Jacob, Campeón!

Zurl hat es geschafft: Mit dem Rad quer durch Kuba in weniger als 60 Stunden

Jacob Zurl und seine BegleiterInnen im Ziel (Cabo de San Antonio)

Der steirische Extremradler Jacob Zurl kann einen weiteren Rekord verbuchen. Beim zweiten Versuch schafft der 28-Jährige seine „Cuba – Coast to Coast“-Tour in exakt 58 Stunden und 48 Minuten. „Es waren 1450 anstrengende und bewegende Kilometer“, sagte der überglückliche Sportler nach den Strapazen. Ursprünglich wollte Zurl die Strecke in weniger als 55 Stunden schaffen, extreme Hitze, strömender Regen und schlechte Straßenverhältnissen auf der Karibikinsel zehrten jedoch an seinen Kräften. Zwischendurch hatte er mit starken Muskelschmerzen und sogar Halluzinationen zu kämpfen. Ein Rekord ist es allemal. Noch nie hatte vor ihm jemand Kuba in weniger als 60 Stunden mit dem Rad durchquert. Für Normalsterbliche würde diese Tour gewöhnlich mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Unterstützung erhielt Zurl von den örtlichen Behörden und der kubanischen Bevölkerung: „Auf meinen Weg von Ost nach West hatte ich jedes erdenkliche Klima, von stundenlangen heftige Regenfällen, die die Straße in reißende Bäche verwandeln ließen bis zur tropische Hitze mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit, die an meinen Reserven zehrten. Was ich nicht hatte waren rote Ampeln oder Verkehr auf den ich zu achten hatte. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich hatte die ganzen eineinhalb Tausend Kilometer höchst professionelle Polizeibegleitung. Mindestens zwei Polizeifahrzeuge fuhren vor und hinter mir, hielten den Verkehr auf und sicherten jede Kreuzung. Die Durchfahrten diverser Städte war jedesmal ein emotionales Erlebnis, denn hunderte Menschen warteten bereits gespannt am Straßenrand und feuerten mich an. Je weiter ich bei meiner Durchquerung gekommen bin, desto mehr wurde ich angefeuert und merkte, dass mein Projekt den Kubanern am Herzen lag“, postete Zurl am Dienstag auf Facebook.

Der lateinamerikanische TV-Sender teleSur berichtet über den neuen Rekord:

Hier das fb-Posting nach seine erfolgreichen 1.450-Kilometer-Tour:

Fotos: fb.com/jacob.zurl

Artikel teilen/drucken:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.