100 Staaten wollen bis 2030 Zerstörung der Wälder stoppen – TopEasy aktuell

In Kooperation mit der Austria Presse Agentur – Zusammengestellt von Eva Daspelgruber

Auch diese Woche stellt Unsere Zeitung wieder die TopEasy-News, einen leicht verständlichen Nachrichtenüberblick auf den Sprachniveaus B1 & A2, zur Verfügung. Weil wir finden, dass alle Menschen Zugang zu aktuellen Nachrichten haben sollen. 

Die täglichen Nachrichtenüberblicke und weitere Informationen über „TopEasy“ findest du auf science.apa.at

Sprachniveau B1

100 Staaten wollen bis 2030 Zerstörung der Wälder stoppen

In Glasgow in Schottland findet derzeit die Weltklimakonferenz statt. Dabei haben sich mehr als 100 Staaten verpflichtet, die Zerstörung von Wäldern bis zum Jahr 2030 zu stoppen. Zu den beteiligten Ländern gehört die EU und die Länder mit den größten Wäldern. Das sind unter anderem Kanada, Russland, Brasilien und China.

Wälder sind wichtig für das Klima der Erde. Trotzdem werden immer noch viele Wälder zerstört. Jede Minute geht eine Waldfläche von rund 27 Fußballfeldern verloren.

Mehr positive PCR-Tests an Schulen

In Österreich steigt die Zahl der Corona-Infektionen. Auch in den Schulen gibt es immer mehr positive PCR-Tests. In der ersten Schulwoche nach den Herbstferien hat es an den Schulen insgesamt 2.326 positive PCR-Tests gegeben. Das sind deutlich mehr als in der Woche vor den Ferien.

Derzeit sind 22 Schulklassen wegen Corona-Infektionen geschlossen. Allerdings ist noch keine ganze Schule geschlossen. Die jetzt positiv getesteten Schüler haben sich alle in den Herbstferien angesteckt, sagte Bildungsminister Heinz Faßmann. Er forderte auch die Schüler zum Impfen auf.

ABBA hat ein neues Album veröffentlicht

Die schwedische Band ABBA hat ihr erstes Album seit fast 40 Jahren veröffentlicht. Seit Freitag kann man das neue Album „Voyage“ online, als CD, Schallplatte oder Kassette kaufen. „Voyage“ ist das bisher 9. Studio-Album der legendären Band.

ABBA wurde 1974 weltberühmt und ihre Alben verkauften sich insgesamt 380 Millionen Mal. Die Band bestand aus 2 Paaren, also 4 Mitgliedern. Aber später trennten sich die Paare und 1982 gaben sie das Ende ihrer Zusammenarbeit bekannt. Heuer im September kündigten sie an, dass sie wieder gemeinsam Musik machen wollen.

Rapid verlor in Europa League, Sturm spielte Unentschieden

In der Fußball-Europa-League sind die österreichischen Vertreter am Donnerstagabend wenig erfolgreich gewesen. Rapid verlor bei Dinamo Zagreb aus Kroatien mit 1:3. Sturm Graz schaffte gegen Real Sociedad aus Spanien zumindest ein 1:1-Unentschieden.

Rapid ging durch Christoph Knasmüllner früh in Führung. Aber Dinamo Zagreb erzielte bald den Ausgleich und gewann letztlich verdient. Rapid ist in seiner Gruppe in der Tabelle damit an letzter Stelle.

Auch bei Sturm Graz lief es zunächst nach Wunsch. Jakob Jantscher brachte den Außenseiter gegen Real Sociedad in Führung. Doch die Steirer mussten noch den Ausgleich hinnehmen. Sturm ist in seiner Gruppe ebenfalls Tabellen-Letzter.

Erklärung: Europa League

Die Europa League ist ein Wettbewerb im Fußball. In der Europa League spielen Fußball-Mannschaften aus Europa gegeneinander. In der Gruppen-Phase spielen immer 4 Klubs von einer Gruppe gegeneinander. Die Gruppen wurden vorher ausgelost. Die besten 2 Teams von jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächsten Spiele. Das ist dann das Sechzehntel-Finale.

Wien führt 2G in der Gastronomie ein

Wien verschärft wieder die Corona-Maßnahmen. Ab Ende nächster Woche gilt für den Besuch von Lokalen 2G. Da bedeutet, man muss entweder geimpft oder genesen sein. Ein negativer Corona-Test genügt nicht mehr. Das hat der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig am Donnerstag angekündigt.

Die 2G-Regel gilt auch für die sogenannten körpernahen Dienstleistungen wie Frisöre und für Zusammenankünfte ab 25 Personen. Außerdem sollen in Wien auch Kinder ab 5 Jahren geimpft werden können.

Oberösterreich verschärft die Corona-Regeln

Oberösterreich verschärft wegen der steigenden Infektions-Zahlen die Corona-Regeln. Ab Montag gilt in Lokalen, Hotels, beim Frisör, in Theatern, Kinos und Pflegeheimen 2,5G. Das bedeutet, man muss geimpft oder genesen sein oder einen negativen PCR-Test haben. Schnelltests gelten nicht mehr.

Außerdem soll es in Oberösterreich mehr Angebote für PCR-Tests geben. Mitte November soll auch eine Impf-Lotterie starten, an der alle Oberösterreicher teilnehmen können.

3. Corona-Impfung 6 Monate nach Zweit-Impfung

Das nationale Impfgremium in Österreich hat die 3. Corona-Impfung 6 Monate nach der 2. Impfung freigegeben. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein sagte, dass der Impf-Schutz der ersten 2 Impfungen nach 6 Monaten nachlässt. Darum soll man mit der 3. Impfung den Impf-Schutz auffrischen. Dafür muss man aber mindestens 18 Jahre alt sein. Besonders wichtig ist die 3. Impfung aber vor allem für Menschen über 65 Jahre und Patienten mit Risiko-Faktoren.

Die Corona-Zahlen in Österreich steigen weiter an. Am Mittwoch wurden innerhalb von 24 Stunden 6.506 Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus registriert. So viele Fälle gab es heuer noch nie.

Impf-Lotterie im Burgenland kann starten

Im Burgenland findet eine Impf-Lotterie statt. Die burgenländischen Behörden wollten nämlich bis zum 11. November 10.000 Erst-Impfungen erreichen. Dieses Ziel wurde nun erreicht. Darum werden am 11. November 1.000 Preise an die Teilnehmer der Lotterie verlost. Es gibt auch 3 Autos zu gewinnen. Mehr als 79.400 Geimpfte haben sich für das Gewinnspiel angemeldet.

Landes-Hauptmann Hans Peter Doskozil ist mit der Impf-Lotterie sehr zufrieden. Die Lotterie sollte die Menschen dazu motivieren, sich gegen Corona impfen zu lassen. Dieses Ziel wurde erreicht.

Gedenken an den Terroranschlag vom Vorjahr in Wien

Vor genau einem Jahr gab es in Wien einen Terroranschlag. Am 2. November 2020 schoss ein islamistischer Terrorist in der Wiener Innenstadt um sich. Dabei tötete er 4 Menschen und verletzte 23 Menschen. Am Dienstag erinnerte man an die Opfer dieses Anschlags.

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig legte am Gedenkstein in der Innenstadt einen Kranz nieder. Am Nachmittag stand dann die Gedenk-Veranstaltung der Republik auf dem Programm. Daran nahmen Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Vizekanzler Werner Kogler teil.

Erklärung: Islamismus

Islamismus ist eine extreme Auslegung der Religion Islam. Islamisten wollen, dass die Religion die Politik und die Gesetze bestimmt. Islamisten wollen einen islamischen Staat. Dort sollen dann alle Menschen nach ganz strengen Regeln leben. Diese Regeln bestimmen zum Beispiel, was man glauben darf und was nicht. Und auch, wer wen heiraten darf.

Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich niedriger als vor Corona

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist auch im Oktober weiter gesunken. Derzeit sind 341.142 Menschen arbeitslos. Das sind um fast 14.000 Arbeitslose weniger als im Oktober 2019, also in der Zeit vor Corona. Außerdem sind mit Ende Oktober 71.628 Menschen in Schulungen. Im Oktober 2019 waren es 65.993 Menschen.

Den größten Rückgang bei den Arbeitslosen gab es im Tourismus. Auch in der Waren-Produktion gibt es nun deutlich weniger Arbeitslose. Arbeitsminister Martin Kocher freute sich über die positiven Zahlen.

Sprachniveau A2

Mehr 100 Länder wollen die Wälder retten

In der Stadt Glasgow in Schottland findet

gerade die Welt-Klima-Konferenz statt.

Die meisten Länder der Welt nehmen

an dieser Konferenz teil.

Dabei wurde schon eine Einigung erzielt.

Über 100 Länder wollen dafür sorgen,

dass bis zum Jahr 2030 keine

Wälder mehr zerstört werden.

Zu diesen Ländern gehören

alle Länder der EU.

Auch Russland, China und

Kanada sind dabei.

Das sind Länder mit großen Wäldern.

Wälder sind sehr wichtig für das Klima.

Aber derzeit werden immer noch

viele Wälder zerstört.

Mehr Schüler haben sich mit dem Corona-Virus infiziert

In Österreich gibt es immer mehr

Infektionen mit dem Corona-Virus.

Das sieht man auch in den Schulen.

Schüler in Österreich müssen mehrmals

in der Woche einen Corona-Test machen.

Diese Woche ist die erste Woche

nach den Herbst-Ferien.

In dieser Woche haben viel mehr

Schüler einen positiven Corona-Test

als in der Woche vor den Ferien.

Diese Schüler haben sich in den

Herbst-Ferien angesteckt, sagt

der Bildungsminister Heinz Faßmann.

Er will, dass sich mehr Schüler

gegen Corona impfen lassen.

Wegen Corona sind in Österreich

derzeit 22 Schul-Klassen geschlossen.

Es ist aber noch keine ganze Schule zu.

Die Musik-Gruppe ABBA hat ein neues Album veröffentlicht

Die schwedische Band ABBA hat

ein neues Album veröffentlicht.

Es heißt „Voyage“, auf deutsch Reise.

Es ist das erste ABBA-Album

seit fast 40 Jahren.

Auf dem Album sind neue Lieder.

Seit Freitag kann man es kaufen.

Die Musik-Gruppe ABBA wurde

im Jahr 1974 weltweit bekannt.

ABBA bestand aus 2 Paaren,

also aus 2 Frauen und 2 Männern.

Die Paare trennten sich aber später.

Im Jahr 1982 trennten sie sich

auch als Musik-Gruppe.

Heuer im September sagten sie,

dass sie wieder gemeinsam

Musik machen wollen.

Niederlage und Unentschieden für Österreich in der Europa League

Die Fußball-Mannschaft Rapid aus Wien

hat in der Europa League verloren.

Rapid verlor am Donnerstag-Abend

beim Verein Dinamo Zagreb

aus dem Land Kroatien mit 1:3.

Rapid ist jetzt in seiner Gruppe

auf dem letzten Platz.

Die Mannschaft Sturm aus Graz

spielte dagegen unentschieden.

Das Spiel beim Verein Real Sociedad

aus Spanien endete mit 1:1.

Auch Sturm ist seiner Gruppe

auf dem letzten Platz.

Erklärung: Europa League

Die Europa League ist ein

Wettbewerb im Fußball.

In der Europa League spielen

Fußball-Vereine aus Europa gegen einander.

In der Gruppen-Phase spielen immer

4 Klubs von einer Gruppe gegeneinander.

Die Gruppen wurden vorher ausgelost.

Die besten 2 Mannschaften von jeder Gruppe

kommen dann weiter ins Sechzehntel-Finale.

In Wien dürfen nur noch Geimpfte und Getestete in Lokale

In Wien gibt es ab dem Ende der nächsten

Woche noch strengere Corona-Regeln.

Dann gilt in Lokalen die 2G-Regel.

Man darf dann nur in Lokale gehen,

wenn man geimpft oder genesen ist.

Ein Corona-Test ist nicht genug.

Das hat der Wiener Bürgermeister

Michael Ludwig gesagt.

Die 2G-Regel gilt auch für Frisöre und

wenn sich mehr als 25 Personen treffen.

Außerdem will man in Wien auch Kinder

ab 5 Jahren gegen Corona impfen.

In Oberösterreich gelten bald strengere Corona-Regeln

Das Bundesland Oberösterreich macht die

Corona-Regeln ab Montag strenger.

In Lokalen, Hotels, Theatern, Kinos,

beim Frisör und in Pflegeheimen

gilt dann die 2,5 G-Regel.

Wenn man dort überall hinein will,

muss man geimpft oder genesen sein

oder einen negativen PCR-Test haben.

In Oberösterreich soll es auch leichter

werden, einen PCR-Test zu machen.

Außerdem soll Mitte November auch

eine Impf-Lotterie beginnen.

Dabei können alle

Oberösterreicher mitmachen.

Erklärung: Schnelltest und PCR-Test

Schnell-Tests werden auch

Antigen-Tests genannt.

Bei diesem Corona-Test bekommt man

das Ergebnis schon nach rund 15 Minuten.

Ist das Ergebnis positiv, muss man

einen PCR-Test machen.

PCR-Tests sind genauer

als Antigen-Tests.

Impf-Experten geben 3. Corona-Impfung frei

Impf-Experten in Österreich haben

die 3. Corona-Impfung frei gegeben.

Das heißt, man darf sich 6 Monate

nach der 2. Impfung wieder impfen lassen.

Das gilt aber nur für Personen

ab 18 Jahren.

Die 3. Impfung ist notwendig,

weil der Impf-Schutz mit der Zeit

schwächer wird.

Das sagte Gesundheits-Minister

Wolfgang Mückstein.

Besonders wichtig ist die 3. Impfung aber

für Menschen über 65 Jahre und

Patienten mit Risiko-Faktoren.

Die Corona-Zahlen in Österreich

steigen unterdessen weiter an.

Am Mittwoch wurden innerhalb

von 24 Stunden 6.506 neue Fälle

mit dem Corona-Virus festgestellt.

So viele Fälle an einem Tag

gab es heuer noch nie.

Burgenland verlost Preise für eine Corona-Impfung

Im Burgenland gibt es eine Impf-Lotterie.

Das heißt, Corona-Geimpfte

können Preise gewinnen.

Das Ziel waren 10.000 Erst-Impfungen

gegen den Corona-Virus

bis zum 11. November.

Nun wurde das Ziel erreicht.

Die Lotterie findet also statt.

Am 11. November werden

1.000 Preise verlost.

Es gibt auch 3 Autos zu gewinnen.

Mehr als 79.400 Geimpfte haben sich

für die Lotterie angemeldet.

Hans Peter Doskozil ist

mit der Impf-Lotterie sehr zufrieden.

Er ist der Landes-Hauptmann

vom Burgenland.

Die Lotterie sollte dazu motivieren,

sich gegen Corona impfen zu lassen.

Dieses Ziel wurde erreicht.

In Wien ist an den Terroranschlag vom Vorjahr erinnert worden

Am 2. November 2020 gab es in

Wien einen Terror-Anschlag.

Das war genau vor einem Jahr.

Damals schoss ein islamistischer

Terrorist um sich.

Er tötete 4 Menschen und

verletzte 23 Menschen.

Am Dienstag hat man in Wien

an diesen Terror-Anschlag erinnert.

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig

legte einen Kranz für die

Opfer des Anschlags nieder.

Es gab auch eine Gedenk-Feier.

Dabei waren Bundespräsident

Alexander Van der Bellen und

Bundeskanzler Alexander Schallenberg.

Erklärung: Islamist

Islamismus ist eine extreme

Auslegung von der Religion Islam.

Islamisten wollen, dass die Religion

die Politik und die Gesetze bestimmt.

Islamisten wollen einen islamischen Staat.

Dort sollen dann alle Menschen

nach ganz strengen Regeln leben.

Diese Regeln bestimmen zum Beispiel,

was man glauben darf und was nicht.

Und auch, wer wen heiraten darf.

Es gibt in Österreich weniger Arbeitslose als vor Corona

In Österreich gibt es seit einigen Monaten

immer weniger Arbeitslose.

Im Oktober waren in Österreich

rund 341.000 Menschen arbeitslos.

Das sind um 14.000 weniger als

im Oktober 2019.

Das war noch vor der Corona-Krise.

Vor allem im Tourismus gibt es

viel weniger Arbeitslose.

Arbeits-Minister Martin Kocher freute sich

über die guten Zahlen.


Titelbild: Layne Lawson auf Unsplash

DANKE, DASS DU DIESEN ARTIKEL BIS ZUM ENDE GELESEN HAST!

Unsere Zeitung ist ein demokratisches Projekt, unabhängig von Parteien, Konzernen oder Milliardären. Bisher machen wir unsere Arbeit zum größten Teil ehrenamtlich. Wir würden gerne allen unseren Redakteur_innen ein Honorar zahlen, sind dazu aber leider finanziell noch nicht in der Lage. Wenn du möchtest, dass sich das ändert und dir auch sonst gefällt, was wir machen, kannst du uns auf der Plattform Steady mit 3, 6 oder 9 Euro im Monat unterstützen. Jeder kleine Betrag kann Großes bewirken! Alle Infos dazu findest du, wenn du unten auf den Button klickst.

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.