Nicht unglücklich sein

100 Worte zum Sonntag von Michael Wögerer

Doppelte Verneinungen machen meist keinen wirklichen Sinn. Doch als ich kürzlich wieder mal über mein Leben nachdachte und mir den Kopf zerbrach, wie es mir gelingt glücklich zu sein, hatte ich eine bewegende Erkenntnis:

Glück ist so ein großes Wort und was es für mich und die anderen Menschen konkret bedeutet ist so vielfältig wie diese Welt. Immer voll glücklich zu sein, ist nicht so einfach. Unglück hingegen lässt sich – zumindest für mich – besser fassen.

Anstatt dem Glück nachzujagen, habe ich deshalb kurzerhand beschlossen nicht unglücklich zu sein. Und schon war ich am Ziel! Das hat mich glücklich gemacht.

Titelbild: Pexels auf Pixabay 

close

Trag dich ein!

Du erhältst jeden Montag die aktuellen Artikel kostenlos in Deine Mailbox.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Impressum

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.