Klimaschutz tun.

Dafür hat sie nun einen Plan vorgestellt.

Ab dem Jahr 2035 sollen in der EU

keine neuen Autos mit Benzin-Motor

oder Diesel-Motor mehr verkauft werden.

Alle neuen Autos sollen dann

einen Elektro-Motor haben.

Außerdem sollen die Treibstoffe für

Flugzeuge und Schiffe teurer werden.

Das Heizen mit Kohle, Erdgas

und Öl soll auch teurer werden.

Das ist schwer für Menschen,

die wenig Geld verdienen.

Diese Menschen sollen deshalb

extra Geld zum Ausgleich bekommen.

Das sind die Vorschläge

von der EU-Kommission.

Über diese Vorschläge müssen

nun die EU-Länder reden.

Erklärung: EU-Kommission

Die EU-Kommission ist ein

wichtiger Teil von der EU.

Sie schlägt zum Beispiel EU-Gesetze vor.

Außerdem überprüft die Kommission,

ob die EU-Länder die Gesetze einhalten.

Die Menschen in Österreich wollen nicht auf Bargeld verzichten

Fast alle Menschen in Österreich tragen

immer Bargeld bei sich.

Vor allem Menschen über 60 Jahre bezahlen

lieber mit Geldscheinen und Münzen als

mit Bankomat-Karten oder Kredit-Karten.

Insgesamt bezahlen die Menschen

in Österreich ungefähr gleich oft

mit Karte wie mit Bargeld.

Die EU-Kommission will in Zukunft

Zahlungen mit Bargeld nur noch bis

10.000 Euro erlauben.

Österreichs Finanzminister Gernot Blümel

ist aber dagegen.

Er befürchtet, dass das Bargeld

langsam abgeschafft wird.

Die Familien-Ministerin von Österreich ist Mutter geworden

Susanne Raab ist Mutter geworden.

Sie ist die Familien-Ministerin

von Österreich.

Raab hat einen Sohn

auf die Welt gebracht.

Sie und ihr Mann sind überglücklich,

das neue Familien-Mitglied

im Arm halten zu können.

Sie wird bis September in

Karenz gehen.

Dann geht ihr Mann in Karenz.

Vor Raab ist auch Alma Zadic

zum ersten Mal Mutter geworden.

Zadic ist die Justiz-Ministerin

von Österreich.

Bald bekommen auch weitere

Regierungs-Mitglieder Kinder.

Finanzminister Gernot Blümel

bekommt in einigen Wochen sein

zweites Kind.

Bundeskanzler Sebastian Kurz

wird noch in diesem Jahr

zum ersten Mal Vater.

Erklärung: Karenz

Karenz ist eine Ruhezeit für Eltern.

Während einer Karenz arbeitet man nicht.

Man hat in der Karenz Zeit,

sich um ein Baby zu kümmern.

In der Karenz

sind Arbeit-Nehmer geschützt.

Man kann zum Beispiel

nicht gekündigt werden.

Ab 1. August sind große Kreuzfahrtschiffe vor Venedig verboten

Venedig ist eine Stadt in Italien.

Viele Touristen besuchen Venedig.

Die Stadt steht auf vielen kleinen Inseln

und im Meer.

Auch viele Kreuzfahrt-Schiffe fahren

nach Venedig.

Doch ab dem 1. August dürfen die

besonders großen Schiffe Venedig

nicht mehr anfahren.

Kleinere Kreuzfahrt-Schiffe dürfen aber

weiterhin im Stadtzentrum anlegen.

Die riesigen Schiffe verursachen große

Wellen, die die Mauern

von Venedig beschädigen.

Auch sind zu viele Schiffs-Touristen

für die Stadt Venedig ein Ärgernis.

Im Irak starben 64 Menschen bei einem Brand in einem Spital

Im arabischen Land Irak hat es

einen sehr schlimmen Unfall gegeben.

In einem Spital brach auf einer

Corona-Station ein Brand aus.

Dabei starben mindestens 64 Menschen.

100 Menschen wurden verletzt.

Warum der Brand ausbrach,

weiß man noch nicht genau.

Aber Zeugen sagten, dass eine

Sauerstoff-Flaache explodierte

und das Feuer auslöste.

In England gibt es bald keine Corona-Regeln mehr

England beendet am 19. Juli

fast alle Corona-Regeln.

Man muss dann keinen Mindest-Abstand

zu anderen Menschen mehr einhalten.

Man muss auch keine Maske mehr tragen.

Nacht-Lokale dürfen in England

auch wieder aufsperren.

Das hat der britische Regierungs-Chef

Boris Johnson am Montag gesagt.

Er sagt aber, dass die Menschen

weiter vorsichtig sein sollen.

Diese Lockerungen gelten

aber nur in England.

England ist der größte

Landes-Teil von Großbritannien.

Die anderen Landes-Teile sind Wales,

Schottland und Nordirland.

Dort dauert es noch länger, bis die

Corona-Regeln abgeschafft werden.

Das älteste Tier von Schönbrunn ist gestorben

Am Sonntag ist das älteste Tier vom

Wiener Tiergarten Schönbrunn gestorben.

Es war eine Riesenschildkröte

mit dem Namen Schurli.

Man glaubt, das Schurli

130 Jahre alt wurde.

Aber genau weiß man das nicht.

Schurli war schon seit dem Jahr 1953

im Tiergarten Schönbrunn.

68 Jahre lang haben sich Tierpfleger

um ihn gekümmert.

Schurli fraß gerne saftige Gurken

und trockene Blätter.


Titelbild: Pascal Meier on Unsplash

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.