VOM SCHREIEN IM INTERNET: Heute ist der internationale „Caps Lock Day“

Am 22. Oktober erinnert die Welt an eine ganz besondere Taste am Computer-Keyboard: die Feststelltaste. Allerdings nicht unbedingt als Ehrung, sondern mehr als Fingerzeig: Schreit nicht so viel im Internet herum!

von Moritz Ettlinger

Das erste iPhone war noch nicht einmal erfunden, als Derek Arnold beschloss, einen besonderen Tag ins Leben zu rufen. Im Jahr 2000 begründete der US-Amerikaner den International „Caps Lock Day“, also den internationalen Tag der Feststelltaste, der jährlich am 22. Oktober* begangen wird.

Allerdings nicht als Ehrentag, der diese Taste würdigt. Arnold hatte einfach genug von Menschen, die im Internet „herumschreien“ und ihre Texte NUR IN GROßBUCHSTABEN VERFASSEN. Um also daran zu erinnern, dass man es mit der Großschreibung von Wörtern oder ganzen Texten nicht übertreiben sollte, gibt es den International „Caps Lock Day“.

Was passiert an diesem Tag?

Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten, diesen Tag zu begehen. Entweder, man schreibt ironisch am 22. Oktober alles in Großbuchstaben. Oder aber man macht ganz normal weiter und sich über die Leute lustig, die alles in Großbuchstaben schreiben.

Richtig und falsch gibt es dabei wohl nicht, wenngleich Arnold selbst dazu gesagt haben soll, man solle an diesem Tag über all jene lachen, die den Tag dazu nutzen würden, „lokale typografische Konventionen zu missbrauchen“. Also zum Beispiel, JEDES WORT GROß ZU SCHREIBEN.

Insgesamt darf man diesen Tag natürlich nicht zu ernst nehmen, denn es gibt ja auch Situationen oder Bereiche, in denen Großschreibung durchaus passt. Obwohl: Ein bisschen weniger schreien würde uns sicher allen gut tun. Nicht nur, aber vor allem im Internet.


*Es gibt auch noch einen zweiten “Caps Lock Day”, der am 28. Juni begangen wird.

Titelbild: JÉSHOOTS von Pexels/Unsere Zeitung

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur_innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.