Bücher gegen den Mainstream

12. bis 14. Mai: Kritische Literaturtage in Wien – Unsere Zeitung mit dabei

Unabhängige und kleine Verlage aus dem deutschsprachigen Raum sowie politische Initiativen präsentieren kommendes Wochenende in Wien-Ottakring ihre alternativen, gesellschafts- und sozialkritischen Publikationen. Vom 12. bis 14. Mai finden bereits zum 8. Mal die Kritischen Literaturtage statt. Am Programm stehen Buchpräsentationen, Lesungen, Workshops, Podiumsdiskussionen und eine Kinderbuchausstellung bei freiem Eintritt.

Los geht’s am Freitag um 14 Uhr im KunstSozialRaum Brunnenpassage am Ottakringer Yppenplatz. Bis Sonntag, 17 Uhr, finden im Stundentakt Lesungen und Workshops statt. Rund 40 AusstellerInnen sind mit ihrem literarischen Sortiment dabei. Auch Unsere Zeitung wird gemeinsam mit der linken deutschsprachigen Tageszeitung junge Welt einen Stand haben.

Abendveranstaltungen im Weinhaus Sittl

Laut Fragen (fb)

„Wer trägt die Spesen?“ fragt Margot Hruby am Freitagabend (20.30 Uhr) im Weinhaus Sittl (Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien). Begleitet von Ursula Schwarz am Klavier singt sie Lieder von Bertolt Brecht. Am Samstag folgt die zweite Abendveranstaltung im Rahmen der KriLit: „Sich fügen heißt lügen“– Maren Rahmann und Dieter Braeg präsentieren ab 20.30 Uhr im Sittl eine musikalische Revue aus dem Leben und Werk von Erich Mühsam.


Programmfolder der Kritischen Literaturtagen 2017 als Download (pdf 1,5 MB).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.