Amstetten hat gewählt

faymann_amstetten1Schlappe für die SPÖ (-10,77 Prozent) – Verlust der absoluten Mehrheit – FPÖ und Grüne gewinnen – NEOS ziehen in Gemeinderat

Eine niedrige Wahlbeteiligung (57,57%) und Gewinne von Blau und Grün sowie der Einzug der NEOS haben der SPÖ Amstetten bei den heutigen Gemeinderatswahlen in Niederösterreich die absolute Mehrheit gekostet. Die SP-Fraktion von Bürgermeisterin Ursula Puchebner verliert im Vergleich zu 2010 vier Mandate. Die FPÖ erreicht ein plus von 4,5 Prozent und erhält 2 Mandate zusätzlich, die Grünen gewinnen leicht (+1,8%) und sind in Zukunft mit 3 Mandaten im Gemeinderat vertreten. Die NEOS ziehen mit 2,78 Prozent und einem Mandat ins Stadtparlament ein.

[table id=7 /]

Foto: Bürgermeisterin Ursula Puchebner (2. von links) mit Bundeskanzler Werner Faymann bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPÖ am 21. September (Quelle: SPÖ/flickr.com/CC BY-SA 2.0)

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.