goodnUZ: Malaria-Impfstoff, Scheidungsurteil, Bio-Dünger & langes Leben

Guten Morgen!

Gute Nachrichten von der Weltgesundheitsorganisation: Zum ersten Mal wurde die Empfehlung für einen Malaria-Impfstoff für Kinder ausgesprochen. Die Ergebnisse der Pilotversuche klingen vielversprechend. Vor allem Kinder unter fünf Jahren sind von der Krankheit betroffen. Die Weltgemeinschaft muss nun so schnell wie möglich für die Finanzierung sorgen.

In Kenia wurde ein richtungsweisendes Urteil gefällt. Im Rahmen einer Scheidung beanspruchte der Mann allen Besitz für sich, weil er einem Vollzeitjob nachging, während sich die Frau “nur” um Haushalt und Kinder kümmerte. Das Gericht stellte allerdings fest, dass auch sie einen solchen ausübte und ordnete die gleichwertige Aufteilung des Eigentums an. Ein erster Schritt, um gegen Altersarmut von Frauen vorzugehen.

Apropos Haushalt: Hast du Lust auf eine sinnvolle Sitzgelegenheit? Und vielleicht auch auf ziemlich coole Mitbewohner? Dann ist vielleicht eine Wurmkiste das Richtige für dich. Damit verwandeln sich Küchenabfälle in wertvollen Biodünger und warten nicht stinkend auf ihre Entsorgung. Die Zimmerpflanzen freut’s auf jeden Fall – die brauchen dann auch keine Erde aus Plastiksäcken mehr. Eine Bauanleitung gibt es hier, handwerklich eher Talentbefreite können die Kiste aber auch gleich fertig kaufen.

Das Geheimnis für ein langes Leben wüssten wir wohl alle gerne. Eine Studie zum Thema liefert überraschende Ergebnisse. Weder Übergewicht noch Sport verlängern unsere Zeit auf Erden so signifikant wie soziale Kontakte. Es geht dabei aber nicht nur um enge Beziehungen. Nein, auch um soziale Interaktionen während des ganzen Tages – offline natürlich. Darum gehe ich jetzt gleich in die Bäckerei und verwickle dort jemanden in ein Gespräch.

Aber davor muss ich noch loswerden, wie du Unsere Zeitung unterstützen kannst: steadyhq.com/unserezeitung 

Danke und einen guten Wochenstart!


Text: Eva Daspelgruber
Titelbild: Eva Daspelgruber

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur_innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

Unterstützen!

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.