Zum 70. Jahrestag der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Nagasaki_atombombeGedenkveranstaltungen in Wien und Melk – Ö1-Radiokolleg von Judith Brandner

Am 6. und 9. August jähren sich die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 70. Mal. Hunderttausende Menschen wurden dabei getötet oder schwer verletzt, zwei Städte fast vollständig zerstört und die umliegenden Gebiete radioaktiv verseucht. Seit Jahrzehnten leiden die Überlebenden (japanisch: „Hibakusha“) an ihren Verletzungen, an Folgekrankheiten und seelischen Nöten. Bis heute erkranken Überlebende der Atombomben-Abwürfe an Krebs und sterben daran.

Für das Ö1-Radiokolleg hat Judith Brandner die Orte des Geschehens, die zu einem Symbol für die Bedrohung der Menschheit durch sich selbst geworden sind, besucht . Ihr 25-minütiger Beitrag ist noch bis 10. August im Webradio nachzuhören:

oe1_sendung
Veranstaltungen zum Gedenken an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki:

Wien: Die Hiroshima-Veranstaltung beginnt am Donnerstag 6. August 2015 um 18:00 Uhr auf dem Wiener Stephansplatz und wird um ca. 20.30 Uhr mit einem Laternenmarsch vom Stephansplatz zum Teich vor der Karlskirche abgeschlossen.

Am Sonntag, 9. August 2015, wird um ca. 20.00 Uhr mit einer traditionellen Buddhistischen Lichterzeremonie bei der Wiener Friedenspagode der Opfer von Hiroshima und Nagasaki gedacht (Wien 2, Hafenzufahrtsstraße, Bus 79A).

Melk:Samstag, 8. August 2015 von 10:00 bis 13:00 Uhr Gedenkaktion zu Hiroshima und Nagasaki in der Fußgängerzone (vor dem Rathaus).

Nähere Informationen: www.hiroshima.at

Titelbild: Die aufsteigende Wolke kurz nach der Explosion in Nagasaki, fotografiert von Madsuda Hiromichi in einem Außenbezirk der Stadt (gemeinfrei); Bild zum Ö1-Radiokolleg: screenshot

Artikel teilen/drucken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.