Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!

100 Worte zum Sonntag von Michael Wögerer

Bereits zum 50. Mal hat das Marktforschungsinstitut IMAS die Österreicher_innen zu ihrer Neujahrsstimmung befragt. Die Ergebnisse erinnern an den bayrischen Humoristen Karl Valentin:

„Die Zukunft war früher auch besser!“

Die Pandemie führt zur Fortsetzung der deutlichsten Verschiebung der Grundstimmung seit 1972. Diese war noch nie so negativ, die Sorgenfalten noch nie so stark ausgeprägt wie in den beiden letzten Jahren. 38 Prozent blicken mit Sorge und 32 Prozent mit Skepsis in das herannahende Jahr. Lediglich 26 Prozent zeigen sich zuversichtlich.

Die Neujahrsvorsätze bleiben gleich: Bewusster Leben, mehr Bewegung, mehr Zeit für Familie und Freunde. Vielleicht schaffen wir es dieses Mal?

Foto: pixabay

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.